Verschwörungstheorien: Die “In-die-Ecke-stellen-Keule”, die sich immer mehr abnutzt

Es ist gelebte Praxis, dass sowohl unsere Hochleistungspresse als auch unsere Politdarsteller “Unangenehmes” gerne in das Lager der Verschwörungstheorien packen, um sich mit gezielten Ungereimtheiten und Fragen dazu nicht auseinandersetzen zu müssen. Die Taktik ist dabei immer die gleiche: man diskreditiert Kritiker in dem man beipielsweise Fragen zum dritten eingestürzten Hochhaus am 11. September mit

Scroll Up