Skip to content
  • Allgemein

Kurz eingeworfen: 1.500 neue Facebook-Krieger der British Army

Kurz eingeworfen - Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Kurz eingeworfen – Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Natürlich ist das Internet, insbesondere Soziale Netzwerke und Foren, wie auch die Kommentarfunktion der alternativen Medien, ein Kriegschauplatz auf den sich die “guten Krieger” beider Seiten (Ost und West) tummlen. Jedoch galten bislang nur die “russischen Cyperwarrior” für die westlichen Medien als existent.

Laut dem Guardian plant die British Army nun eine 1.500 Mann starke Spezialeinheit, um unkonventionelle Kriegsführung im Informationszeitalter betreiben zu können:

The British army is creating a special force of Facebook warriors, skilled in psychological operations and use of social media to engage in unconventional warfare in the information age.
The 77th Brigade, to be based in Hermitage, near Newbury, in Berkshire, will be about 1,500-strong and formed of units drawn from across the army. It will formally come into being in April.
(Die britische Armee schafft eine Spezialeinheit von Facebook-Kriegern, fähig psychologische Operationen auszuführen und die die Soziale Medien beherrschen, um damit unkonventionelle Kriegsführung im Informationszeitalter durch zu führen.
Die 77. Brigade, die in Hermitage stationiert wird, in der Nähe von Newbury, Berkshire, wird etwa 1.500 Mann stark sein und aus Einheiten des ganzen Heeres gebildet werden. Sie wird offiziell im April ins Leben gerufen.)

Da stellen sich natürlich unweigerlich die Fragen:

  • Wie viele hatten sie bislang?
  • Wie viele haben die sonstigen westlichen Militärapparate?
  • Wie viele besitzen die Russen, Chinesen oder die Israelis?
  • Wie viele haben wir hier in Deutschland?

Da wir diese Informationen wohl eher nicht bekomen werden, wir also nicht wissen, wie viele “Cyberwarrior” bereits heute rumtrollen, wir diese Information eigentlich auch nicht brauchen, sollten wir uns lieber auf das konzentrieren, was wir wissen:

Es ist nur gut zu wissen,

  • dass neben den USA auch Israel ein eigenes Propagandaminsterium sein Eigen nennt.
  • dass die EU ein Toleranzminsterium besitzt.
  • dass Trolle sich wohl in den nächsten Monaten noch vermehrter auf kritische Blogger, Soziale Netze und Foren stürzen werden.
  • dass die Staaten gegen die eigenen Völker in einem “Propagandakrieg an der Heimatfront” stehen.
  • wofür die Steuergelder eingesetzt werden und dass diese Steuergelder das eigene Weltbild der Bürger manipulieren sollen.

Eine verrückte schöne neue Welt….

Quelle:
British army creates team of Facebook warriors 

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

5 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 9. Mai 2015

    […] Kurz eingeworfen: 1.500 neue Facebook-Krieger der British Army – Anm. v. Dude: Heilandsternesiech, Himmel, Arsch und Zwirn, Donner und Doria, jetzt haut’s mer dänn dä Nuggi use ob all dem Irrsinn vo denne Psychoterrorischte… Stimmt tatsächlich, wenn auch unglaublich… –> British army creates team of Facebook warriors (The Guardian) […]

Scroll Up