Plandemie: Indien – Das mediale Bergamo Teil 2

Delhi-Indien – Bildquelle: Pixabay / Rhiannon; Pixabay License

Nach offiziellen Angaben und medial massivst begleitet soll Indien derzeit eine “Welle von Covid-19-Infektion” von noch nie dagewesenem Ausmaß erleben, wobei ein angeblich “dreifach mutierter Stamm” die Gesundheitsinfrastruktur des Landes bis an die Grenzen belasten soll. Die Propaganda, die nicht nur über das Land selbst ausgekippt wird, wird durch viral gehende Meldungen von Leichen, die sich in Leichenhallen stapeln, von Menschen, die auf der Straße tot umfallen, von verzweifelten Seelen, die von ihren Balkonen springen, und von Scheiterhaufen im ganzen Land noch verstärkt. Seltsamerweise findet hierbei keine durch Big-Tech durchgeführte Zensur statt.

Indien ist nach der Berichterstattung der Hochleistungspresse angeblich das Wuhan 2.0.

Inmitten des giftigen Miasmas der Angstmacherei sind alternative Erklärungen – jenseits des gewollten Narrativs eines bis dato nicht isolierten Virus – für diesen Anstieg schwer zu finden. Daher muss man auf Korrelationen und Rückschlüsse zurückgreifen, um Ursachen und Wirkungen abzuschätzen. Für den Anfang sollte man die jährlichen Todeszahlen (alle Todesursachen kumuliert) vor und nach dem “Auftauchen von COVID-19” in Indien vergleichen, insbesondere das Jahr 2021. Aber relevante Daten werden erst in einem Jahr zur Verfügung stehen. Viele Inder werden an den Folgen der anhaltenden Schließungen sterben, die das Immunsystem generell schwächen. Unverzichtbare medizinische Eingriffe werden verschoben werden, da die Krankenhäuser gezwungen sind, Kapazitäten für “COVID-19” freizuhalten. Steigende sozioökonomische Verzweiflung wird natürlich zu einem Anstieg der Selbstmorde führen. Letztendlich können nicht alle Todesfälle selbst durch die Regierungen “direkt auf das Virus” zurückgeführt werden, egal wie “Experten” sie zusammenzählen.

Im Falle Indiens müssen auch andere Zusammenhänge erforscht werden. Indien ist ziemlich spät auf den “Zug der Massenimpfungen” aufgesprungen. Bis zum Jahr 2020 waren die offiziell genannten “COVID-19”-Mortalitätszahlen im weltweiten Vergleich moderat, was einige auf die Wirksamkeit kostengünstiger Behandlungsprotokolle zurückführen. Hydroxychloroquin (HCQ) wurde in Indien ab März 2020 für die Behandlung im Frühstadium bewilligt; einige Monate später ersetzte Indiens bevölkerungsreichster Bundesstaat Uttar Pradesh (231 Millionen Einwohner) HCQ durch Ivermectin (ein Antiparasitikum).

UpdatedClinicalManagementProtocolforCOVID19dated03072020

(Download PDF)

TrialSiteNews (TSN) berichtete dazu am 9. Januar 2021:

Ende 2020 hatte der Bundesstaat Uttar Pradesh, der kostenloses Ivermectin für die häusliche Pflege verteilte, mit 0,26 pro 100.000 Einwohner die zweitniedrigste Sterblichkeitsrate in Indien. Nur die des Bundesstaats Bihar mit 128 Millionen Einwohnern war niedriger, und auch er empfiehlt Ivermectin.

(By the end of 2020, Uttar Pradesh — which distributed free ivermectin for home care — had the second-lowest fatality rate in India at 0.26 per 100,000 residents in December. Only the state of Bihar, with 128 million residents, was lower, and it, too, recommends ivermectin.)

Obwohl die Situation selbst nach offizieller Regierungslesart (bitte hier immer im Hinterkopf behalten, dass weder die Kochschen Postulate erfüllt sind, noch ein Isolat vorhanden zu sein scheint) unter Kontrolle war, stand Neu-Delhi offenbar unter dem immensen Druck verschiedener internationaler Lobbys und ihrer lokalen Vertreter, eine “Massenimpfkampagne” durchzuführen. Man kann argumentieren, dass Indiens anhaltende Knappheit bzgl. der Versorgung mit Sauerstoff(flaschen) das direkte Ergebnis davon ist, dass man den experimentellen “Impfstoffen” aus dem Ausland den Vorzug vor lokalen Lösungen gegeben hat.

Während der ursprüngliche Start der “Massenimpfung” für den 16. Januar geplant war, begann die Kampagne tatsächlich erst Ende Februar. Mit einem sprichwörtlich unheimlichem Timing lobte die New York Times Indien als “unübertroffene Produktionsmacht für Impfstoffe (unmatched vaccine manufacturing power)”, die China auf dem Gebiet der “Impfstoffe” Paroli bieten könnte.

Während das von der indischen Regierung ausgegebene Ziel von 300 Millionen “geimpften” Menschen bis August 2021 in greifbare Nähe rückt, stieg gleichzeitig die Zahl der “COVID-19”-Fälle stark an:

Indien – Daily Cases – Bildquelle: WHO

Nicht nur, dass die “COVID-19”-Fälle in Indien parallel zu der zunehmenden Zahl an “Impfungen” angestiegen sind, auch der Verlauf der “Infektionen und Impfungen” lässt sich sauber übereinander legen, wie die folgende Grafik zeigt:

Indien – Impfungen – Bildquelle: Our World in Data

Kann man daraus schließen, dass es einen Zusammenhang zwischen den vermehrten “Impfungen” und den “Infektionen” geben könnte? Es ist nicht das erste Mal, dass genbasierte Therapien am Ende neue virale Chimären hervorbringen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gab kürzlich zu, dass ein von der Bill & Melinda Gates Foundation (wer auch sonst?) unterstütztes Impfprogramm für einen neuen Polio-Ausbruch in Afrika verantwortlich war. Die üblichen Verdächtigen steckten auch hinter einem impfbedingten Polio-Ausbruch in Pakistan und Afghanistan.

Impfstoffe, die tödliche Ausbrüche genau der Krankheiten verursachen, die sie eigentlich ausrotten sollen, sind ein Phänomen des 21. Jahrhunderts – hervorgebracht von einer unheiligen Allianz aus Big Tech und Big Pharma. Im Laufe des Prozesses entstehen nach offizieller Lehrmeinung “neue mutierte Stämme” oder “von Impfstoffen abgeleitete Viren”, die noch stärkere Impfstoffe erforderlich machen, die Big Tech größere Profite und einen noch stärkeren Hebel zur globalen Kontrolle liefern. Auf diese Weise versucht die Davoser Kabale aka das Weltwirtschaftsforum in einem Jahrhundert, das eigentlich von Asien dominiert werden sollte, relevant zu bleiben. Indien könnte am Ende das erste asiatische Opfer von Big Tech’s “Großen Neustarts” gegen den Osten sein.

Eine aktuelle Studie der Universität Tel Aviv könnte weiteres Licht auf Indiens bizarren “Infektionsanstieg” werfen. Es scheint, dass diejenigen, die mit dem “Impfstoff” von Pfizer-BioNTech geimpft wurden, ein achtmal höheres Risiko haben, an der neuen südafrikanischen Variante von “COVID-19” zu erkranken, als die Ungeimpften.

Die in Indien verwendeten “Impfstoffe” Covishield (Oxford University-AstraZeneca) und Covaxin (Bharat Biotech) haben möglicherweise einen ähnlichen Effekt. Dr. Harvey Risch, Professor für Epidemiologie an der Yale University, hat geschätzt, dass über 60 Prozent aller neuen “COVID-19”-Fälle unter den “Geimpften” aufzutreten scheinen. Dr. Michael Yeadon, ehemaliger Vizepräsident und Chief Science Officer bei Pfizer, befürchtet ein noch alarmierenderes Ergebnis, das die Möglichkeit einer “massiven Entvölkerung” beinhaltet.

Der Impfstoff scheint jetzt schlimmer zu sein als die Krankheit selbst. – Francis Bacon

(The vaccine is now appearing to be the worse than the disease itself. – Francis Bacon)

Genbasierte “Impfstoffe” öffnen die Büchse der Pandora für das, was Systemtheoretiker “Emergenz” nennen. Der menschliche Körper ist ein komplexes System, das unvorhersehbar auf Eingriffe auf seinen untersten (oder genetischen) Ebenen reagieren kann. Folgt man dem offiziellen “Virus-Narrativ” können infolgedessen neben unvorhersehbaren Nebenwirkungen auch mutierte “Virusstämme” entstehen.

Interessanterweise ändert sich aktuell auch das offizielle Narrativ. Die Indian Medical Association (IMA) behauptet nun, dass “Massenimpfungen” in dicht gedrängten Stadien und Hallen “Superspreader”-Veranstaltungen sind. Will die IMA damit andeuten, dass neue “Impfstoffverabreichungssysteme”, wie sie von Big Tech propagiert werden, dieses Problem lösen werden? Ist wirklich die räumliche Nähe der Hauptschuldige für die “Welle” in Indien? Indien ist eine Nation, in der es in Zügen, Bussen und allen Formen des öffentlichen Raums von menschlichen Körpern wimmelt. Dennoch hat es im Jahr 2020 nicht zu einem Massensterben geführt, wie viele befürchtet hatten.

In Ermangelung einer sauberen wissenschaftlichen Erklärung seitens der Hochleistungspresse, der Regierungen und anderen offiziellen Stellen gilt es eine plausiblere Erklärung zu finden. Das Online-Magazin The Daily Expose versucht einen solche Erklärungsansatz zu liefern, um den Zusammenhang zwischen “Massenimpfungen” und der steigenden Zahl von Todesopfern in Indien zu erklären.

Indien – Tote – Bildquelle: The Daily Expose

Während The Daily Expose einräumt, dass Korrelation nicht immer gleich Kausalität ist, wurde ein ähnliches Muster in anderen Ländern festgestellt. Besonders auffällig ist zum Beispiel die Grafik zur Impfmortalität in der Mongolei.

Mongolei – Tote – Bildquelle: The Daily Expose

Gab es in der Mongolei, wo es zuvor so gut wie keine Fälle von “Covid-19” gab, just zu dem Zeitpunkt als die “Massenimpfungen” eingeführt wurden, einen Anstieg der “COVID-19”-Fälle? Reiner Zufall wie uns Politik und Hochleistungspresse glauben machen will?

Der Fall USA: Demokratisch und republikanisch geführte Bundesstaaten

Man kann wissenschaftlich argumentieren, dass der Anstieg in Indien nichts mit den “Massenimpfungen” zu tun hatte. Ein neues “mutiertes Virus” könnte nach offizieller “Virustheorie” auch irgendwie die Impf-Mortalitäts-Korrelationen in der Mongolei erklären.

Aber wir haben ein weitere Region, die uns Hinweise darauf liefern kann, ob es ähnliche Korrelationen auch anderswo bestehen: ein Vergleich auf Bundesstaatenebene in den USA.

Die bisherigen Berichte deuten darauf hin, dass die US-Bundesstaaten, die sich gegen “Massenimpfungen” und/oder Maskenpflicht ausgesprochen haben, zumindest relativ gesehen besser dastehen als diejenigen, die sich an die drakonischen “COVID-19”-Richtlinien halten. Nur wenige Wochen nachdem Texas den Maskenzwang aufgehoben hat – in Bars, Restaurants und bei Konzerten und Sportveranstaltungen – sind sowohl die “COVID-19”-Fälle als auch die Krankenhauseinweisungen auf den niedrigsten Stand seit Oktober 2020 gefallen. Der derzeitige Amtsinhaber im Weißen Hauses, dessen fehlende geistige Fitness immer offensichtlicher wird, bezeichnete den Schritt dennoch als ein Symptom eines “Neandertaler-Denkens”. In der Zwischenzeit nutzt die Gouverneurin von South Dakota, Kristi Noem, eine prominente Gegnerin der Maskenpflicht, die “COVID-19”-Beschränkungen an anderer Stelle, um Unternehmen in ihren Staat zu locken. Andere republikanisch geführte Bundesstaaten wie Florida und Arizona sind bereits dazu übergegangen, die sogenannten “Impfpässe” zu verbieten.

Als eine Art “Nebenprodukt” ist praktisch weltweit die jährliche Grippe seit Beginn der Plandemie verschwunden. Ein modernes medizinisches Wunder.

Wie wird es in Indien weiter gehen?

Da nach offiziellen Angaben die “Covid-19-Welle” das Land schwer getroffen hat, haben unter anderem die Vorstandsvorsitzenden von Google, Microsoft und Apple Indien ihre Hilfe zugesagt. Mit “Freunden” wie diesen stellt sich auch nicht mehr die Frage, warum Inder das globale “COVID-19”-Narrativ auf Twitter, Facebook oder YouTube nicht in Frage stellen können, ohne kurzerhand gesperrt oder zensiert zu werden. Wenn Indien die digitalen Rechte seiner eigenen Bürger und die digitale Souveränität der Nation an Big Tech abtreten kann, wie soll es dann eigene Lösungen für vorhandenen oder auch kommenden Krise finden? Eine indische wissenschaftliche Arbeit, die versuchsweise den “Labor-Ursprung von COVID-19” erforschte, kann mit solchen “Freunden” nach einer konzertierten Verurteilung durch westliche Akademiker kurzerhand gestoppt werden, aber eine ähnliche Behauptung des ehemaligen Leiters der US Centers for Disease Control (CDC) steht immer noch im Raum und lässt sich aktuell diesbezüglich nicht so leicht unterdrücken. Ist das nicht ein Lehrbuchbeispiel für neoliberalen Rassismus?

Alle Inder – und auch wir – sollten uns zudem fragen, warum Afrika bisher nicht stärker betroffen ist, obwohl es eine “südafrikanische Variante” in der Region geben soll. Dies ist ein Kontinent, der von Konflikten, Armut, ernsthaften Defiziten in der Gesundheitsversorgung und anderen Dritte-Welt-Problemen geplagt ist. Es fehlt an Wissenschaftlern und Institutionen von Weltrang, über die Indien zugegebenermaßen verfügt. Liegt es daran, dass Afrika keine wirtschaftliche Bedrohung für die westliche Oligarchie darstellt, wie es Asien tut? Oder vielleicht, weil die “Massenimpfungen” in Afrika noch nicht so weit fortgeschritten sind?

Vorerst kann Indien seinen “Impfkurs” nicht umkehren und ähnliche Maßnahmen ergreifen wie die Eisenhower-Regierung während der asiatischen Grippe-Pandemie 1957-58. Der “Geist der Angst” ist bereits aus der Flasche. Big Tech kontrolliert das digitale Narrativ in Indien wie auch anderswo. Selbst wenn es der Regierung in Neu-Delhi gelingt, die “COVID-19”-Krise innerhalb der nächsten Wochen oder Monate nach offizieller Lesart in den Griff zu bekommen, wird Big Tech immer noch über das Schicksal Indiens bestimmen.

Wir alle wissen: letztlich ist dieses Spiel viel größer als “COVID-19”; es geht um die globale Vorherrschaft durch immer wiederkehrende, massenhaft hergestellte Krisen, bis der finale “Große Neustart” implementiert und erreicht ist.

Quellen:
A Case of Graphical Correlations: Making Sense of India’s COVID-19 Surge
COVID19: What Is New Triple Mutant Variant Detected In India? | NewsMo
India’s “Covid Crisis” has been hijacked – The Mainstream Media are lying to you
CLINICAL MANAGEMENTPROTOCOL: COVID-19
An Unlikely Nation Is Kicking This Pandemic. Guess Which. Then Why.
Oxygen shortage hits states, Delhi sends an SOS to Centre: ‘Emergency’
Covid: India to begin vaccine rollout on 16 January
The Newest Diplomatic Currency: Covid-19 Vaccines
Science & Technology – Coronavirus in a Time of Chimeras
W.H.O. Now Admits That Gates-funded Vaccine is Causing Polio Outbreak in Africa
Surging cases have dashed all hope that polio might be eradicated in 2019
Israeli data shows South African variant able to ‘break through’ Pfizer vaccine
Yale public health professor suggests 60% of new COVID-19 patients have received vaccine
Exclusive: Former Pfizer VP to AFLDS: ‘Entirely possible this will be used for massive-scale depopulation’
The remedy is worse than the disease.
Wikipedia – Emergence
Mass vaccinations camps are super spreaders of Covid infection, says IMA
Improving the pace of vaccine distribution through technology
India’s “Covid Crisis” has been hijacked – The Mainstream Media are lying to you
See How the Vaccine Rollout Is Going in Your County and State
Texas Ended Lockdowns and Mask Mandates. Now Locked-Down States Are Where Covid Is Growing Most
Texas, Unmasked: Mask Mandate Removal Presents Massive Leadership Challenge
Texas’ COVID numbers fall for the 17th consecutive day following Gov. Abbott’s 100% reopening of the state and lifting of the mask mandate – a move that Biden infamously called ‘Neanderthal thinking’
Wikipedia – Joe Biden
Truth Over Facts
South Dakota governor uses COVID-19 restrictions elsewhere to lure business
DeSantis signs bill banning vaccine ‘passports,’ suspends local pandemic restrictions
Flu Has Virtually Disappeared In US During COVID Pandemic
After Sundar Pichai And Satya Nadella, Apple CEO Tim Cook Pledges Aid To India Amid COVID-19 Surge
Scientists slam Indian study that fueled coronavirus rumors
Former CDC Chief Says He Thinks Virus Came From Wuhan Lab
‘Child Actorvism’ And The Extinction Agenda Of Neoliberal Racists – OpEd
COVID-19 lockdowns are in lockstep with the ‘Great Reset’

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen: