USA: Genmanipulierte Moskitos können ab sofort in 20 Bundesstaaten ausgesetzt werden – Ein wichtiger Sieg für die GMO-Lobby

Am 3. November gab die US-Umweltbehörde (EPA) grünes Licht für den Einsatz genmanipulierter Moskitos, deren DNA so verändert wurde, dass sie ein Bakterium in sich tragen, das andere Viren tragende Moskitonachkommen töten kann. Die von MosquitoMate “entwickelten” Stecher erhalten eine Fünfjahreslizenz und dürfen in 20 Staaten der USA eingesetzt werden.
Die renommierte Fachzeitschrift Nature schreibt dazu:
Am

JFK-Dokumente: Was hat die US-Regierung zu verheimlichen? Weiterhin werden Teile von Dokumenten zurückgehalten

Eigentlich hätte dieser Tage das vollständige Archiv zur Ermordung von John F. Kennedy (JFK) veröffentlicht werden sollen. Doch in allerletzter Minute gab der US-Präsident Donald Trump bekannt, dass doch nur ein Teil der Dokumente freigegeben wird und ein anderer Teil auch weiterhin der Öffentlichkeit unzugänglich bleibt, was das Attentat auf JFK anbelangt. Diese Ankündigung Trumps

Freigabe der JFK-Ermittlungsdokumente: Ausgerechnet die CIA-Akten zu Lee Harvey Oswald sind nicht mehr “auffindbar”

Die Ermordung John F. Kennedys und 9/11 sind wohl die beiden größten offiziellen Verschwörungstheorien, die den Menschen per Dauerberieselung der angeblichen Täter durch die Hochleistungspresse und die politisch Verantwortlichen in die Köpfe gepflanzt wurden. Während wir bei 9/11 noch Jahrzehnte auf die Veröffentlichung der Akten, Geheimdossiers und Berichte der US-Regierung warten müssen, müssen am 26.

9/11: Kein neuer Erkenntnisgewinnn aufgrund der Veröffentlichung der bislang geheimen 28 Seiten

Am Freitag wurden die bislang geheimen 28 Seiten des Kongress-Berichts zu 9/11 veröffentlicht. Wie zu erwarten war, wird darin bestätigt, dass die saudische Regierung Beziehungen zu einigen der mutmaßlichen Entführern hatte:
Während sie in den USA waren, standen einige der Entführer vom 11. September in Kontakt mit, und erhielten Unterstützung und Hilfe durch, Personen, die mit

Scroll Up