John Bolton: USA sprechen sich für einen “No Deal”-Brexit aus

Man kann wohl kaum von einer Überraschung sprechen, dass sich der Kriegshetzer und Nationale Sicherheitsberater der USA, John Bolton, für einen “No Deal”-Brexit ausspricht.
Bereits im März diesen Jahres warnte ich davor, dass ein “No Deal”-Brexit die wahrscheinlichste Option ist und dass der Aufstieg des “Populismus” in den USA, Großbritannien und in Resteuropa von den Medien

John Bolton: “Legt euch nicht mit den amerikanischen Wahlen an.” – Oder die Pflege des falschen Ost-West-Paradigmas

Donald Trump polarisiert wie kaum ein US-Präsident zuvor. Viele neigen dazu ihn als Idioten und “Trumpeltier” hinzustellen. Andere dagegen sehen in ihm denjenigen, der den “Sumpf austrocknet”. Beides ist aus meiner Sicht – wie ich schon in zahlreichen Artikeln aufgezeigt habe – falsch.
Nicht Trump ist derjenige, der die US-Politik bestimmt. Nicht Trump ist derjenige, der

Ernennung John Bolton: Kommt es jetzt zum “langersehnten Regime Change” im Iran?

Als vergangenen Donnerstag der US-Präsident Donald Trump bekannt gab, dass der ehemalige UN-Botschafter und Regierungsmitarbeiter unter der Ägide von George W. Bush, John Bolton, der neue Nationale Sicherheitsberater wird, zuckten nicht nur viele Kritiker der US-Regierung zusammen.
Bolton ist der Archetyp des Kriegstreibers. Er gehörte zu den Architekten des Irakkriegs und ist Ex-Direktor des Think Tanks

Scroll Up