Energiekrieg: Die nächste Eskalationsstufe?

Energie – Bildquelle: Pixabay / analogicus; Pixabay License

Während viele – auch ich – auf Cyber Polygon 2021 blickten und davor warnten, dass alsbald großflächige Cyberattacken denkbar sind, scheinen die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) eine ganz andere Strategie gefahren zu haben, um im Zuge der Plandemie die nächste “Stufe auf dem Weg zum Großen Neustart” zu zünden.

Diese Stufe umfasst die Energieversorgung der Welt. Es ist ein Krieg um Energie – nicht nur in Europa – ausgebrochen. Seit Tagen werden wir medial mit den Themen Preissteigerung, Energieversorgung, Gasknappheit oder mögliche Blackouts auf den kommenden Winter vorbereitet. Überall ziehen die Preise für Energie deutlich an und Engpässe in der Versorgung werden täglich wahrscheinlicher. Engpässe bedeuten aber auch, dass einige Länder aus dem europäischen Verbund des Stromnetzes aussteigen könnten. Dies wäre insbesondere für Deutschland der Super-GAU, da durch die vollkommen sinnbefreite “Öko-Verstromung” bereits heute auf Energie aus anderen Staaten und deren konventionellen Kraftwerken zurückgegriffen werden muss, um Dunkelflauten überbrücken zu können.

Dass bei einem aktuellen Gaspreis von über 1.000 US-Dollar bei langfristig ausgehandelten Verträgen mit Russland von 220 US-Dollar, irgend jemand die Hand aufhält, dürfte jedem Normaldenkenden klar sein. Ein gewolltes Szenario? Wenn Energie knapp wird, dann tritt genau das ein, was wir gerade erleben. Lieferprobleme und Preissteigerungen, deren Beginn wir gerade erst erleben dürften. Während Politik und Hochleistungspresse alle möglichen Erklärungen aus dem Hut zaubern (Brexit, Windstille und natürlich die Plandemie), liegt die Wahrheit aus meiner Sicht wieder einmal ganz woanders. Leider erkennen zu wenige bzw. weigern sich nach wie vor zu viele die zunehmende Knappheiten in einen anderen Zusammenhang als den “Erkläransätze” von Hochleistungspresse und Politik zu stellen.

Nach wie vor ist es für die Meisten schlichtweg undenkbar, dass eine Gruppe von Menschen einen Krieg gegen den Rest der Menschheit führt, obwohl gerade das Thema Plandemie und der immer offensichtlicher werdende Genozid per Giftspritze sie eigentlich eines Besseren belehren müsste.

Man stelle sich eine zu 60 bis 80% (entsprechend der “Impf”quote”) geschwächte Bevölkerung vor, deren Energieversorgung und damit Versorgung mit Lebensmitteln, Medikamenten und Wärme im Winter zusammenbricht. Was würde mit einer solchen Bevölkerung passieren?

Szenario 1 – Paralyse

Die Menschen nehmen diese Entwicklung stoisch hin, erkennen weiterhin keine Zusammenhänge und ergeben sich sprichwörtlich in ihr Schicksal. Eine paralysierte Gesellschaft in Auflösung.

Szenario 2 – Bürgerkrieg

Die Menschen beginnen aus reinem Überlebensinstinkt hieraus mit Gewalt gegen Minderheiten (aufgehetzt durch Politik und Hochleistungspresse) vorzugehen, weil diese “als Schuldige benannt” werden. Ein offener (Bürger-)Krieg um die verbliebenen Ressourcen entsteht.

Beide Szenarien spielen letztlich den IGE in die Hände, weil sie als kleine Gruppe sowohl vorbereitet als auch geschützt sind. In beiden Fällen wird es zu einer “Bereinigung” kommen – ohne dass die wahren Verursacher der Plandemie und der nachlaufenden Versorgungskrise genannt, verantwortlich gemacht und letztlich abgeurteilt werden.

Analysiert man die Artikel der Hochleistungspresse und die Äußerungen der Politkaste zum aktuellen Geschehen rund um das Thema Energieversorgung, stellt man fest, dass es so gut wie keine Informationen darüber gibt, wie man die Engpässe “auflösen” will. Stattdessen Schuldzuweisungen an Russland oder die Erklärversuche à la Plandemie oder Brexit.

Da gleichzeitig aus meiner Sicht in den letzten Monaten die Menschen mit zahlreichen Hinweisen auf einen “Dark Winter” programmiert wurden, ist es durchaus vorstellbar, dass es genau zu einem solchen kommt. Aber in ganz anderer Art und Weise als man diesen Teminus im Kontext der Plandemie und der Giftinjektionen im November letzten Jahres benutzte.

Quellen:
Hohe Preise für Öl und Gas – Mehr als vier Prozent Inflation
150 britische Soldaten werden wegen Benzin-Krise für Auslieferung geschult
Government deploys emergency tankers as it warns Christmas is in peril: Minister admits there are NO guarantees fuel, HGV and UK’s hospitality and staffing crisis will be over by December 25 as fleet is dispatched to ‘boost deliveries’
Chaos in England: Tausende Tankstellen ohne Benzin und Panikkäufe
Gaspreis in Europa nun über tausend Dollar – Warum bestellt Europa nicht mehr Gas?
Steigende Gaspreise: Ist das „Putins kalte Erpressung“?
Wie der Spiegel über die Situation auf dem europäischen Gasmarkt desinformiert
Und täglich grüßt der Gaspreis: Gas kostet in der EU nun schon über 1.200 Dollar
Energiekrise bedroht Europas Wirtschaft
Erster Gas-Versorger geht in die Knie
Noch vor der Machtübernahme schwört Biden Amerika auf „dunklen Winter“ ein

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen: