Kurz eingeworfen: Der Iran verkauft zukünftig sein Öl nur noch gegen Euro

Laut einem Bericht von Reuters akzeptiert der Iran ab sofort sowohl für ausstehende als auch neu einzugehende Ölgeschäfte keine US-Dollar mehr. Stattdessen setzt Teheran auf den Euro als neue Fakturierungseinheit. So sollen nach Angaben eines Offiziellen der Nationalen Iranischen Ölgesellschaft bereits die neuesten Verträge mit der französischen Total, der russischen Lukoil und der spanischen Cepsa

Petrodollar: Abgesang und die letzten friedlichen Tage?

Seit der Aufhebung des Goldstandards 1971 durch Richard Nixon und der 1973 stattgefundenen Bilderberg-Konferenz in Saltsjöbaden, Schweden haben die USA auf Kosten der Welt durch die Unterlegung des Dollars mit dem Schmiermittel der Welt Öl gelebt. Seit nun gut 40 Jahren machte die Bindung Dollar-Öl die USA zur alleinigen Supermacht, der auch die Sowjetunion nur

Scroll Up