Jahresrückblick #3: Der Brexit als Brandbeschleuniger

Das Jahr 2019 neigt sich seinem Ende zu. Mit einer kleinen Artikelreihe will ich daher dieses Jahr Revue passieren lassen und verschiedene Themen anschneiden, die uns in 2019 begleitet haben. Wir leben heute in einer Welt der Manipulation und Desinformation. In einer Welt, in der die ökonomischen und geopolitischen Ereignisse ohne diese Manipulationen und ohne

Jahresrückblick #1: Die Farce namens Handelskrieg

Das Jahr 2019 neigt sich seinem Ende zu. Mit einer kleinen Artikelreihe will ich daher dieses Jahr Revue passieren lassen und verschiedene Themen anschneiden, die uns in 2019 begleitet haben. Wir leben heute in einer Welt der Manipulation und Desinformation. In einer Welt, in der die ökonomischen und geopolitischen Ereignisse ohne diese Manipulationen und ohne

Handelskrieg: Trump spielt die Chancen für eine “Mini-Einigung” mit China nach unten

Und ewig grüßt das Murmeltier… Während wir uns dem Ende des Jahres nähern, brechen Fundamentaldaten wie Frachtaufkommen und Produktion weltweit weiter ein. Bis zum Frühjahr hin steigt die Gefahr, dass es zum ökonomischen Absturz kommt, weil parallel dazu – aus meiner Sicht – das Potenzial steigt, dass die Fed ihre Zinssenkungen und ihre Repo-Ankäufe einfrieren

Handelskrieg: Und wieder sind die Gespräche gescheitert

Wie bereits zigfach auf diesem Blog geschrieben, sind die Gespräche im Handelsstreit zwischen Peking und Washington nichts weiter als Kabuki-Theater, die zu keiner Einigung führen werden. Zumindest solange nicht wie die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) noch benötigen, bis die Wirtschaft so schwer geschädigt, dass der Umkehrpunkt überschritten ist und man dem Handelskrieg und den “Populisten” dafür die

Brexit: Das Zeitfenster schließt sich – Johnson will Austritt mit oder ohne Einigung

Liest man zwischen den Zeilen, kann man in unserer Hochleistungspresse immer die vom Establishment gewünschte Agenda erkennen – unabhängig davon um welches Thema es sich handelt. So auch beim Brexit. Das Narrativ, das uns hier “untergejubelt” werden soll, lautet hierbei: Johnson und seine “populistischen Brexit-Befürworter” werden Großbritannien aufgrund des “No Deals” in eine wirtschaftliche Katastrophe

Handelskrieg: Weiterhin keine Einigung in Sicht – Alles nach Plan

Am 1. Juli schrieb ich im Artikel Handelskrieg und Nord-Korea: Was hat der Iran damit zu tun?, als Donald Trump und sein chinesisches Pendant, Xi Jinping eine “Pause” bzgl. der Strafzölle beim G20-Gipfel bekannt gaben, dass es sich um ein fortgesetztes Kabuki-Theater, eine Inszenierung handelt. Eine Aufführung für die Massen: Der Großteil der Menschen, die

Scroll Up