“Gesundheits”terror: Die Pläne der WHO und Affenpocken

WHO – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt PDF

Während offenbar im Hintergrund die nächste “Seuchensau” namens Affenpocken vorbereitet wird, macht Bill Gates’ WHO Nägel mit Köpfen und schafft – bei den ratifizierenden Staaten – Restdemokratie (wenn es diese je gegeben hat) und die jeweiligen Regierungen per Putsch-von-Oben ab.

Mann kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die ersten Berichte von einer “Häufung von Affenpocken” mit einem “Besorgnis erregenden Trend” die Bevölkerung in die nächste Plandemie bzw. in den nächsten “Virus-Hoax” treiben sollen, um somit weiter die illegalen Zwangsmaßnahmen rechtfertigen zu können.

So berichtet das Online-Magazin Spektrum:

Vier neue Fälle von Affenpocken bei Menschen sind in Großbritannien identifiziert worden. Damit steigt die Zahl der bekannten Infizierten auf sieben. Die bisherigen Indizien legten nahe, dass es eine bislang unbekannte Übertragung innerhalb der Bevölkerung gebe, berichtet die UK Health Security Agency (UKHSA), die für Gesundheitsschutz und Infektionskrankheiten zuständige Behörde. Außerhalb von Afrika gab es das bisher nicht. Die Affenpocken stammen vermutlich aus Nagetieren in Zentral- und Westafrika und springen immer wieder auf Menschen über. Fälle außerhalb von Afrika sind selten und gingen bislang auf infizierte Reisende oder importierte Tiere zurück.

Interessanterweise wird diesmal Afrika als “Ursprung” genannt – also genau jener Kontinent, der sich bislang erfolgreich der mRNA-Genbehandlung entziehen konnte. Ein Schelm, wer dabei Böses denkt. Neben der wohl kaum mehr abwendbaren Hungerkrise 2023 in Afrika, scheinen die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) weiter an ihrem Plandemienarrativ festhalten zu wollen, dass sie parallel zu diesen ersten Meldungen mit neuen WHO-Bestimmungen manifestieren wollen, die es ihnen – über die WHO und dem Hebel “Gesundheit” – ermöglichen, direkt in die Strukturen demokratischer Staaten einzugreifen.

Strengthening WHO preparedness for and response

(Download PDF)

Obiges von den USA initiierte Dokument besagt, dass nicht mehr ein RKI, ein CDC oder irgendein “Gesundheits”minister zukünftig bestimmen wird, ob eine “Gesundheitnotlage” aka Grippe vorliegt, sondern die durchkorrupierte WHO in New York. Die zum Großteil von der Pharmaindustrie und Bill Gates finanzierte Lobbyorganisation WHO, die weder demokratisch legitimiert ist, noch irgendwelchen Regierungen rechenschaftspflichtig ist, will mit diesen Bestimmungen entscheiden, wer als krank zu bezeichnen ist, wer wie mit welchen “Medikamenten” behandelt werden wird, wer noch reisen und wer welche Lebensmittel, natürlich gentechnisch manipuliert, noch erhalten darf. Ein Alptraum für jeden demokratisch denkenden Menschen.

Letztlich wird damit der WHO die Möglichkeit an die Hand gegeben, dass Bill Gates und Co. direkt in die jeweiligen Staaten eingreifen können – ohne – nochmals – irgendwelche demokratische Legitimation. Auch wenn diese bereits heute wohl nirgends mehr zu finden ist. Dass diese WHO-Bestimmungen wohl fast überall verfassungswidrig sein dürften, ficht die Planer offensichtlich nicht an. Die IGE haben vor langer Zeit Parlamente und Regierungen übernommen und mit diesem Papier wird der finale Pflock dafür gesetzt. Letztlich ist es nur ein weiterer Beleg – wenn es dazu kommt -, dass wir uns schon lange in einem rechtsfreien Raum bewegen, bei dem die Interessen einer kleinen Minderheit platziert werden, während die Mehrheit schweigend hinnimmt, was ihnen von dieser Minderheit vorgesetzt wird.

Quellen:
Affenpocken verbreiten sich wohl in der Bevölkerung
Strengthening WHO preparedness for and response to health emergencies PDF
THE PLAN – Die WHO plant 10 Jahre Pandemien, von 2020 bis 2030
Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen: