Skip to content

P(l)andemie: Die USA als Schlüssel im Kampf gegen das geplant KommendeLesezeit: 14 Minuten

Schlüssel - Bildquelle: Pixabay / MasterTux; Pixabay License

Schlüssel – Bildquelle: Pixabay / MasterTux; Pixabay License

Vor drei Monaten – im Dezember 2020 – veröffentlichte ich einen Artikel mit dem Titel Systemfrage: Haben die Eliten ihr Blatt mit dem “Großen Neustart” überreizt?. Darin ging es vornehmlich um die “weiteren Entwicklungen in dieser P(l)andemie-‘Krise'”, die weltweiten Abriegelungsmaßnahmen der Regierungen, die propagandistische Impfkampagne für die neuen und unzureichend getesteten mRNA-Cocktails, die innerhalb von wenigen Monaten “zusammengebaut” wurden, die offenen Erklärungen des Weltwirtschaftsforums mittels der P(l)andemie ihre globalistische Agenda durchzusetzen, und die Reaktion der Öffentlichkeit auf all das.

Die bereits vor drei Monaten angedeutete Schlußfolgerung des “Überreizen” hat sich aus meiner Sicht in den letzten Wochen verstärkt. Die Divergenz zwischen dem, was die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) offensichtlich wollten, und dem, was tatsächlich abgelaufen ist, passt immer weniger zusammen. Wenn die “Pandemie-Übung Event 201” über einen “Coronavirus-Ausbruch”, der zwei Monate vor dem tatsächlichen “Ausbruch” in China stattfand, ein Hinweis auf den “Ablaufplan” ist, dann haben die IGE die Angstwirkung von “Corona” auf den Großteil der Weltbevölkerung stark überschätzt.

Beispielsweise sagten sie bei Event 201 mindestens 65 Millionen Todesfälle durch einen “Coronavirus-Ausbruch” voraus, aber nach mehr als einem Jahr P(l)andemie liegt die offizielle Zahl der weltweiten Todesfälle bei 2,5 Millionen, wobei mehr als 40% der Todesfälle allein in den US-Pflegeheimen stattfanden, die wiederum zu einem Großteil an Vorerkrankungen litten. Wenn man die medial aufbereiteten “Covid-19”-Todesfälle in Pflegeheimen aus der Gleichung herausrechnet, und beim vorgegebenen Narrativ eines “Virus” bleiben will und die offiziellen Schätzungen heranzieht, dann liegt die Zahl der Todesfälle wahrscheinlich näher bei 1,5 Millionen.

Um diese Zahl in die richtige Perspektive zu rücken: die US-Behörde CDC gibt an, dass die weltweiten Todesfälle durch das Grippevirus je nach Jahr bei etwa 649.000 liegen. Die Zahl der Todesfälle durch Grippe und Lungenentzündung erreicht weltweit bis zu 1,4 Millionen pro Jahr. Studien, die von der Bill & Melinda Gates Stiftung finanziert wurden, veröffentlichten ähnliche jährliche Todeszahlen durch Lungenentzündung, die mit denen der CDC vergleichbar sind. Dennoch haben wir nie erlebt, dass Bill Gates wegen der Grippe oder Lungenentzündung zum Herunterfahren der Wirtschaft, Maskenpflicht und Impfpässen aufgerufen hätte. Warum ist das aber so?

Heute liegt die offiziell angegebene Todesrate von Covid-19 bei 0,26% – wenn man dem Narrativ des Virus folgt – und damit weit unter den ursprünglichen Vorhersagen der globalistischen Institutionen und Regierungen. Es ist nun weithin bewiesen, dass die Abriegelungen NICHTS dazu beigetragen haben, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, und nun beginnt in vielen Gebieten der USA das, was die Forscher-“Profis” liebevoll “Herdenimmunität” nennen. Die Infektionen und Todesfälle gehen zurück, und die Abriegelungen und Maskenverordnungen waren nutzlos. Der Politiker größter Alptraum findet statt: das “Virus” liefert nicht – wie Boris Reitschuster aus internen Kreisen des Bundestages zugespielt wurde.

Wie bei der überwiegenden Mehrheit aller “Viruserkrankungen” werden die Menschen einfach krank, erholen sich, bauen eine Immunität auf und werden wieder gesund. Einige von uns sterben, wie es immer passiert ist, und ein Eingreifen der Regierung ist weder nötig noch sinnvoll. Und hierin liegt für mich der Grund, warum große Teile der europäischen und US-amerikanischen Bevölkerung sich weigern, die Schließungen und Impfungen (weiter) zu akzeptieren. Warum die Wirtschaft zerstören und sich einem potentiell gefährlichen “Gencocktail” injizieren lassen? Wegen einer Krankheit, die 99,7% der Bevölkerung sicher überleben werden?

Die IGE haben es dieses Mal wirklich komplett verbockt.

Mein Verdacht, meine “Verschwörungstheorie”, wenn Sie so wollen, ist, dass die IGE ihre “Neustart”-Agenda unter der Annahme ankündigten, dass die Todesrate für “Covid-19” VIEL höher sein würde, als sie es jetzt ist. Sie erwarteten etwas Biblisches, und stattdessen bekamen sie etwas, das nicht viel gefährlicher ist als die Grippe und Lungenentzündung. Darin liegt aber auch ein Gefahr. Denn die IGE können sich “genötigt sehen”, etwas anderes, tödlicheres auf die Menschen loszulassen.

Es gibt jetzt einen wachsenden, massiven öffentlichen Widerstand gegen die Impfungen und Impfnachweise. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sie die Impfstoffe im Schnellverfahren von 6 Monaten herausgebracht haben, anstatt in einem Jahr bis 18 Monaten, wie sie es Anfang 2020 angedeutet haben. Sie versuchen, so viele Menschen wie möglich dazu zu bringen, die experimentellen Impfstoffe zu nehmen, bevor die Bürger merken, dass “Covid-19” ein Hoax ist. Oder ist gar der “Impfstoff” der eigentliche “Virus”?

Natürlich gibt es Menschen, die in einer Art Angststarre durch die mediale Berieselung am liebsten auch im Bett eine Maske tragen würden. Natürlich gibt es die Menschen, die denunzieren. Und doch gibt es immer mehr Menschen, die sich direkt nach dem Supermarktbesuch die Maske vom Gesicht reißen. Die Menschen haben mehr Angst vor Strafen und Bußen als vor dem “Virus”.

Das bedeutet, dass die IGE ein großes Problem haben. Sie haben offensichtlich eine Menge in diese P(l)andemie investiert. Sie ist der Schlüssel zu ihrer gesamten “Neustart”-Agenda. Ohne eine beängstigende P(l)andemie, die zig Millionen Menschen tötet, werden die IGE nicht in der Lage sein, die Öffentlichkeit abzuschotten und sie am Reisen oder Sich-Treffen zu hindern. Sie werden nicht in der Lage sein, die Impfpässe und Kontaktverfolgungs-Apps einzuführen, die es ihnen erlauben würden, die Öffentlichkeit rund um die Uhr zu überwachen. Sie werden sicherlich nicht die meisten Menschen dazu bringen, mit der bargeldlosen Gesellschaft und einer zentralisierten globalen Regierungsmacht mitzugehen, von der die IGE so besessen sind.

Die Angst vor dem “Coronavirus” lässt nach – trotz oder gerade wegen angeblicher “Mutanten”. Die IGE haben in der Tat in epischer Weise versagt. Aber, das bedeutet nicht, dass sie aufgeben werden. Wenn meine Erfahrung beim Studium psychopathischer Menschen mir etwas sagt, dann, dass diese Verrückten, wenn sie in die Enge getrieben werden, dazu neigen, ihre Anstrengungen und damit Fehler zu verdoppeln und zu verdreifachen.

Die Frage ist, was wird als nächstes passieren? Die IGE werden in nächster Zeit maximale Instabilität und Chaos brauchen, wenn sie hoffen, ihr “Neustart”-Projekt zu retten. Wenn sie zu lange warten, wird sich das oben geschilderte Bewusstsein ausbreiten und sie könnten für viele Jahrzehnte keine weitere Chance bekommen, wenn überhaupt. Im Folgenden der Versuch einer Einschätzung, was aus meiner Sicht im Laufe des nächsten Jahres zu erwarten ist:

Der Hype um die “Covid-Mutationen”

Die IGE sind dem Untergang geweiht, es sei denn, sie können die P(l)andemie-Panik weiter vorantreiben. Für den Moment werden Marionetten wie Biden und Fauci oder Merkel und Drosten so tun, als ob eine vollständige Wiedereröffnung der Wirtschaft stattfinden könnte (siehe die aktuelle “Stufenplanverarschung” der Bundesregierung). Das ist eine Lüge. Schon jetzt sehen wir, wie Biden oder auch Merkel schwanken, wann eine ECHTE Wiedereröffnung stattfinden wird. So hat Biden angedeutet, dass es mindestens ein Jahr dauern wird, bevor die Schließungen vollständig aufgehoben sein werden. Das setzt aber – aus Sicht Bidens oder Merkels – voraus, dass die Mehrheit der Menschen sich impfen lässt und Impfpässe akzeptiert.

Mit anderen Worten, die IGE sagen uns, dass sie beabsichtigen, die Wirtschaft als Geisel zu halten, bis wir uns den Impfstoff injizieren lassen und de facto unsere Freiheiten aufgeben.

Stellt sich die Frage, ob die “ausführenden Organe” vollkommen den Verstand verloren haben? Wahrscheinlich, aber das bedeutet nicht, dass sie keinen Plan B haben. Schauen Sie sich nur den ganzen Hype um die “Covid-Mutationen” in Ländern wie Südafrika und Brasilien an; das Narrativ wird sein, dass sich eine “neue Covid-Variante”, die gefährlicher und tödlicher als das erste “Virus” ist, ausbreitet, und dass die Abriegelungen zum Wohle der Öffentlichkeit wieder eingeführt bzw. beibehalten werden müssen.

Ein aktueller Artikel aus “The New Scientist” stellt zutreffend fest:

Bestehende Impfstoffe sollten verhindern, dass Menschen schwer krank werden und sterben, wenn sie sich mit der P.1-Variante infizieren. Da jedoch viele Menschen ungeimpft bleiben, müssten Pläne zur Lockerung von Sperrmaßnahmen neu überdacht werden, falls diese Variante ein Wiederaufleben der Fallzahlen verursacht. Außerdem hat jede Variante, die weit verbreitet ist, mehr Möglichkeiten, sich zu einer gefährlicheren Form weiterzuentwickeln.

(Existing vaccines should stop people getting severely ill and dying if they do get infected by the P.1 variant. However, because many people remain unvaccinated, plans to ease lockdown restrictions would have to be rethought if this variant causes a resurgence in case numbers. Plus, any variant that circulates widely will have more opportunities to evolve into a more dangerous form.)

Will man der “Existenz von Viren” und der “wissenschaftlichen Expertise” hierzu folgen, scheint der New Scientist die Grundlagen der Wissenschaft nicht zu verstehen. Denn diese lautet: die überwältigende Mehrheit der “Viren”, die in der Welt zirkulieren, entwickeln sich normalerweise in weniger tödliche Formen ihrer ursprünglichen Iteration. Auch “Viren” müssen – nach dem offiziell bislang gültigen “Virus”-Narrativ – überleben, und das tun sie nicht, indem sie zu immer tödlicheren Monstrositäten mutieren, die ihre Lieblingswirte töten. Wie gesagt, selbst wenn man dem offiziellen “Viren”-Narrativ folgt, es gibt noch keine Beweise dafür, dass die neuen “Covid-Mutationen” überhaupt eine Bedrohung darstellen, aber die IGE inszenieren bereits das nächste Narrativ, dass neue Lockdowns kommen werden.

Schließungen und Abriegelungen

Wenn das “Mutations-Narrativ” so weiter gesponnen wird, wie es aktuell scheint, dann werden Abriegelungen in Europa weiter Bestand haben und entsprechende in den USA in den demokratischen Bundesstaaten eingeführt werden. Insbesondere wird man die “Toten nach der Impfung” als reine “Covid-Toten” deklarieren, um die Panik hochhalten und somit das Beibehalten der Maßnahmen begründen zu können.

Dieses Vorgehen wird mehrere Reaktionen auslösen; am wichtigsten ist, dass die meisten konservativen US-Bundestaaten und Landkreise sich weigern werden, diesen Vorgaben zu folgen. Und es wird zahlreiche wirtschaftliche Konsequenzen geben, die sich aus diesem Konflikt ergeben werden; einige positiv und einige negativ.

Innerstaatliche wirtschaftliche Kriegsführung

Diese Phase der Krise wird innerhalb eines Monats bis zwei Monate nach einem nationalen Shutdown in den USA eintreten. Die republikanisch geführten Bundesstaaten werden sich weigern, die Auflagen zu erfüllen. Staatliche Politiker, selbst wenn sie Teil der Agenda sind, werden zu ängstlich sein, um zu versuchen, Vorgaben aus Washington durchzusetzen. Sie werden von der konservativen Bürgerschaft gezwungen werden, ihre Staaten offen zu halten. Die meisten Menschen in diesen Gebieten werden die Maßnahmen ignorieren.

Dies wird zu einem fiskalischen Boom in den roten Staaten führen, zumindest am Anfang, da die Wirtschaft in den konservativen Gebieten weiter floriert, während die blauen (demokratischen) Staaten unter der medizinischen Tyrannei leiden. Unternehmen werden zu Tausenden aus den linken Staaten fliehen und in die Staaten ziehen, die offen und entgegenkommend bleiben. Dies wird jedoch nur von kurzer Dauer sein.

Biden und die US-Bundesregierung werden versuchen, Vergeltung zu üben, indem sie zunächst jedem Staat, der sich ihrer Macht nicht beugt, die Bundesmittel streichen und sich weigern, Unternehmen, die ihren Standort verlagern, Anreize zu geben. Blaue Staaten werden mit Fördergeldern überschwemmt werden, während rote Staaten gezwungen sein werden, Sozialprogramme und einige Pensionsfonds zu reduzieren oder zu streichen.

Natürlich hat die Regierung kein echtes Geld zur Verfügung, sie hat nur die Steuergelder und das Fiat-Geld, das die Zentralbank aus dünner Luft erschafft. Die wahrscheinliche Reaktion wird sein, dass konservative Staaten und Bürger einfach aufhören werden, Bundessteuern zu zahlen. Ähnlich wird es zum Beispiel in Deutschland passieren. Auch hier wird man massiv Gelder durch den Staat ins System pumpen, während man gleichzeitig erste Sparmaßnahmen im Sozialbereich durchdrücken wird.

Letztlich läuft dieses Vorgehen auf eine sanfte Sezession der konservativen US-Bundesstaaten hinaus, die schließlich zu physischen Interventionsversuchen des Bundes führen wird (der Wirtschaftskrieg wird sich in einen echten Krieg verwandeln). Das Argument der IGE wird sein, dass die Konservativen den Rest des Landes “gefährden”, dass diese “egoistisch” sind und “buchstäblich Oma und Opa töten”.

Vollständige Auslöschung der Kritiker, Konservativen und Andersdenkenden aus dem Internet

Ich erwarte, dass die Regime und Big Tech ihre aktuelle Hexenjagd gegen kritische und konservative Stimmen weiter verfolgen werden, weit über das hinaus, was wir bereits gesehen haben. Um einen Kampf mit Konservativen zu gewinnen, müssen sie diese zuerst zum Schweigen bringen, so dass die Argumente der Kritiker nie vom Rest der Bevölkerung gesehen, gehört oder berücksichtigt werden kann. Denn wenn Big Tech und Co. es erlauben, dass kritische Stimmen gehört werden, werden die Kritiker zweifelsohne gewinnen, weil Fakten und moralische Vernunft auf unserer Seite sind. Aber wird dieses “Erlauben” eintreten?

Es ist schwer, Menschen zu dämonisieren, die einfach nur frei sein wollen.

Aber, wenn man Konservative und Systemkritiker zum Schweigen bringen kann, dann kann das Narrativ manipuliert werden. Die Spindoktoren des Establishments können den Leuten erzählen, dass wir als freiheitsliebende Menschen nicht wirklich Freiheit wollen; wir wollen etwas anderes, etwas Böses und Ruchloses. Sie können den Leuten erzählen, dass wir “Faschisten” sind, und dass wir “Rassisten” sind und dass wir eigentlich die Tyrannei wollen. Wer wird der Öffentlichkeit etwas anderes erzählen, wenn wir von allen verfügbaren Plattformen entfernt werden und unsere Websites wegen “gefährlicher Ideen” von den Providern gelöscht werden?

Waffenkontrollen in den USA

Einige Leute denken, dass die Linken unter Biden nicht versuchen werden, eine weit verbreitete Waffenkontrolle in den USA durchzuführen und dass vieles von dem aktuellen Gerede nur hohle Rhetorik ist. Ich bin anderer Meinung. Ich denke, die IGE stehen mit dem Rücken zur Wand, und sie müssen so viele Waffen wie sie können von den US-Amerikanern schnellstmöglichst einsammeln. Die Demokraten werden alles tun, um eine Gesetzgebung wie HR 127 durchzudrücken.

Biden wird dann einen “Kompromiss” mit den Republikanern und der NRA anbieten, indem sie Teile des Gesetzes wieder herausnehmen. Dies wird allerdings nur ein Trick sein, um die Öffentlichkeit glauben zu machen, dass die neuen Beschränkungen ein “vernünftiger Kompromiss” sind.

Was wirklich passieren wird, ist, dass Millionen von Waffenbesitzern in den USA lokale und bundesstaatliche Gesetze unterstützen werden, die die bundesstaatlichen Beschränkungen aufheben. Keine Konservativen werden ihr Waffenrecht aufgeben oder erlauben sogenannte “Red Flag”-Gesetze umzusetzen. Nicht in diesem Stadium des “Endspiels”.

Internationale Intervention

Irgendwann werden die Linken und die IGE erkennen, dass die Konservativen und Kritiker schwerer zu unterwerfen sind, als sie erwartet haben. Sie werden entdecken, dass ein großer Teil des US-Militärs und der Strafverfolgungsbehörden auf der Seite der Andersdenkenden ist. Sie werden eine Art Meuterei unter den Menschen feststellen, auf die sie sich als Kanonenfutter verlassen, um ihre Diktate aus- und durchzuführen.

Schon jetzt gibt es Sheriffs in den USA, die sich weigern, Lockdown-Befehle durchzusetzen. Und 30% bis 50% der medizinischen Fachkräfte sagen, dass sie den “Covid-Impfstoff” nicht nehmen werden – weltweit. Wenn der echte Widerstand beginnt, werden die IGE extreme Optionen ziehen (müssen). Sie werden nicht in der Lage sein, mit einheimischen Kräften den Widerstand zu unterdrücken. Stattdessen werden sie nach einer internationalen Antwort suchen, wahrscheinlich durch die Vereinten Nationen. Die USA sind und bleiben aus meiner Sicht der wichtigste Hebel bei der Umsetzung der Agenda 2030.

Die Begründung wird sein, dass die USA über ein enormes Atomwaffenarsenal verfügen und dass die internationale Gemeinschaft nicht zulassen kann, dass diese Waffen in die Hände von “weißen Vorherrschern (white supremacists)” fallen. Das ist der Zeitpunkt, an dem der eigentliche Kampf beginnen wird. Wenn die oben erwähnte internationale Intervention in den USA scheitert, werden die IGE ihren Kopf auf dem Schafott wiederfinden. Wenn die IGE den Kampf in den USA gewinnen, dann wird es in den kommenden Jahren nur noch sehr wenige Menschen geben, die sich ihnen widersetzen können.

Zahlreiche Stimmen auf der Welt glauben, dass es angesichts der p(l)andemischen Abriegelungen nun an den US-Amerikanern liegt, das Blatt zu wenden. Dem stimme ich zum Großteil zu. Eine erfolgreiche Rebellion gegen den Globalismus in Amerika wird zu Rebellionen anderswo führen, aber die Tatsache bleibt, dass, wenn wir als kritische Menschheitsfamilie verlieren, niemand sonst es wagen wird, die Hand gegen die IGE zu erheben. Die Zukunft liegt allein in unseren Händen. Nicht in den von Merkel, Biden, Fauci, Soros, Gates und Co.

Quellen:
How The Fight Over American Freedom Will Probably Escalate
Systemfrage: Haben die Eliten ihr Blatt mit dem “Großen Neustart” überreizt?
Event 201 Pandemic Exercise: Highlights Reel
Seasonal flu death estimate increases worldwide
Global, regional, and national estimates of pneumonia morbidity and mortality in children younger than 5 years between 2000 and 2015: a systematic analysis
How much of a threat is the Brazil variant of coronavirus to the UK?

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

11 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 6. März 2021

    […] Vor drei Monaten – im Dezember 2020 – veröffentlichte ich einen Artikel mit dem Titel Systemfrage: Haben die Eliten ihr Blatt mit dem “Großen Neustart” überreizt?. Darin ging es vornehmlich um die “weiteren Entwicklungen in dieser P(l)andemie-‘Krise’”, die weltweiten Abriegelungsmaßnahmen der Regierungen, die propagandistische Impfkampagne für die neuen und unzureichend… — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2021/03/plandemie-die-usa-als-schluessel-im-kampf-gegen-das-geplant-kommende/ […]

  2. 8. März 2021

Schreiben Sie einen Kommentar

Scroll Up Skip to content