Skip to content

Plandemie: Neuseeland “kurz vor einem erneuten Lockdown”Lesezeit: 4 Minuten

Lake Wakatipu Neuseeland - Bildquelle: Pixabay / Makalu; Pixabay License

Lake Wakatipu Neuseeland – Bildquelle: Pixabay / Makalu; Pixabay License

Dass es in dieser Plandemie nie um Gesundheit ging und bis heute geht, zeigt eindrucksvoll das Beispiel Neuseeland. Neuseeland hatte in den letzten über 100 Tagen keinen einzigen “Coronafall” und doch steht Neuseeland nur noch “einen kleinen Schritt” vor einem erneuten Lockdown, um die “Delta-Variante” eines bis heute nicht isolierten “Ursprungs- und Nachfolgevirus” zu stoppen.

Seltsamerweise scheinen die Massen immer noch nicht genug von dieser Scharade zu haben. Und anscheinend findet das Angstnarrativ immer noch seine “Anhänger”. So wurde nun die nächsthöhere “Covid-19-Alarmstufe”, nur eine Stufe unter dem Lockdown, in Wellington ausgerufen, da die Behörden befürchten, dass der “gefährlichere Delta-Stamm des tödlichen Virus” in den Inselstaat “eingeschleppt” wurde. Laut einem Bericht von RT war die Lage in Neuseeland mit seinen fast 5 Millionen Einwohnern während der Plandemie relativ entspannt – auch weil seit über 100 Tagen keine neuen “Covid-19-Fälle” gemeldet wurden. Eine Quarantäne-freie Reiseblase war mit dem benachbarten Australien vereinbart worden, wurde aber nun gestoppt.

Ok, Neuseeland. Sieht so aus, als müssten wir uns auf einige #COVID19-Fälle einstellen, nachdem eine Reiseblase undicht wurde. 1/n #COVID19nz https://t.co/CynjuYDiEy – Dr. Siouxsie Wiles (@SiouxsieW) June 22, 2021

Es besteht die Sorge, dass der Mann den Delta-Stamm des tödlichen Virus verbreitet haben könnte. “Dies ist eine infektiösere Variante. Das Risiko ist höher als üblich”, sagte der Gesundheitsbeamte Ashley Bloomfield, wie er von lokalen Medien zitiert wurde. Er sagte auch, dass “alles auf dem Tisch liegt”, was bedeutet, dass die Regierung eine Abriegelung nicht ausschließen kann. – RT

(Ok New Zealand. Looks like we might need to brace ourselves for some #COVID19 cases after a travel bubble leak. 1/n #COVID19nz https://t.co/CynjuYDiEy – Dr Siouxsie Wiles (@SiouxsieW) June 22, 2021

There are concerns the man might have spread the Delta strain of the deadly virus. “This is a more infectious variant. The risk is higher than usual,” public health official Ashley Bloomfield said, as quoted by local media. He also said “everything’s on the table,” meaning the government cannot rule out a lockdown. – RT)

Interessant ist auch, dass die neuseeländischen Behörden indirekt zugeben, dass die Gen-Therapeutika nicht schützen (warum wohl?):

Der infizierte Australier war zuvor mit einer Dosis des AstraZeneca-Impfstoffs geimpft worden, wie der neuseeländische Minister für die Covid-19-Bekämpfung Chris Hipkins mitteilte. In Neuseeland wurden nach Angaben der Gesundheitsbehörden bereits über eine Million Dosen des Impfstoffs von Pfizer verabreicht. – RT

(The infected Australian had been previously vaccinated with one dose of the AstraZeneca jab, New Zealand’s minister for Covid-19 response Chris Hipkins revealed. In New Zealand, over a million doses of the Pfizer vaccine have been administered, according to health officials. – RT)

Dem offiziellen Narrativ folgend, haben die Behörden weltweit immer wieder zugegeben, dass diese experimentelle Gentherapie die Übertragung von oder eine Infektion mit Covid-19 nicht verhindert. Was ist also der Sinn? Welchen Zweck verfolgt man damit? Es ist ein Teil der Agenda des Großen Neustarts.

Australien hat ebenfalls nachgezogen und die Maßnahmen verschärft, um die Öffentlichkeit mit diesem Hoax in Angst und Schrecken zu versetzen. Die Maßnahmen wurden ebenfalls verschärft, weil man “Bedenken wegen der Exposition” gegenüber der neuen Variante hat. Versammlungen und der Bewegungsradius wurden in Sydney eingeschränkt, und mehrere benachbarte Bundesstaaten schlossen ihre Grenzen. “Wir sind von einer nahen und gegenwärtigen Gefahr zu einer sehr realen und gegenwärtigen Gefahr geworden (We have gone from near and present danger to a very real and present danger)”, sagte der lokale Gesundheitsminister Brad Hazzard den Medien.

Sie werden die Menschen, sklavengleich, wieder Dank der angeblichen “Delta-Variante” einsperren. Immer wieder werden Staaten vereinzelt regionale Lockdowns beschließen. Etwas, was ich bereits vor Monaten vorhergesagt habe, um die Menschen vollständig zu brechen und zur “Impfung” zu zwingen.

Wir leben in dystopischen Zeiten. Es liegt allein an uns aufzustehen und aufzuhören Sklaven zu sein…

Quellen:
New Zealeand Is “One Step Short” of Another Lockdown With NO COVID Cases In the Past 100+ Days
Anti-Covid measures tightened in New Zealand over fears of Delta variant, after 100+ days without new coronavirus cases
Twitter – Dr Siouxsie Wiles

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

Eine Antwort

  1. 25. Juni 2021

    […] Immer wieder werden Staaten vereinzelt regionale Lockdowns beschließen. Etwas, was ich bereits vor Monaten vorhergesagt habe, um die Menschen vollständig zu brechen und zur “Impfung” zu zwingen. — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2021/06/plandemie-neuseeland-kurz-vor-einem-erneuten-lockdown/amp/ […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Scroll Up Skip to content