Skip to content

Plandemie: Die Symbolik der “Delta-Variante”Lesezeit: 5 Minuten

Mutation - Bildquelle: Pixabay / SamuelFrancisJohnson / www.konjunktion.info; Pixabay License

Mutation – Bildquelle: Pixabay / SamuelFrancisJohnson / www.konjunktion.info; Pixabay License

Weltweit scheinen die Massenmedien umzuschwenken. Argumente der sogenannten Verschwörungstheoretiker, Schwurbler, Querdenker oder Covidioten tauchen plötzlich in der Hochleistungspresse auf. Man spricht von DiviGate, PCRGate oder CTGate. Selbst der Stern oder RTL greifen die Themen auf über die alternative Medien bereits vor 15 Monaten geschrieben haben.

Dem US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt wird fälschlicherweise das Zitat zugeordnet, dass “In der Politik [nichts zufällig] passiert. Wenn es doch passiert, war es so geplant.” Auch wenn dieses Zitat nicht authentisch ist, trägt es aus meiner Sicht doch ein Stückchen Wahrheit in sich, die auch auf die Hochleistungspresse angelegt werden kann:

In der Hochleistungspresse steht nichts Zufälliges. Wenn etwas gebracht wird, war es so geplant.

Ich denke, dass wir hier eine konzertierte Aktion der Hochleistungspresse sehen, um etwas an Glaubwürdigkeit zurück zu gewinnen, die die Medienschaffenden benötigen, um im Herbst wieder im Auftrag ihrer Financiers agieren zu können.

Ich will erklären, warum ich zu dieser Schlussfolgerung komme:

Aktuell werden wir per “Delta-Variante” eines bis dato nicht isolierten “Virus”, der weder die Kontrollexperimente durchlaufen hat, noch die Kochschen Postulate erfüllt, auf die nächste “Herbst”-Welle vorbereitet. Dass diese “Delta-Mutante” nur eine von vielen ist, wenn man dem offiziellen “Virus”-Narrativ folgt, scheint weder Hochleistungspresse, noch Politdarsteller eines Lauterbachs sonderlich zu interessieren. Genauso wenig wie dass in drei Monaten diese “Delta-Variante” nach deren “Lehrmeinung” bereits wieder zigfach mutiert sein wird. Aber hier kommt die von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) so gerne genutzte Symbolik zum Tragen und deren Codierungen.

Der griechische Buchstabe “Delta” geht ursprünglich auf den phönizischen Buchstaben “Daleth” zurück und wird sowohl in der Mathematik, Naturwissenschaft, Technik, Chemie oder Astronomie als Symbol eingesetzt. In der Molekularbiologie/Genetik steht “Delta” als Kennzeichen von Deletionen. Unter Deletionen versteht man laut der allwissenden Müllhalde Wikipedia:

Eine Deletion (engl. delete “löschen”, von lateinisch delēre “vernichten, zerstören”), auch Gendeletion, ist in der Genetik eine Variante der Genmutation bzw. Chromosomenmutation (und damit eine Chromosomenaberration), bei der eine Nukleotidsequenz oder ein Teil einer Nukleotidsequenz fehlt. Eine Deletion ist immer ein Verlust von genetischem Material. Die Zahl der deletierten Nukleinbasen ist nicht festgelegt, sie kann vom Verlust einer einzelnen Base bis hin zum gesamten Chromosom reichen.

Weiter wird unter den Folgen der Deletion eine sogenannte Translation aufgeführt:

Als Folge der Deletion kann nach der Translation der aus der DNA entstandenen mRNA ein fehlerhaftes Protein entstehen. Denn durch die Deletion von Basenpaaren kann eine Leserasterverschiebung-Mutation hervorgerufen werden, wenn eine Anzahl von Basenpaaren entfernt wurde, die nicht ganzzahlig durch drei teilbar ist.

Dabei wird zwischen einer out of frame-Deletion und einer in frame-Deletion unterschieden:

Bei der out of frame-Deletion kommt es durch das Löschen Basen zu einer Verschiebung des gesamten Leserasters hinter der Mutation (= Frameshift). Nun besitzen von der Rastermutation an alle Basentripletts eine veränderte Sequenz und codieren unter Umständen für komplett andere Aminosäuren während der Translation. Die out of frame-Deletion ist in den meisten Fällen schädlich für den Körper.

Die in frame-Deletion ist grundsätzlich weniger schädlich für den Körper. Bei ihr kann das Leseraster erhalten bleiben. Das kann aber nur geschehen, wenn drei oder ein Vielfaches von drei Basen abgespalten werden. Wenn zum Beispiel drei Basen auf der mRNA deletiert werden, fehlt auf dem Protein nur eine Aminosäure. Das kann in den meisten Fällen kompensiert werden.

Kurz zusammengefasst versteht man unter einer Deletion, dessen Symbol in der Gentik/Molekularbiologie eben der griechische Buchstabe “Delta” ist, die Mutation (eine genetische Aberration), bei der ein Teil eines Chromosoms oder eine DNA-Sequenz während der DNA-Replikation ausgelassen wird, was beispielsweise zum sogenannten Williams Syndrom, bei Männern zu Unfruchtbarkeit, zur Duchenne-Muskeldystrophie, zu Mukoviszidose, zum Cri-du-Chat-Syndrom oder zu einer spinalen Muskelatrophie, die häufigste genetische Ursache für den Säuglingstod, führen kann. Wäre es aber auch hypothetisch möglich, das es durch eine out of frame-Deletion zu tödlichen Verläufen kommen kann?

Kritische Ärzte und Professoren warnen seit längerem, dass ab Herbst die Geimpften aufgrund der Hauptwirkungen der Gen-Therapeutika große Gefahr laufen schwer zu erkranken bzw. gar zu sterben. Dass zudem diese “Impftoten” dann der “Delta-Variante” angelastet werden und nicht der “Impfung”.

Kommen wir zum Ausgangspunkt des Artikels zurück: die sich veränderte Berichterstattung der Hochleistungspresse.

Politik und Medienerschaffende sind sich aus meiner Sicht dieser Tatsache bewusst und nehmen aktuell etwas “Druck aus dem Plandemie-System”. Einmal durch eine kritischere Berichterstattung und andererseits durch “leichte Lockerungen”. Das eine soll das Vertrauen in die Hochleistungspresse bzw. deren Glaubwürdigkeit verbessern, während das andere ganz im Sinne der Auftragsarbeit Hammer and the Dance (abwechselnde Lockerungen mit Verschärfungen) politisch genutzt werden wird.

Wenn es dann im Herbst zu den “Impftoten” aka “Delta-Toten” kommt, können Politik und Hochleistungspresse erneut auf den Panikknopf drücken. Die einen haben an Profil und damit Glaubwürdigkeit zurück gewonnen, so dass die Menschen wieder auf die falsche Berichterstattung hereinfallen werden. Und die anderen werden darauf verweisen, dass sie “immer mit ihren Warnungen und ihren Maßnahmen recht hatten” und dass “ein rigoroses “Durchimpfen” (notfalls unter Zwang) und erneute harte Lockdowns erforderlich sind, um die angebliche “Delta-Variante” zu stoppen. Während es eigentlich weiterhin um den Umbau des Systems im Sinne der IGE geht, den die Menschen ohne ein solches Horrorszenario nicht mitgehen würden. Der angedachte Transhumanismus, inklusive 24/7-Rundumüberwachung, wird dann für die IGE greifbar nahe, da die Menschen in Schockstarre verharren werden und angesichts der dann wirklich Millionen Toten alles “abnicken” werden. Die wahren Strippenzieher, Profiteure und Verursacher verschwinden in einem Nebel aus Chaos, Panik und Toten.

Natürlich sind diese Gedankengänge nur solche, aber sind sie auch vollkommen aus der Luft gegriffen und unrealistisch? Was denken meine geneigten Leser?

Quellen:
Studie: PCR-Tests als Grundlage zur Pandemiebekämpfung nicht sinnvoll
Der Betrug mit den Intensivbetten ist Freiheitsberaubung
“In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn es doch passiert, war es so geplant.” Franklin D. Roosevelt (angeblich)
Wikipedia – Delta
Delta Symbol And Its Meaning – Delta Letter/Sign In Greek Alphabet And Math
Wikipedia – Deletion
Wikipedia – Deletion (genetics)
Genmutation

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

18 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 23. Juni 2021

    […] Weltweit scheinen die Massenmedien umzuschwenken. Argumente der sogenannten Verschwörungstheoretiker, Schwurbler, Querdenker oder Covidioten tauchen plötzlich in der Hochleistungspresse auf. Man spricht von DiviGate, PCRGate oder CTGate. Selbst der Stern oder RTL greifen die Themen auf über die alternative Medien bereits vor 15 Monaten geschrieben haben. Dem US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt… — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2021/06/plandemie-die-symbolik-der-delta-variante/amp/ […]

  2. 2. Juli 2021

Schreiben Sie einen Kommentar

Scroll Up Skip to content