Syrien: Fordert Kerry eine Waffenruhe, weil die NATO-Proxies weiter an Boden verlieren?

Doppelstandards und Doppelsprech. Beides wichtige Regeln im Kampf um die Deutungshoheit. Kleines Beispiel gefällig? Wenn in Syrien die selbst geschaffenen Terroristen des Islamischen Staats im Vormarsch begriffen sind, werden sofort die Rufe innerhalb des Angriffsbündnisses NATO lautet, dass “Assad weg muss”. Wenn aber die syrische Armee Gebiete und Städte zurückerobert, dann schreien die gleichen kriegslüsternden

Ukraine-Konflikt: Putinversteher = Obamanichtversteher und vice versa?

Was unsere “Qualitätsmedien” nicht erst seit der Ukraine-Krise vom Stapel lassen, ist hinlänglich bekannt: Putin der neue Wiedergänger Adolf Hitlers, Russland als Reich des Bösen oder gleichlautender unterirdischer Schwachsinn.
Versucht man jedoch als Normaldenkender auch hinter dieses plakative, aufhetzerische Propagandageschreibsel zu blicken, bekommt man von den gleichen “Journalisten” oder Politdarstellern das Prädikat “Putinversteher” verliehen.
Laut dem Duden

Scroll Up