Skip to content

Plandemie: 3G – 2G – 1G – GESUNDLesezeit: 4 Minuten

Totalitarismus - Bildquelle: Pixabay / vicart26; Pixabay License

Totalitarismus – Bildquelle: Pixabay / vicart26; Pixabay License

Totalitäre Systeme zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass Rechte Einzelner an Bedingungen geknüpft werden, während parallel zu leistende Pflichten angehäuft werden. Gleichzeitig werden bisher geltende Grundrechte mittels fadenscheiniger Angaben, Begründungen und damit letztlich Verordnungen (seltener Gesetzen) immer mehr geschliffen.

Traurigerweise definiert die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) Totalitarismus selbst als

politischen[n] Extremismus, der zur Herrschaft gekommen ist. Totalitäre Regime und Bewegungen sind hermetisch abgeschlossene “Weltanschauungen” – und rationaler Kritik nicht zugänglich.

Weiter schreibt die bpb:

[Totalitäre Regime und Bewegungen] sind, von innen betrachtet, rationaler Kritik nicht zugänglich. Ihre Ideologie entwickelt sich nicht in der permanenten, rationalen, diskussions- und lernbereiten Auseinandersetzung mit der Geistes- und Ideengeschichte, sondern sie beruft sich auf die angeblich “ewige” und unverrückbare Wahrheit bestimmter Lehrsätze. Weltanschauungen werden grundsätzlich nicht reflexiv und für die Diskussion offen fortentwickelt, sondern sie werden als vorgebliche Wahrheiten “geglaubt”. Darin zeigt sich der quasi-religiöse Charakter aller totalitärer Glaubenssysteme. Lehrsätze werden nicht diskutiert und selbstkritisch überprüft, Kritik an ihnen gilt als abweichlerisches und sanktionswürdiges Verhalten.

Blickt man auf die seit 18 Monaten gezielt eingesetzte Plandemie zurück und blickt man auf den Umgang mit Kritikern, Andersdenkenden und nicht im Anus der Bundesregierung steckenden Wissenschaftlern, wird die obige Definition zu einer Art Selbstläufer, was die gesellschaftlichen und politischen Strukturen bzw. deren Entwicklung in den letzten 18 Monaten anbelangt. Es wirkt wie ein Akt des geschichtlichen Sarkasmus, dass eigenständig denkende Menschen ins rechte Eck gestellt werden, weil sie die Einhaltung eben jener Grundrechte einfordern. Nach Definition des Begriffs Totalitarismus der bpb sind es in den Augen des Regimes eben jene Kritiker, die ein “abweichlerisches und sanktionswürdiges Verhalten” zeigen.

Mit der Anfang September beschlossenen und an die Flutopferhilfe geknüpften erneuten Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes Ermächtigungsgesetzes (Stichwort “Omnibusgesetz”) zeigen sich die totalitären Strukturen im System immer mehr. Aus 3G wird in immer mehr Bundesländern 2G, was eine klassische Diskriminierung derjenigen darstellt, die sich weder gentherapieren lassen wollen noch an einem bis dato nicht isolierten “Virus” erkrankt und in dessen Folge “genesen” sind, weil sie schlichtweg GESUND sind. Doch 2G wird nach Willen des Regimes nicht das Ende sein. Es ist nach jetzigem Erkenntnisstand nur eine logische Abfolge, wenn auf 2G auch ein 1G folgen wird. Die geplante Umsetzung dürfte bereits jetzt formaljuristisch ausgearbeitet sein und in den Schubladen des Berliner Regimes liegen. Aus rein strategischer Sicht ist davon auszugehen, dass es nach der – ich erwarte eine manipulierte – Bundestagswahl zu ersten entsprechenden Forderungen nach 1G kommen wird, die dann ab spätestens Ende November greifen sollen.

Unabhängig davon welche Farbe der Zaun für die Schäfchen dann haben wird.

Wer nun denkt, dass dies unweigerlich so kommen wird, dem sei gesagt, dass dies aus meiner Sicht der Plan ist. Nicht jedoch, dass er erfolgreich umgesetzt werden kann. Während “das Virus weiterhin nicht performt”, werden die “Impf”folgen (bis hin zum Tod) immer offensichtlicher, die “Impf”propaganda immer peinlicher und die “Impf”angebote immer verzweifelter. Dies belegt aus meiner Sicht die schiere Verzweiflung des Regimes. Ich habe bereits zu Beginn der Plandemie geschrieben, dass die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) und ihre Helfershelfer mit dieser Plandemie “All In” gegangen sind und dass sie bereits weit im Vorfeld auf verlorenem Posten standen. Dazu stehe ich bis heute und kann nicht erkennen, dass sich daran etwas geändert hat.

Es findet nicht nur in Deutschland ein Aufwachprozess statt, der so nicht gewollt sein kann bzw. konnte. Selbst immer mehr Menschen, die sich bereits zweimal “gentherapieren” haben lassen, lehnen ein drittes Mal rigoros ab. Natürlich gibt es die “Scharfmacher” in den Medien, die Mitläufer, die sich auch die 10 “Boosterimpfung” geben lassen, oder die abgehalfterten B-Promis, die sich für die “Impfung” aussprechen, aber hierbei sei zu Bedenken, dass die Hochleistungspresse eben nur jenen Gruppen Gehör verleiht, die dem Narrativ entsprechen. Andersdenkende finden dort nicht statt oder werden maximal als … (Bitte einen entsprechenden Begriff einfügen!) diffamiert.

Wenn das Beste, was die IGE noch auffahren können, ein Lauterbach, Gottschalk oder irgendwelche unbekannten Youtuber sind, dann kann es nicht allzu weit her sein.

Die Widersprüchlichkeiten in den Aussagen sind inzwischen zu viele geworden, die Lügen zu offensichtlich und die Manipulationen (von DiviGate bis “testpositiv Geimpfte” nur “testpositiv” bei Symptomen [Stichwort 95% der Belegung in den Krankenhäusern wären Ungeimpfte => interessant ist hier übrigens , dass man plötzlich in der Politik hier wieder mit relativen Zahlen arbeitet, während man sonst nur absolute Zahlen zur Bewertung heranzieht]) so dreist, dass es für jedem mit gesundem Menschenverstand schlichtweg eine Beleidigung des eigenen Intellekts darstellt.

Aber wie dem auch sei, das Regime wird noch das eine oder andere aus dem Köcher ziehen, um sich dann letztlich doch Hannah Arendts Worten stellen zu müssen:

Der wohl hervorstechendste und auch erschreckendste Aspekt der deutschen Realitätsflucht liegt in der Haltung, mit Tatsachen so umzugehen, als handele es sich um bloße Meinungen.

Quellen:
bpb – Totalitarismus
Hannah Arendt Zitate

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

2 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 16. September 2021

    […] Totalitäre Systeme zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass Rechte Einzelner an Bedingungen geknüpft werden, während parallel zu leistende Pflichten angehäuft werden. Gleichzeitig werden bisher geltende Grundrechte mittels fadenscheiniger Angaben, Begründungen und damit letztlich Verordnungen (seltener Gesetzen) immer mehr geschliffen. Traurigerweise definiert die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) Totalitarismus selbst… — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2021/09/plandemie-3g-2g-1g-gesund/amp/ […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content