Migrantenkrise: “Wir denken, dass man dort helfen muss, wo das Problem liegt, anstatt die Migranten hierher zu bringen.”

Viktor Orban gilt in den Augen der EU-Befürworter als “Undemokrat”, “Rechter” oder schlicht als “EU-Gegner”. Orbans Äußerungen sendeten bereits mehrfach regelrechte Schockwellen durch das EU-System. Und auch der Versuch einer Farbenrevolution wurde durch die bekannten Strippenzieher im Hintergrund gestartet. Orban ging damals gestärkt daraus hervor und setzt seitdem bewusst auf eine Politik, in der er

Danke, BILD!

Die Zeitung… ähm, nochmal… Das Druckerzeugnis names BILD schließt jetzt alle Nutzer des Browser-Addons Adblocker von seiner ausgewogenen, nachvollziehbaren, aufklärerischen und hetzfreien Berichterstattung auf www.bild.de aus:
Dafür gilt es seinen Dank auszusprechen! Danke, BILD! Denn so gefällt mir euer Internet-Auftritt 100mal besser als mit Schlazeilen à la:
Danke! Vielleicht hebt das etwas das Niveau der Voneinanderabschreiber, Reuters–

Kurz eingeworfen: “Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.”

Kennt ihr Dr. Hugo Müller-Vogg? Egal, ich auch nicht. Jedenfalls hat dieser Dr. Hugo Müller-Vogg einen Tweet abgesetzt, der wahrlich Bände spricht und eigentlich nicht weiter kommentiert werden muss:
Dr. Hugo Müller-Vogg war Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, hat mehrere Politbücher verfasst und schreibt heute für die BILD. Also, kein Irgendwer.
Und gerade der Umstand, dass dieser

Ukraine: Obama gesteht US-Beteiligung am Putsch ein

Putin traf die Entscheidung in Bezug auf die Krim, nicht etwa aus einer großen Strategie heraus, sondern einfach, weil er von den Protesten des Maidan und der Flucht von Janukowytsch [gestürzter Präsident der Ukraine] überrascht wurde, nachdem wir einen Deal zur Machtübergabe ausgehandelt hatten. – Barack Obama in einem CNN-Interview über die russisch-amerikanischen Beziehungen
Schuldeingeständnisse sind

PEGIDA und Co.: Warum der Zulauf größer werden wird und was das letztendlich bedeuten kann

Immer mehr Menschen gehen auf die Straße. Sei es in Dresden (PEGIDA). Sei es in Berlin (Friedenswinter). Sei es in Budapest. Sei es in Athen. Sei es in Paris oder Madrid. Sei es in vielen Städten der USA.
Viele Menschen nutzen aus ganz unterschiedlichen Beweggründen ihr Demonstrationsrecht. Dabei kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren, dass

Mainstreammedien: (Totaler) Verlust der Deutungshoheit und der Glaubwürdigkeit

Das was wir gerade zwischen den “Qualitätsmedien” und der alternativen Medienszene im Falle der Ukraine sehen, ist ein Kampf um die mediale Deutungshoheit.
Nach Wikipedia verstehen wir darunter:
Deutungshoheit ist die konkrete Umsetzung eines Letztbegründungs-Anspruches zu Gunsten dessen, was ein Träger der Deutungshoheit als Berechtigung und/oder Wahrheit zu erkennen glaubt. Mit dem Anspruch, nur selbst ein Thema

Scroll Up