Gastbeitrag: Wenn einem die Qual der Wahl abgenommen wird

Gastbeitrag von Christian Bosch – Verantwortlich für den Inhalt und dessen Richtigkeit ist alleine der Gastautor. Der Inhalt muss nicht zwingend die Meinung des Betreibers von www.konjunktion.info wiederspiegeln. Eventuelle Anfragen, Ansprüche, o.ä. sind direkt an den Gastautor zu stellen.
Bin ich froh, ein Deutscher zu sein. Da muss ich mich nicht um so Dinge wie die

Super-GAU(ck[ler]): Er kann es nicht lassen

Bereits im Artikel Bundespräsident: Der Super-GAU(ck[ler]) bin ich auf den größten, anzunehmenden Unfall eines Bundespräsidenten eingegangen. Doch Joachim Gauck aka IM Larve kann es einfach nicht lassen und hat erneut die Rolle Deutschlands in der Welt thematisiert.
Anlass war diesesmal der Festakt in Leipzig zur Würdigung der friedlichen Revolution vor 25 Jahren in der DDR. Unter

Bundespräsident: Der Super-GAU(ck[ler])

Zieht man aktuelle Berichte der Mainstreammedien zurate, dann liest man, dass der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck einer der “beliebtesten Politiker Deutschlands” und “gar ein Glücksfall für das höchste Amt im Staate” ist. Welchen Stellenwert solche Umfragen haben, weiß der geneigte, aufgeklärte Konsument spätestens seit den manipulierten Ergebnissen des ZDFs zur Sendung “Deutschlands Beste”.
Angesichts der Äußerungen

Ihr Auftritt Herr Bundespräsident

Nachdem die veröffentlichte Meinung seitens der Mainstreammedien äußerst positiv auf die Wahl von Joachim Gauck als neuen Bundespräsidenten ausfiel – im Gegensatz zu der öffentlichen Meinung, die sich meist diametral dazu bewegte -, kann der freiheits- und demokratieliebende Herr Gauck in der Debatte um den Maulkorb für die Parlamentarier das erste Mal Flagge zeigen und

Scroll Up