RKI-Protokolle: Nachweis einer gewollten Plandemie

COVID-19-Krisenstabsprotokolle_Download

(Download PDF)

Zahlreiche Telegram-Kanäle, Webseiten und Videoanalysen haben sich bereits mit den (entschwärzten) RKI-Protokollen beschäftigt. Daher “spare” ich mir eine tiefer gehende Analyse derselben und möchte im Grunde genommen nur auf die Quintessenz zu sprechen kommen:

Die freigegeben RKI-Protokolle (Randbemerkung bzw. rhetorische Frage: Warum müssen diese erst freigeklagt werden, wenn denn alles mit “rechten und wissenschaftlichen Dingen” zugegangen ist?) bestätigen immer mehr, dass genau das, wovor die sog. “Coronaleugner” warnten, der Realität entsprach.

Masken als offensichtliches Zeichen für die Bevölkerungen, dass es da “eine irgendwie geartete Gefahr gibt”. Ohne Masken wäre den Menschen NIE bewusst geworden, dass es da eine Plandemie gibt. Sie sind und waren das bewusst gesetzte Zeichen der Treiber hinter der Plandemie. Daher wurde und wird auch so massiv bis heute gegen Maskenverweigerer und/oder Maskenattestärzte vorgegangen.

modRNA-Biowaffe als strategisches Instrument zur Bevölkerungsreduktion. Sowohl die Politkaste, als auch das RKI, und damit wohl auch die Hochleistungspresse wussten um die “Wirksamkeit” und vor allem Gefährlichkeit dieser Biowaffe. Und trotzdem haben sie Millionen Menschen in die Spritze genötigt. Sei es mit der direkten “Impf”pflicht (Bundeswehr) oder einem indirektem Zwang (Verlust des Arbeitsplatzes, Ausgrenzung aus dem gesellschaftlichen Leben). Gerade im Kontext der tatsächlichen Wirkmechanismen der modRNA-Biowaffe empfehle ich den Artikel/das Video modRNA-Biowaffe: Die Büchse der Pandora oder Das perfekte Verbrechen?

Die Plandemie war (und jede folgende wird es genauso sein) eine politische gewollte Inszenierung auf Geheiß der eigentlichen Strippenzieher dahinter. Eine Plandemie, die nur durch Tests ermöglicht wurde. Dank einer wie es scheint hoch korrupten politischen und medialen Kaste, die gezielt Angst und Panik geschürt haben, wurde die Agenda der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) für den benötigten Systemumbau eingeleitet. Die Schlussfolgerung aus jenen Erkenntnissen kann daher nur lauten: Wer sowohl der Politkaste als auch der Hochleistungspresse jetzt auch nur noch einen Meter über den Weg traut (egal, welches Thema es betrifft), der hat nichts, aber auch gar nichts aus den letzten vier Jahren und den jetzt (bzw. bereits zuvor) entschwärzten Protokollen des RKI gelernt.

Die Plandemie muss als entscheidendes Testfeld und Stellschraube auf dem Weg zum Großen Neustarts der IGE angesehen werden. Sie wussten, dass ihr bisheriges (Finanz-)System am Ende ist und benötig(t)en ihren (quasi) Pearl-Harbour-Moment, um den Hebel für den dringend benötigten Systemumbau mit digitaler ID, CBDCs und Sozialkreditsystem umlegen zu können. In Kombination mit der Zerstörung der gesellschaftlichen Strukturen (Lockdowns, Spaltung, aber auch Wokeismus) und des bewusst gesetzten Klimahoax sowie der Ausgrenzung konservativer Ideen sollte (und wurde leider auch) mit der Plandemie der Grundstein für eine vollkommene Digitalisierung, Versklavung und Niederschlagung von moralischen und ethischen Werten gelegt werden.

Dass die gestrige Veröffentlichung der RKI-Protokolle mit der Urteilsverkündung Trumps “zusammenfiel”, ist aus meiner Sicht kein Zufall. Nach wie vor versuchen die Politdarsteller, Hochleistungspresse und die Strippenzieher im Hintergrund von der Plandemie abzulenken. Heute und die nächsten Tage wird Trump die Schlagzeilen beherrschen, nicht die RKI-Protokolle und der offensichtliche Skandal dieser Plandemie, die Millionen Opfer gefordert hat. Und es steht leider auch zu befürchten, dass die Veröffentlichung für die “Experten”, Politiker, Medienerschaffenden und Hetzer gegen Andersdenkende folgenlos bleiben werden.

Aber eines ist auch gewiss:  Die IGE sind in den entscheidenden Bereichen gescheitert; sie haben zwar einige ihrer Vorstellungen umsetzen können, aber ihr Plan A ist nicht aufgegangen. Die Folge daraus? Sie werden einen Plan B alsbald starten müssen bzw. haben diesen bereits im Hintergrund eingeleitet. Und erneut wird es Millionen an Opfern geben.

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen: