Meinung: Die “Gewalt-Konditionierung” und ihre Folgen

Vorangestellt gilt meine Anteilnahme und meine Gedanken den Opfern und Angehörigen des widerlichen Selbstmord-Attentats von Manchester. Kraft, Liebe und Fürsorge allen Betroffenen in diesen schweren Stunden.

In unserer schnelllebigen Zeit sind Nachrichten von gestern, alte und somit vernachlässigbare Nachrichten, deren Inhalte für viele somit nicht mehr von großer Relevanz sind.
Auch das Attentat von Manchester wird hier

Panem et Circences: Zwei Tote beim Black Friday in den USA

Black Friday, Cyber Monday, Sale, Shopping, Battle usw. etc. pp.
Anglizismen allerorten und viele denken, dass man “cool und hipp” sei, wenn man sich in einem Denglisch-Kauderwelsch “committed”. Leider übersetzen die Wenigsten die “englischen Fachausdrücke” im Kopf ins Deutsche, denn ansonsten würden sie selber den oftmaligen Schwachsinn erkennen, den sie da von sich geben. Natürlich gibt

Kurz eingeworfen: Will der Mensch ein elektronischer Sklave sein?

Viele Menschen sind derart von ihren Handys und anderen elektronischen Spielzeugen abhängig, dass sie nicht einmal mehr merken, dass sie nichts anderes mehr sind als Techno-Zombies. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass das neueste “Muss-ich-unbedingt-haben-Spielzeug” ein “Schock-Armband” ist, dass helfen soll das eigene Verhalten mit Hilfe von Elektroschocks “umzutrainieren”. Kostenpunkt: 200 US-Dollar.
Bezeichnenderweise wird

Ist es Gleichgültigkeit oder Dummheit?

Fratzenbuch aka Facebook hat gestern seine Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht. Laut dem NSA-Spin-Off konnte man 1,8 Milliarden Blatt Klopapier Dollar Umsatz generieren, was einer Steigerung von 53% bzw. 333 Mio. US-$ entspricht.

Wir haben gute Fortschritte dabei gemacht, unsere Nutzerzahl zu vergrößern und die Beteiligung zu steigern.

so der Firmenchef Mark Zuckerberg vor den versammelten

Konditionierung der Gewalt

Schon Iwan Pawlow gelang 1905 mit seinem weltberühmten empirischen Experiment der Nachweis der klassischen Konditionierung (Pawlowscher Hund).
Gilt Pawlow als Begründer der klassischen Konditionierung durch einen unbedingten Reiz eine unbedingte Reaktion auszulösen, entwickelten nachfolgende Forscher wie Burrhus Frederic Skinner den Begriff der operanten Konditionierung bei der ein bestimmtes Verhalten eine Belohnung nach sich zog.
Pawlow und Skinner

Scroll Up