Finanzsystem: Wenn aus “Too Big to Fail”, “Too Big to Jail” wird

Nach der Finanzkrise 2008 wurde der englische Begriff “Too Big To Fail” auch in Deutschland herumgereicht. Er sollte zum Ausdruck bringen, dass bestimmte Banken ob ihrer Größe gerettet werden müssen, um das marode Finanzsystem an sich zu retten. Doch “Too Big To Fail” ist auch gleichbedeutend mit “Too Big To Jail”, heißt die Protagonisten im

Texas: Gold-Repatriierung zeigt das schwindende Vetrauen in die New Yorker Verwahrstellen

Schnappen Sie sich Ihr Gold und halten Sie es fest!
Die Finanzmagiere, die Edelmetalle zu einem Schatz der Vergangenheit in dieser vernetzten und digitalen Welt der Währung und des Handels erklärt haben, müssen vielleicht ein paar Dinge überdenken.
Es ist jetzt offiziell – Texas House Bill #483 wurde verabschiedet und von Governeur Abbott unterzeichnet. Damit schafft Texas

Too Big to Fail – Too Big to Jail

36 Finanzinstitute geniessen laut eines Berichts der SZ besonderen Schutz und werden vom Bundesfinanzministerium als systemrelevant eingestuft.
Neben der unvermeidlichen Deutschen Bank, der Commerzbank und der HypoVereinsbank, stehen auch die DZ-Bank und alle Landesbanken auf dieser Liste. Zusätzlich sollen auch große Sparkassen wie beispielsweise die HASPA oder die Münchner Sparkasse als Too Big to Fail durch

Scroll Up