Jahresrückblick #5: Der Greta-Hype oder Wie die Massen die eigene Versklavung einfordern

Das Jahr 2019 neigt sich seinem Ende zu. Mit einer kleinen Artikelreihe will ich daher dieses Jahr Revue passieren lassen und verschiedene Themen anschneiden, die uns in 2019 begleitet haben. Wir leben heute in einer Welt der Manipulation und Desinformation. In einer Welt, in der die ökonomischen und geopolitischen Ereignisse ohne diese Manipulationen und ohne

Fundstück: Climategate Rebunked – Marc Morano on The Corbett Report

Aus dem Youtube-Begleittext: Es ist ein Jahrzehnt her, als die öffentlich gemachten E-Mails der Climatic Research Unit der University of East Anglia die Lügen, Verschleierungen und schmutzigen Tricks enthüllten, die hinter der Orthodoxie des Klimawandels stecken. Aber obwohl über das Thema längst nicht mehr gesprochen wird, können wir aus den Lehren von “Climategate” noch viel

Solares Minimum: Bekommen wir einen Extremwinter?

Gewöhnlich hört und liest man ja nur etwas zu Wetterkapriolen, wenn sie in den Duktus des Klimawandels aka der steigenden Temperaturen aufgrund der CO2-Einbringung durch den Menschen passen. Wenn das Wetter (Klima umfasst per Definition einen Zeitraum von mindestens 30 Jahren) aber – wie im vergangenen September – zu kalt zu nass oder anders geartet

Gesellschaftsfrage: Wie erkennt man globalistische Strukturen?

Vorbemerkung: Ich bin mir bewusst, dass ich mit nachfolgenden Artikel eine Vielzahl an Kritiken und Einwänden auslösen werde. Daher behalte ich mir das Recht vor Kommentare, die eindeutig in eine rassistische und/oder beleidigende Richtung gehen zu löschen bzw. die komplette Kommentarfunktion für diesen Artikel zu deaktivieren. Wenn man die Motive und das Verhalten der Internationalisten/Globalisten/Eliten

Scroll Up