Finanzsystem: Fallende Technologie- und Bankaktien, bei invertierender Renditekurve – Kommt jetzt die große Panik auf?

Am Dienstag stürzte der Dow Jones Industrial Average um 799 Punkte ab. Der viertgrößte Tagesverlust seit es den Index gibt und der größte seit der Finanzkrise von 2008. Viele glaub(t)en, dass sich diese “Korrektur” an den Märkten auf die Monate Oktober und November begrenzen würde und dass der Dezember davon unberührt bleiben würde. Weit gefehlt…
Der

Finanzsystem: Zentralbanken nutzen den Handelskrieg, um ihren direkten Einfluss auf die Aktienmärkte zu verschleiern

Aktienindices sind kein Ergebnis von Nachrichten oder Zugriff auf dieselben mehr. Aktienmärkte werden nicht mehr durch Schlagzeilen bestimmt. Auch wenn diese Tatsache den meisten Investoren und Analysten zuwiderläuft, haben die letzten Monat dies eindeutig belegt.
Zwar hatte es in den vergangenen Jahren den Eindruck gemacht, als würden Schlagzeilen der großen Mainstreammedien wie Bloomberg oder Reuters ausreichen,

Finanzsystem: Ist die Aktienhausse jetzt vorbei?

Wer die “Börse um acht” als wichtige Informationsplattform erachtet, glaubt auch, dass Aktien und Aktienindices ein guter Indikator dafür sind, den Zustand einer Wirtschaft abzubilden bzw. darzustellen. Dabei gibt es wohl fast keinen schlechteren Indikator als die Börsen, weil sie ein extrem nachlaufender Indikator sind. Wenn Aktienmärkte einbrechen oder abstürzen, dann gab es bereits im

Dow Jones: Einbruch um mehr als 1.110 Punkte an nur einem Tag – 10% Verlust seit seinem Höchststand

Um mehr als 1.100 Punkte brach der Dow Jones gestern im Handel ein. Der größte Einbruch seit sechseinhalb Jahren.
Letztlich ist genau das eingetreten, wovor ich im letzten Jahr in zahlreichen Artikeln immer wieder gewarnt habe. Die Aktienmärkte haben zur “Umkehr geblasen” und der gestrige “Aufgalopp” dürfte nur der Anfang dessen sein, was die Investoren und

Dow Jones: Absturz durch Verlust des AAA-Ratings der USA aufgrund der von Trump gewollten Grenzmauer?

Dieser Artikel wurde während der Auszeit von www.konjunktion.info erstellt und interessierten Lesern per Newsletter-Versand zugesandt.

Das erste Mal seit 100 Jahren hat der Dow Jones am Mittwoch für 200 Börsentage in Folge die 4.000 Punkte Schallmauer durchbrochen. Einen solch hohen Stand konnte der US-Index bislang nie über so einen langen Zeitraum halten. Und diese 4.000 Punkte

Finanzsystem: Warum die Fed trotz schlechter Wirtschaftsdaten an ihrer Zinserhöhungspolitik festhalten wird

An der Börse ist eine halbe Wahrheit eine ganze Lüge. – André Kostolany (geb. 9. Februar 1906 in Budapest, Österreich-Ungarn; verst. 14. September 1999 in Paris)
Börse. Aktien. DAX. Dow Jones. NYSE. Begriffe, die in den letzten Jahren mit positiven Assoziationen bei vielen Menschen versehen sind, weil die Börse nur eine Richtung kannte: gen Norden. Dass die

Scroll Up