Trump vs. Federal Reserve: Die USA als Opfergabe auf dem Altar der Neuen Weltordnung

Immer wieder wird einem die Frage gestellt, wo denn die Ursprünge des uns allumfassenden und alles zerstörenden Globalismus zu finden sind. Viele glauben, dass die Wurzel der Globalisierung in den USA liegen, dass der US-amerikanische Imperialismus die Basis für das globalistische Schema darstellt und dass der US-Dollar der wichtigste und auch einzige Hebel ist, der

USA: Der wahre Zweck hinter der Trump-Russland-Verschwörungspropaganda

In einem bereits älteren Artikel mit dem Titel Ordo ab chao: Es ist angerichtet – Der Wahlsieg Donald Trumps beschrieb ich das – zugegebenermaßen schwer greifbare – Konzept der 4. Generation der Kriegsführung und wie dieses von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) eingesetzt wird, um den Widerstand gegen ihre Agenda der Zentralisierung und Globalisierung zu brechen. Leider

Donald Trump: Warum er seine Wahlkampfversprechen nicht einhält

Als ich erstmals nach dem Sieg Trumps im November 2016 schrieb, dass The Donald genau derjenige ist, den die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) im Weißen Haus sitzen haben wollen, war das für viele Leser mehr als schwerlich verdaubare Kost. Auch in der Zeit als ich darauf hinwies, dass die Trump-Amtszeit geprägt sein wird von Washingtons Insidern, Goldman

Trump vs. Federal Reserve: Lasset den Kampf beginnen

Der immer offensichtlichere Versuch der internationalen Finanzjongleure und der globalistischen Denkfabriken die konservativen Kräfte als zukünftigen Sündenbock aufzubauen, gipfelt derzeit in einer immer stärker zunehmenden Desinformationskampagne, die scheinbar darauf ausgelegt ist, die Federal Reserve “reinzuwaschen”. “Reinzuwaschen” heißt für mich in diesem Zusammenhang, dass man den Hauptverursacher der 2008er Krise – also die Fed – von

Donald Trump: Der Kandidat der Globalisten

Es gibt dieses geflügelte Wort, “dass etwas nicht sein kann, was nicht sein darf”. Wissenschaftlich würde man wohl dazu Kognitive Dissonanz sagen. Beiden gemein ist, dass eigentlich intelligente Menschen bestimmte Dinge nicht an sich heranlassen, in ihr Denken lassen, weil es ihrem kompletten Weltbild widerspricht, ihre sich selbst erschaffene Realität zerstören würde. Dabei spielt es

NWO, die Fed und Donald Trump: Zinserhöhung läuten den gewollten finalen Prozessschritt ein

Die sich immer weiter aufblähenden Aktienmärkte, die in den letzten Jahren immer wieder neue Höchststände markierten, sind für viele alternative Analysten ein Symptom von tiefgehenden Eingriffen der Zentralbanken, die letztlich schwerwiegende Konsequenzen haben müssen. Politik und Medien fahren ganze Armadas an sogenannten Experten auf, um zu erklären, dass es immer so weitergehen wird und dass

Scroll Up