Skip to content

Systemfrage: Die Kostenexplosion und das Universelle GrundeinkommenLesezeit: 6 Minuten

Inflation - Bildquelle: Pixabay / 591360; Pixabay License

Inflation – Bildquelle: Pixabay / 591360; Pixabay License

Allerorten explodieren gerade die Preise. Sei es für Benzin, Diesel, Strom, Gas oder für die alltäglichen Dinge wie Lebensmittel.

Gleichzeitig werden uns “Meinungen” in der Hochleistungspresse und den Öffentlich-Rechtlichen präsentiert, die von der “Notwendigkeit einer höheren Inflation” schwafeln, um die “Transformation der deutschen Wirtschaft” zu ermöglichen.

Hinzu kommt ein starker Preisanstieg bei Rohstoffen, vor allem Energie, der die Inflation in Deutschland im September im Vorjahresvergleich auf eine Rate von über vier Prozent getrieben hat. Die unterbrochenen Lieferketten sind das wohl größte Risiko für die wirtschaftliche Erholung. Die höhere Inflation dagegen ist es nicht, sie ist willkommen und notwendig für die Transformation der deutschen Wirtschaft.

Begründet einmal mehr mit “Corona” und der Plandemie:

Der wohl wichtigste Grund für die explodierenden Rohstoffpreise ist die Coronapandemie, die immer wieder wirtschaftliche Restriktionen erfordert, um das Virus zu stoppen. So löste die teilweise Schließung eines großen chinesischen Hafens im Sommer 2021 in der deutschen Wirtschaft Schockwellen aus, denn viele Unternehmen, vor allem in der Automobilbranche, sind mittlerweile mit der chinesischen Wirtschaft so eng verzahnt, dass selbst eine solch vergleichsweise kleine Störung hierzulande enorme Verwerfungen verursacht.

“Corona” als Schweizer Taschenmesser, um all das durchzusetzen, was Jahr(zehnt)e nicht möglich war. mRNA-Gentherapie, massive Grundrechtseinschränkungen oder eben der Umbau des Wirtschafts-, respektive des Finanzsystems – inklusive Bargeldabschaffung, CO2-Kontingentierung, Dauerüberwachung- und Kontrolle oder Reisebeschränkungen zum “Schutz der Umwelt”.

Leser meines Blogs wissen, dass ich bereits vier Artikel mit dem Titel Covid-19: Was kommen soll verfasst habe. Zentraler Inhalt dieser Artikel sind 11. Punkte, die im Zuge der Plandemie umgesetzt werden sollen. Quelle soll dabei ein Parlamentarier aus der kanadischen Regierung sein. Die Authentizität des Papiers mag gerade zu Beginn seiner Veröffentlichung surreal erschienen haben, aber fast genau ein Jahr nach dem ersten Artikel dazu (16. Oktober 2020) ist es für mich eindeutig, dass hinter dieser Liste tatsächlich eine Agenda steckt. Zwar wurde die Zeitschiene nicht exakt eingehalten, aber die damals genannten Punkte und die heute belegbare Realität hat eine extreme Übereinstimmung:

  1. Eine Phase eines 2. Lockdowns auf einer sich von lokal, regional ausbreitenden Basis, beginnend mit den großen Ballungsgebieten, der sich zunehmend auf das ganze Land ausdehnt. Voraussichtlich bis November 2020. (Anmerkung www.konjunktion.info: Weltweit wurde ein 2. Lockdown oder sogar ein 3. Lockdown durchgeführt.)
  2. Rasche Errichtung von (oder Bau von) Isolierungseinrichtungen in allen Provinzen und Territorien. Erwartet bis Dezember 2020. (Anmerkung www.konjunktion.info: Gerade in den englisch sprechenden Ländern [wie Australien] lesen wir immer mehr von solchen Lagern. Zeitversetzt zur ursprünglichen Planung, aber leider Realität geworden.)
  3. Die täglich neuen Fälle von COVID-19 werden die Testkapazität übersteigen, einschließlich eines Anstiegs der COVID-bedingten Todesfälle nach denselben Wachstumskurven. Erwartet bis Ende November 2020. (Anmerkung www.konjunktion.info: Diese Entwicklung war 1:1 ab dem Herbst 2020 beobachtbar.)
  4. Ein vollständiger und umfassender 2. Lockdown (viel strenger als die Beschränkungen im 1. Lockdown bzw. bei der weiter oben erwähnten 1. Phase des 2. Lockdowns). Erwartet bis Ende Dezember 2020 – Anfang Januar 2021 (Anmerkung www.konjunktion.info: Teilweise extreme Umsetzung in Ländern wie Australien,die bis heute anhalten.)
  5. Eine Reformierung und Ausweitung des Arbeitslosenprogramms Kanadas, das in das Programm des allgemeinen Grundeinkommens überführt werden soll. Erwartet bis Quartal 1 2021 (Anmerkung www.konjunktion.info: Passend dazu der Entschluss der Bundesregierung das Arbeitslosengeld bis auf Ende 2021 zu verlängern.)
  6. Erwartete COVID-19-Mutation und/oder Koinfektion mit einem zweiten Virus (bezeichnet als COVID-21), die zu einer dritten Welle mit wesentlich höherer Sterblichkeits- und Infektionsraten führen wird. Erwartet bis Februar 2021. (Anmerkung www.konjunktion.info: Die “Mutationen” waren die Begründung für Verlängerungen und Verschärfungen der illegalen Zwangsmaßnahmen. Eine Koinfektion scheint a) mit der gewollten “Doppelimpfung” aus “Grippe und Corona” bzw. b) mit dem plötzlichen “Erscheinen des Marburg-Virus” mit Zeitverzug zu kommen.)
  7. Täglich steigende neue Fälle mit Hospitalisierungen von COVID-21-Erkrankten und steigende Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 und COVID-21, die die Kapazität der medizinischen Versorgungseinrichtungen übersteigen werden. Erwartet im Quartal 1 – Quartal 2 2021. (Anmerkung www.konjunktion.info: Zwar kam es nicht zu diesem Punkt, aber mit genau dieser Argumentation erfolgte die Verschärfung [wie die unsägliche Bundesnotbremse] und Verlängerung der Zwangsmaßnahmen.)
  8. Erweiterte Lockdown-Beschränkungen (als Third Lockdown bezeichnet) werden eingeführt. Es werden vollständige Reisebeschränkungen auferlegt (einschließlich provinz- und stadtübergreifender Beschränkungen). (Anmerkung www.konjunktion.info: In zahlreiche Länder kann heute ohne vorherige Ammeldung [nach offiziellem Vorgehen] nicht mehr eingereist werden; manche Länder [wie Österreich oder Australien] haben bestimmte Bezirke per Militär abgeriegelt und die Menschen am Ein- und Ausreisen gehindert.)
  9. Überführung von gewillten Einzelpersonen in das universelle Grundeinkommensprogramm. Voraussichtlich Mitte des Quartals 2 2021. (Anmerkung www.konjunktion.info: Hierzu mehr im anschließenden Text.)
  10. Geplante Unterbrechungen der Versorgungsketten, Güterknappheit (auch Lebensmittel), große wirtschaftliche Instabilität. Voraussichtlich Ende Quartal 2 2021. (Anmerkung www.konjunktion.info: Dieser Punkt befindet sich gerade in der “Umsetzung” – auch mit Zeitversatz, aber inzwischen für jeden deutlich sicht- und spürbar.)
  11. Entsendung von Militärpersonal in größere Ballungsgebiete sowie auf alle Hauptstraßen, um Reisekontrollpunkte einzurichten. Einschränkung von Reisen und der Bewegungsfreiheit. Bereitstellung von logistischer Unterstützung für die entsprechenden Gebiete. Erwartet bis Quartal 3 2021. (Anmerkung www.konjunktion.info: Teilweise wie weiter oben bereits mehrfach in bestimmen Ländern umgesetzt.)

Einen Punkt, den ich noch gesondert betrachten will, ist der Punkt Überführung von gewillten Einzelpersonen in das universelle Grundeinkommensprogramm. Voraussichtlich Mitte des Quartals 2 2021.

Dazu eine These:

Um die Menschen von einem solchen Universellen Grundeinkomnen zu überzeugen, wäre doch eine Verknappung aller Güter, bei gleichzeitiger Preisexplosion der perfekte Schlüssel, dass die Masse nach einer staatlichen Unterstützung, dann in Form eines solchen Universellen Grundeinkommens, schreien. Wenn die Lebenshaltungskosten explodieren, gleichzeitig immer mehr Menschen in eine prekäre finanzielle Lage (aufgrund der Inflation oder auch Arbeitslosigkeit) kommen, wird dieses Universelle Grundeinkommen für viele zur “Lösung” werden. Dass dieses Universelle Grundeinkommen kein Bedingungsloses Grundeinkommen sein wird, wie uns immer weisgemacht wird, versteht sich von selbst. Gentherapie, Kontrolle und Überwachung per diversen Mechanismen (Apps, QR-Codes) oder ein Wohlverhalten gegenüber staatlichen Maßnahmen sowie die Zustimmung zu “Umweltschutzmaßnahmen” wie einem persönlichen CO2-Zertfifikat wird zur Bedingung gemacht werden, damit man ein solches Universelles Grundeinkommen erhält. Durch den Dreiklang aus Gentherapie, Überwachung und Universellem Grundeinkommen (was im Übrigen mit der Abschaffung des Bargeldes und der Einführung einer zentralen Kryptowährung [CBDCs] der Notenbanken einhergeht) wird dann ein großer Schritt auf dem von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) gewünschten Weg der Transformation aka Technokratie aka Transhumanismus vollzogen. Alles das, wovor Kritiker seit Jahren warnen, vollzieht sich innerhalb weniger Monate vor unser aller Augen.

Zu weit gedacht? Ich weiß es nicht. Aber bei Betrachtung der aktuellen Situation, des Leaks des kanadischen Parlamentariers vor einem Jahr und der “politischen Entscheidungen” scheint für mich diese These nicht vollkommen aus der Welt zu sein.

Update: Eine Kommentatorin (Miss Kopfschuettel) hat einen sehr wichtigen zusätzlichen Punkt aufgebracht, den ich hier noch mit einstellen möchte:

Quellen:
Clever-Tanken.de
Die höhere Inflation ist willkommen – und notwendig für die Transformation der deutschen Wirtschaft
Konjunktion.info – Suche “Was kommen soll”

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

12 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content