Plandemie: Was in Kanada passiert, ist überall möglich

Protest – Bildquelle: Pixabay / Tama66; Pixabay License

“Verfassungen sind die ultimative Tyrannei”, sagte Paul. “Sie sind organisierte Macht in einem solchen Ausmaß, dass sie überwältigend ist. Die Verfassung ist mobilisierte soziale Macht und hat kein Gewissen. Sie kann den Höchsten und den Niedrigsten zermalmen, sie beseitigt jede Würde und Individualität. Sie hat einen instabilen Gleichgewichtspunkt und keine Grenzen.” – Frank Herbert, Dune Messiah

Was in Kanada vor sich geht, ist grauenhaft. Ich spreche nicht nur von der Behandlung der “Trucker” oder dem “Protest”. Ich spreche nicht nur von den “Gesetzen des Staates”, und ich spreche nicht von irgendeinem Regierungsdokument, das behauptet, ein Beschützer des Volkes zu sein, während es in Wirklichkeit immer das Gegenteil ist. Ich spreche von der extremen Tyrannei, die zur Zeit in Kanada herrscht und die bald auch in Europa und in den USA herrschen kann und wird, wenn es nicht zu einem Widerspruch der Masse kommt.

Trudeau ist zweifellos ein böser Mensch, aber das sind die meisten Politiker oder alle, die sich dafür entscheiden, über andere Menschen zu herrschen, ungeachtet des bestehenden Regierungssystems. Es gibt keine Freiheit durch einen staatlichen “Vertrag”; Freiheit gibt es nur, wenn der Einzelne sie sich nimmt, sie schützt, sie behält und lebt. Regierungssysteme sind dazu da, die Freiheit erst einzuschränken und dann zu beseitigen, und keine Verfassung ist das Papier wert, auf dem sie geschrieben steht. Sie ist lediglich ein Dokument, das von Politikern geschaffen wurde, um den Menschen vorzugaukeln, dass Rechte etwas damit zu tun haben, dass die Regierungen diese Rechte für die Menschen schützen, die den Regeln und Gesetzen eben dieser Regierung unterworfen sind. Dies ist ein unmöglicher Widerspruch, aber dennoch hat der Glaube an diesen Unsinn die Menschen im Laufe der Geschichte getäuscht. Viele klammern sich immer noch an die Dummheit, dass die Rechte des Menschen irgendwie in einem bedeutungslosen Dokument, das sich “Vertrag” nennt, aufgelistet werden können; ein Dokument, das vom jeweiligen Staat durchgesetzt wird, obwohl kein einziger Bürger den Inhalt unterschrieben oder ihm zugestimmt hat. Dies ist das Wesen einer unwissenden Gesellschaft, die sich leicht dazu verleiten lässt, die Sklaverei zu akzeptieren.

Deshalb ist es unerlässlich zu verstehen, dass der einzige Schutz der Menschen und ihrer Freiheit von der Fähigkeit und Bereitschaft jedes Einzelnen abhängt, seine Freiheit zu schützen und zu erlangen, indem er sie einfach einfordert und so lebt, dass er sich niemals einer kollektiven oder staatlichen Herrschaft beugt. Die Regierung kann dem Einzelnen unter keinen Umständen ein Recht geben oder nehmen, es sei denn, der Einzelne lässt dies freiwillig zu. Der einzige Grund, warum Sklaverei existieren kann, ist, dass der niedere Mensch zu schwach und zerbrechlich ist, um sich aufgrund der einen oder anderen irrelevanten und folgenlosen Angst vor dem Leben selbst zu verteidigen. Das ist die erbärmliche Seite des menschlichen Tieres, aber das muss nicht so sein.

Es gibt keine Möglichkeit, Abhilfe zu schaffen, indem man die Tyrannen, die über einen herrschen, anfleht oder sie bittet, einem ein wenig mehr Freiheit zu gewähren. Deshalb ist es der Inbegriff der Selbstzerstörung, sich von Menschen regieren zu lassen und ihre Regierungsgerichte freiwillig zu akzeptieren. Das ist der Grund, warum die Herrscher im Laufe der Geschichte immer wieder die Macht über das Volk beanspruchen konnten. Das ist auch heute nicht anders, und in diesem Stadium unserer Existenz ist es sogar noch viel schlimmer, da Milliarden von Menschen weiterhin von staatlichen Akteuren missbraucht werden, die die totale Kontrolle über sie erlangen wollen. Wenn sich Menschenmassen versammeln, um angeblich zu protestieren, tragen sie in der Regel Staatsflaggen und berufen sich auf eine wertlose Verfassung, die von demselben Staat erfunden wurde, der das Eigentum an ihrem Körper und ihrem Geist beansprucht, ihren Reichtum durch Diebstahl, genannt Besteuerung, stiehlt, in Nationalhymnen Loblieder auf diesen Staat singt und ihre Treue zum Nationalstaat gelobt, anstatt nur ihre eigene individuelle Souveränität zu respektieren.

Es scheint angebracht zu sein, allen zu applaudieren, die gegen den Staat protestieren, aber was geschieht wirklich? Ist der Protest eine Position, die sich gegen den Staat stellt, oder ist er eine ungewollte Unterwerfung unter die Wünsche des Staates? Welchen Wert beansprucht der Protest? Reicht der Protest allein aus, um die staatliche Tyrannei zu stoppen, oder nutzt der Staat diesen so genannten “Aufstand” letztlich, um noch mehr Macht zu erlangen? Letzteres scheint nicht nur möglich, sondern gewiss.

Ein gewisser Protest kann zwar als mutig angesehen werden, aber hilft oder behindert er die vermeintlich geheuchelte Sehnsucht nach individueller Freiheit? Es scheint offensichtlich, dass der Drang nach Freiheit weit von der Realität entfernt ist, da die kollektive Masse nicht als Individuum handelt und einfach nicht ihre eigene Freiheit fordert. Wie Étienne de La Boétie sagte: “Entschließe dich, nicht mehr zu dienen, und du bist sofort frei.” Dieses Konzept ist in den Köpfen der Menschen nicht vorhanden, und können die Menschen ohne diese Entschlossenheit jemals wirklich frei sein? Ich glaube nicht.

Die Realität in dem kommunistischen Land Kanada sieht ganz anders aus, als man vielleicht erwarten würde. Die Trucker haben sich im Voraus und vor den Augen des Staates zusammengetan und jeden Schritt offen geplant. Die staatlichen Schläger versuchten nicht, diese Karawane zu stoppen, sondern ließen zu, dass sie stattfand und sich in bestimmten Teilen des Landes durchsetzte. Sobald diese Gruppe in der Hochleistungs- und alternativen Presse viel Beachtung fand und sich in den angestrebten Gebieten festgesetzt hatte, begannen sich die Dinge zu ändern. Während die alternativen Seiten diese Bemühungen als kühn und mutig und als Antwort auf die Erlangung der Freiheit lobten, begannen die Regierung und der Mainstream, diese Bewegung als gefährlich und als Bedrohung für die Freiheit anderer zu kritisieren. Um diese falsche Behauptung zu untermauern, grassierte die staatliche Propaganda, und es wurden Angriffe gegen die Trucker und alle, die sie unterstützten, verübt. Trudeau nutzte das Chaos, um weitreichende Notstandsbefugnisse einzuführen, und natürlich unternahm das Volk nichts, um ihn zu stoppen, außer dass einige aufschrieen, seine Politik sei diktatorisch, während sein brutaler Angriff auf die Freiheit weiter zunahm. Gespendetes Geld wurde den Lastwagenfahrern gestohlen und kam nie dort an, wo es vorgesehen war. Die Bankkonten vieler Demonstranten wurden eingefroren und in vielen Fällen beschlagnahmt, und es kam zu horrenden polizeistaatlichen Maßnahmen. Dies geschieht natürlich ohne Anklage oder Gerichtsverfahren, aber das ist nun einmal das übliche Vorgehen der Regierung. In der Zwischenzeit wird die Notstandsgesetzgebung nicht aufgehoben, sondern verschärft.

Überrascht das irgendjemanden? Erinnert das irgendjemanden daran, was bei der inszenierten Psy-Op-Aktion vom 6. Januar in Washington D.C. geschah? Der so genannte “Aufstand” wurde genehmigt, genauso wie die Proteste der Trucker genehmigt wurden. Viele Demonstranten wurden ohne Anklage oder Gerichtsverfahren inhaftiert, viele wurden verletzt, alle wurden zerstreut, und die Tyrannei wuchs nur. Was wird geschehen, wenn die Trucker nach Hause gehen? Werden sie keine Waren mehr ausliefern und versuchen, die Wirtschaft zu schädigen, um ein Zeichen zu setzen, und wenn ja, wer wird am meisten darunter leiden? Werden sich die Menschen in Kanada massenhaft gegen den Staat erheben und ihre Freiheit mit allen Mitteln einfordern? Werden sie weiterhin in großer Zahl protestieren? Werden sie jeden Befehl ablehnen und Trudeau von der Macht entfernen? Oder werden sie sich zurückhalten, wie es die US-Amerikaner getan haben, und zulassen, dass der Staat noch mehr Macht erhält? Ich denke, die Antwort ist klar.

Wir sollten jeden loben, der sich dem Staat widersetzt und gegen ihn aufbegehrt, aber wir müssen das Gesamtbild verstehen, wir müssen falschen Dissens hinterfragen und wir müssen mehr tun, als einfach nur zu erwarten, dass diese geplanten Ereignisse alles besser machen, während der Rest der apathischen Bevölkerung tatenlos zusieht. Die Logik sagt etwas anderes, und es gibt keine Grenzen für die hinterhältige und verschwörerische Politik derjenigen, die über “uns, das Volk” herrschen. Wir dürfen nicht so schnell akzeptieren, was als einfache Antwort erscheint, wenn keine Antwort, die von den Handlungen anderer abhängt, den Massen jemals Freiheit bringen wird. Vielmehr kann sie der Freiheit schaden, anstatt sie zu retten. Der Totalitarismus basiert auf Lügen, Täuschung, Betrug, falschen Propheten, Spaltung und der Abhängigkeit nicht von sich selbst, sondern von einer Superheldenklasse, die es nicht gibt.

Verlassen Sie sich auf sich selbst, gehorchen Sie nicht nach Belieben und akzeptieren Sie niemals die Herrschaft der anderen. Solange das Individuum nicht aufgrund seiner eigenen Handlungen als souverän akzeptiert wird und die kollektiven Horden nicht zerstreut werden, wird nichts von Wert in Bezug auf die Freiheit jemals erreicht werden.

Sie scheinen nur groß zu sein, weil wir auf den Knien sind. – Étienne de La Boétie

Quellen:
If It Can Happen in Canada, It Can Happen Here
Dune Messiah Quotes

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen: