USA: Der plötzliche Tod Hunderter Rinder und die Wahrscheinlichkeit eines solchen Ereignisses

Rinder – Bildquelle: Pixabay / Marys_fotos; Pixabay License

Es vergeht kein Tag an dem die Agenda der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) nicht immer mehr in den Vordergrund tritt und dessen Umsetzungsmaßnahmen offensichtlicher werden. Um die nächsten Schritte der “gesellschaftlichen Transformation” ohne zu große Proteste der Bevölkerungen durchführen zu können, setzen die IGE insbesondere auf – neben der Plandemie und Krieg als klassische Ablenkungsstrategien – auf zwei weitere “Themenblöcke”: Energieversorgung und Nahrungsmittelkrise.

Allein in den USA kam es in den vergangen Wochen zu über 100 Bränden, bei denen es sich offenbar um Sabotageakte gegen Lebensmittelbetriebe handelt. Ein Grundpfeiler jeder Lebensmittelversorgung in einer Industrienation (unabhängig davon, dass diese Versorgung alles andere als gesund ist) wird dort regelrecht angegriffen. Auch die Explosion einer LNG-Anlage in Texas ist in diesem Kontext der oben erwähnten “Themenblöcke” zu verorten. Neueste “Zufälligkeit” ist der Tod Hunerter Rinder, die am Wochenende in Kansas plötzlich verendet sind. Laut der Hochleistungspresse, die auch behaupten, alle Rinder“impfstoffe” seien “sicher und wirksam”, sei dieses plötzlichen Massensterben auf die Hitze zurückzuführen. Doch Kühe sind unglaublich widerstandsfähig und halten häufig die gleichen Temperaturen aus, die der Mittlere Westen derzeit erlebt. Doch warum sterben Tausende von Rindern alle wie “per Knopfdruck wirkend” – just in einer Zeit einer weltweit zunehmenden Nahrungsmittelkrise?

Das Mainstream-Online-Magazin AgDaily.com, wie auch der Rest der Hochleistungspresse, schreibt, dass die Todesfälle durch eine Kombination aus Hitze, Feuchtigkeit und fehlendem Wind verursacht wurden. CNBC berichtet auch, dass die Gesundheits- und Umweltbehörde von Kansas dieser Einschätzung zustimmt.

Dass es US-Bundesstaaten gibt, die aktuell die gleichen Wetterbedingungen aufzeigen und wo es keine solche “Tode” gibt, bleibt einmal mehr unerwähnt.

Beschäftigt man sich eingehender mit diesem Thema, tauchen vermehrt Meldungen anderer Rancher auf, die ebenfalls hunderte Rinder besitzen und sich zu den “hitzetoten Rindern” äußern:

Ich bezweifle ernsthaft, dass so viele Rinder auf einmal tot umfallen. Bei einem hitzebedingten Vorfall würden sie nicht alle gleichzeitig tot umfallen. Man würde ein paar Tote auf einmal sehen, verstreut über die ganze Herde, aber nicht so viele Tote auf einmal.

(I doubt it very seriously that so many would drop dead all at the same time. In a heat-related incident, they wouldn’t all drop dead at the same time. You would see a few dead at a time, scattered across the herd, but not so many deaths all at once.)

Eine natürliche Todesursache wird seitens der meisten Rancher ebenfalls ausgeschlossen – vielmehr wird von einer “Sabotage” ausgegangen:

Ich denke, es ist etwas Ruchloses.

(I’m thinking it’s something nefarious.)

Zwar können Rinderseuchen zu einem gleichzeitigen Massensterben führen, aber niemand behauptet, dass es sich hier um ein seuchenartiges Sterben von Rindern handelt. Somit bleiben nur wenige weitere Möglichkeiten im Bereich der gezielten “Sabotage” – wobei Möglichkeit 2 für viele wohl vollkommen aus der Welt sein dürfte:

  1. Vergiftung des Wassers
  2. gerichtete Energiewaffen (DEW)

Neben den toten Rinderherden wurden in den letzten Wochen über 100 Fälle von Brandstiftung in Lebensmittelbetrieben in den USA dokumentiert.

Der vorsätzliche Angriff auf die Weltwirtschaft und die Lebensmittelversorgung

Viele Menschen erkennen zunehmend, dass das von den IGE angedachte System sie noch weiter in die Versklavung führen wird und dass sich die eigenen Regierungen im Krieg gegen die eigene Bevölkerungen befinden. Die IGE und ihre Helfershelfer zerstören absichtlich die Energieinfrastruktur und legen die Weltwirtschaft lahm. Dazu gehören auch die Zinsanhebungen der Fed und der EZB, die nicht nur die Staaten (aufgrund der [zukünftigen] Zinsbelastungen) kollabieren lassen werden. Sie lassen gezielt die Vermögensmärkte zusammenbrechen und zerstören insbesondere die Pensions- und Rentensysteme, das sie die Ansprüche der Menschen darauf in naher Zukunft nicht mehr erfüllen werden können. Es ist aus meiner Sicht klar, dass sie die Lebensmittelversorgungskette absichtlich unterbrechen und die Menschen in Lebensmittelknappheit, Lebensmittelinflation und echte Hungersnot stürzen müssen, um ihre Agenda durchsetzen zu können.

Es scheint, als wolle das illegitime Biden-Regime vor den Zwischenwahlen in den USA landesweite Unruhen auslösen, um die Ausrufung des Kriegsrechts oder eines anderen nationalen Notstands zu rechtfertigen. Dazu gehören auch die plötzlich vermehrt wieder auftretenden Amokläufe und die Versuche den Waffenbesitz zu verbieten. Die IGE brauchen etwas Großes, damit sie versuchen können, die US-Wahlen zu annullieren oder eine landesweite Briefwahl zu erzwingen, damit sie die Wahlergebnisse noch einmal nach ihrem Gusto “gestalten” können.

Mit jedem Tag, der verstreicht, reißen die IGE etwas anderes ein, das die Weltwirtschaft am Laufen hält: Pipelines, internationaler Handel, Eisenbahnlinien, die Herstellung von Säuglingsnahrung, Gasversorgung, usw. Woche für Woche verschärft sich der Lebensmittelkollaps, während die Lebensmittelpreise in die Höhe schießen. Das Endergebnis liegt auf der Hand: weit verbreitete Lebensmittelknappheit in Kombination mit himmelhohen Preisen, die sich nur wenige mehr leisten können.

Obendrein zu dieser Entwicklung scheint es auch zu gezielten Sabotageaktionen gegen die Lebensmittelversorgung zu kommen. Was zu der Frage führt: Wird auch das Vieh absichtlich angegangen und massenhaft ermordet? Wir wissen, dass die heutigen Regierungen von seelenlosen, selbstsüchtigen und am Tropf der IGE hängenden Politdarstellern geführt werden, die berechtigte Kritik – wie in Deutschland – gar als “verfassungsschutzwürdig definieren”, aber sind sie wirklich bereit, so weit zu gehen, um eine Nahrungsmittelkrise zu verursachen und zudem alles daran setzen, die US-Wahlen auszusetzen?

Blickt man auf die kürzlichen “Abtreibungsgesetze” in den USA, muss man diese Frage mit einem “Ja” beantworten. Ein Massenmord an Kühen erscheint im Vergleich zu einem “Gesetz”, dass es erlaubt “Kinder nach der Geburt nach abzutreiben” wie ein Nichts. Tatsächlich zeigt eine aktuelle Umfrage, dass fast die Hälfte der jungen männlichen Wähler der Demokraten die Ermordung eines Politikers für völlig in Ordnung hält. Erstaunlicherweise wurde diese Umfrage von der linksgerichteten SPLC durchgeführt. Der Daily Caller berichtet dazu:

Vierundvierzig Prozent der “jüngeren demokratischen Männer”, die in der Umfrage des Southern Poverty Law Center (SPLC) befragt wurden, befürworten die “Ermordung eines Politikers, der dem Land oder unserer Demokratie schadet.” Das war die höchste Rate aller Kombinationen aus Geschlecht, Partei und Alter.

(Forty-four percent of the “younger Democratic men” surveyed in the Southern Poverty Law Center (SPLC) poll approved of “assassinating a politician who is harming the country or our democracy.” That was the highest rate of any gender, party and age combination.)

Es sei daran erinnert, dass dieselben Linken glauben, dass Kohlendioxid den Planeten tötet und dass man Ölpipelines durchaus “in die Luft jagen könne”. Daher haben sie kein Problem damit, Massenmord an Tieren oder Menschen zu rechtfertigen, solange sie glauben, dass dies “den Planeten rettet”.

Kalifornien, das von denselben Demokraten regiert wird, hat gerade ein Gesetz über Kindermord verabschiedet, das die Ermordung eines völlig gesunden Kindes bis zu sieben Tage nach der Geburt legalisiert, berichtet Charisma News.

Ja, dieselben Leute, die gerne ihre eigenen Kinder ermorden und die Ermordung politischer Gegner rechtfertigen, würden keine Sekunde zögern, Rinder in Massen zu ermorden, wenn dies bedeutet, eine Nahrungsmittelkrise zu verursachen, die zu dem von ihnen gewünschten Chaos führt.

Niemand sollte mehr überrascht über die Bösartigkeit der IGE sein.

Quellen:
Explosion in texanischer LNG-Anlage – Wochenlanger Ausfall
Mass CATTLE deaths send shockwaves through food supply as speculation rises: Are they being poisoned on purpose?
Extreme heat and humidity kill thousands of cattle in Kansas
Poll: Nearly Half Of ‘Younger Democratic Men’ Think Assassinating A Politician Is Okay
California House Passes ‘Infanticide’ Bill Legalizing the Death of Newborns 7 Days or More After Birth

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen: