Gastbeitrag: Mit MK-Ultra Plus in eine strahlende Zukunft

Gastbeitrag von MP Scotty – Verantwortlich für den Inhalt und dessen Richtigkeit ist alleine der Gastautor. Der Inhalt muss nicht zwingend die Meinung des Betreibers von www.konjunktion.info wiederspiegeln. Eventuelle Anfragen, Ansprüche, o.ä. sind direkt an den Gastautor zu stellen. Eine Veröffentlichung auf einer anderen Plattform als www.konjunktion.info ist zuvor mit dem Gastautor MP Scotty abzuklären. Urheberrechte usw. liegen allein beim Gastautor MP Scotty.


Überwachungskamera - Bildquelle: Pixabay / ElasticComputeFarm; Pixabay License

Überwachungskamera – Bildquelle: Pixabay / ElasticComputeFarm; Pixabay License

Willkommen in der neuen Wirklichkeit! Wie neu sie tatsächlich ist, wird sich noch herausstellen. Obgleich die Menge an Veränderung, die gerade stattfindet, den Eindruck erweckt, die Wirklichkeit, in der wir jetzt leben, sei völlig neu.

Aber was, wenn die Pläne und Programme bereits länger laufen? Was, wenn diese Wirklichkeit seid Jahren um uns herum errichtet wurde, wir nur denn letzten Knall des Deckels über uns hören, der die Kiste, in der wir sitzen, schließt? 
Was, wenn bereits der LKW vor der Tür steht, um uns zum nächsten Schlachthof zu transportieren? Nun, dann hätten wir jetzt wirklich ein Problem.

Aber schließlich sollen Probleme dazu da sein damit wir sie lösen. Und bekanntlich wächst der Mensch an den Herausforderungen!

Greifen wir also aus dieser unglaublichen Situation einige Punkte heraus und verfolgen ihre Spuren, um zu sehen wohin sie uns führen.

Eines dürfte ohne viel recherchieren und herumanalysieren jedem klar geworden sein: unsere Bewegungsfreiheit die wir mal hatten, hat aufgehört zu existieren. Die Zeit des zwanglosen Freibad-Erlebnisses ist passé.

Wenn wir einkaufen, wenn wir Freunde, wenn wir ein Restaurant besuchen oder nur den Frisör. Stets sollen wir unser Verhalten an erniedrigende Vorschriften anpassen. Denn darauf läuft es hinaus, Selbsterniedrigung und Kontrolle.

Zum Beispiel hatte ich eines Morgens beim Bäcker mein Halstuch vergessen. Es genügte nicht, dass ich entschuldigend sagte, “Ah sorry, heute mal ohne Schutz!”,    Nein! Das geht nicht. Ich sollte mein T-Shirt, so gut es eben ging, über die Nase ziehen. Ob diese Geste irgendeinen medizinischen Nutzen hat oder nicht. Aber darum ging es nicht. Es ging darum, dass ich Gehorsam zeige und darum, dass die Verkäuferin sich nichts zu Schulden lassen kommen wollte. Kurz, es demonstrierte Unterwürfigkeit der Neuen Welt Ordnung gegenüber. Und selbstverständlich auch, dass ich keine Zweifel an irgendwas hege. Es ist der Beleg meiner Uniformität.

Also gehorchte ich und versteckte meine Nase brav hinter einem hauchdünnen Stück ausgewaschenem Stoff. Das Kontrollsystem über andere funktioniert tadellos. Und ich verstehe immer besser, wie sich dieses System allein durch die Verkettung eines eingepflanzten restriktiven Gedankens durchgesetzt hat. Dieses Netz, bestehend aus restriktiven Gedanken hält die Kontrolle aufrecht. Und so wird jeder zum Handlanger. Wer zögert, seinem Gegenüber die Einschränkungen abzuverlangen, wird ermahnt oder bestraft. Es liegt ein ständiger Befehl in der Luft und der lautet: Gehorche!

In der 11. Klasse, damals auf dem Gymnasium war es üblich, bei schwergewichtigen Themen wie dem Nationalsozialismus ausgiebige Diskussionen zu führen. In einer ging es darum, wie es sein konnte, dass eine Bevölkerung von der Nazi-Ideologie nichts gewusst oder mitbekommen haben wollte. Und warum so wenige rechtzeitig etwas unternahmen? Diese und ähnliche Fragen waren damals sehr beliebt.   Kurz. Wie kann es angehen, den Verstand einer Nation mit kruder Nazi-Ideologie zu kontaminieren? Lag es an Joseph Goebbel´s rhetorischer Raffinesse? An seinem Propaganda-Apparat? An der Feigheit des kleinen Mannes? Der nackten Angst vor Konsequenzen? Oder schlichtweg an der Dummheit der Leute, an ihrer Naivität?

Verstanden hatte ich es nie so richtig. Und mein Leben lang stellte sich mir immer mal wieder folgende Frage: Sollte etwas ähnliches wieder passieren, wie würde ich, wie die anderen reagieren und handeln? Würde man auf eine destruktive Regierung rechtzeitig aufmerksam werden? Und würden sich genügend Leute zusammenraufen, um die notwendigen, effektiven Maßnahmen zu ergreifen?

Wenn mich eines unsere Tage gelehrt haben, dann die ernüchternde Antwort, das es wie damals, einfach nicht von genügend Menschen erkannt wird. Alle Fragen, die ich zu diesem Thema noch hatte, konnte ich mir während den letzten Monaten beantworten. Von der subversiven Rolle deutscher Geheimdienste bis hin zur Propaganda-Maschine der Medien, einfach alles! Allerdings ging mit den ernüchternden Antworten auch ein schlechter Beigeschmack einher. Denn selbstverständlich ist es recht und schön, zu verstehen und zu erwachen, aber musste es unbedingt in diesem globalen Kontroll-Drama sein? Einem System, das jetzt Jeden und Alles in die Ecke drängt, der oder die ihre Stimme auf die falsche Weise erhebt?

Gut, mir war schon länger klar, dass sich durch die Implementierung von Angst und Panik Leute wie Marionetten verhalten können, und man sie anschließend zu jedem Irrsinn überreden kann. Aber das es so gut, so schnell und so global funktioniert, hätte ich nicht geahnt.

Ich war nach 9/11 auf einiges gefasst. Jedoch dürfte der abgebrühteste Beobachter unseres globalen Theaters in den letzten Monaten mehr als nur Bauklötzchen gestaunt haben.

Einschränkung in allen Sektoren des Lebens im Namen des Überlebens. Klingt vielleicht schlau. Schließlich will man nur das Beste. Ist jedoch mittlerweile durch eine große Anzahl an Beweis- und Informationsmaterial, welches die Gründe der Einschränkungen in Frage stellen, widerlegt. Leider werden ihnen von unserer Regierung keine Beachtung geschenkt. Darum hält sich das Theater um diesen chimären Virus, was gewollt ist.

Im Übrigen ist die bestorganisierte Quelle der Informationen, die zu diesem Thema zusammengetragen wurden, die Web Seite: www.swprs.org

Ich werde es langsam leid, immer wieder die Argumente durchzukauen, um zu zeigen, weshalb die Maßnahmen in keiner Weise angemessen sind und wir kein medizinisches Problem haben. Jeder, der noch einigermaßen klar bei Verstand ist, wird diesen Argumenten auch zustimmen und zu dem gleichen Ergebnis kommen.

Was bleibt ist folgendes. Es sieht ganz danach aus, als erlebe der Tiefe Staat momentan durch die US Regierung eine ungewollte Enthüllung. Donald Trumps Politik scheint sich insofern auszuzahlen, als das seine Personal-Politik dazu geführt hat, das zumindest in den USA der Schatten Staat an Einfluss eingebüßt hat. Allerdings erklärt es auch die sagenhafte Geschwindigkeit, mit der nun so viel als möglich gegen die Wand gefahren wird. Jedoch und darin sehe ich die ungemütlichste Bruchstelle an unserer Lage, Corona wurde erfolgreich implementiert.

Was bedeutet das? Nun, was auch immer man sich unter dem Corona-Virus vorstellen mag. Er, sie oder es lässt sich ausgezeichnet dazu verwenden, unbequeme oder störende Mit- bzw. Gegenspieler auszuknipsen. Dabei ist die Vorgehensweise denkbar einfach. Man findet oder erfindet einen Kranken mit irgendwelchen Atemwegs Symptomen. Dann veranlasst man eine Untersuchung und verordnet Coronavirus-PCR-Tests im großen Umfang. Das lustige an diesem Test. Ein bestimmte Prozentsatz wird stets positiv ausfallen. Das ist so, weil Menschen schon lange diese Corona-Erbgut-Schnipsel in ihren Körpern mit sich herumtragen. Und das bereits lange bevor dieser Test das Licht der Welt erblickte. Insofern wird man immer genügend positive Ergebnisse zusammenbringen, um einen Laden dicht zu machen.

Was sind die Konsequenzen dieser Test-Orgien? Quarantäne, Lockdown, Militär, Zerstörung von Infrastruktur. Mit all den damit einhergehenden Restriktionen, Zwangsmaßnahmen und Erniedrigungen. So lassen sich Firmen, Gruppen, Gemeinden, unliebsame Leute, Gegner ausschalten oder zumindest für einen Zeitraum lahmlegen. Normale Firmen überstehen so eine Trockenlegung nicht. Bei Personen oder Familien hinterlässt das ein schlimmes Trauma. Und wer nicht kooperiert, wandert wegen Fremdgefährdung in die nächstbeste Psychiatrie. Besser geht’s nicht.

Es dürfte kein Zufall sein, das aktuell eine ganze Lebensmittelbranche unter Corona Beschuss stehen.

Hier ein Zitat aus Zeit-Online vom 22/6/2020: “Nach Rassismus nun Corona. Wieder reden alle über Clemens Tönnies. Härter kann ein Vereinsboss das Image von Schalke 04 nicht ramponieren. Es reicht!”

Um was geht es hier? Sicher nicht um medizinische Probleme oder um Rassismus. Vielmehr um versteckte Machtpolitik und darum, wie sich Leute aus dem Weg räumen lassen. Warum gerade Clemes Tönnies Kopf rollen soll, weiß ich nicht. Aber es wird Leute geben, die darin etwas Gutes sehen, ansonsten würde es nicht geschehen. Das ist Tiefer Staat in Aktion. Und die Medien sorgen für das richtige Bild.

Wir sehen die Schachzüge, jedoch verbergen die Medien die Spieler und sorgen dafür, dass die Schachzüge Erfolg zeigen. Die Medien übernehmen das Dirigieren. Die Noten schrieb der Tiefe Staat.

Schließlich ist dieser Tiefe Staat nichts anderes als eine Parallelregierung, die eigentliche Regierung, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit operiert und auf diesem Weg die Ziele ihrer Agenda zu erreichen versucht. Es liegt auf der Hand, das Covid-19 ein ideales Werkzeug dieses elitären Clubs darstellt. Ob es von Anfang an geplant war, spielt jetzt überhaupt keine Rolle mehr.

Donald Trump ist offensichtlich kein Freund dieses elitären Clubs, zu der ein Großteil der Medien gehört. Daher verliert die Schattenregierung, zumindest in den USA an Boden und auf der Anderen Seite erklärt es die Geschwindigkeit der Veränderung.

Meines Erachtens werden sich deshalb die kommenden Schachzüge des Tiefen Staates auf Europa, insbesondere Deutschland konzentrieren und der Hebel wird Corona sein. Dabei dürfte ein Impfstoff erstmal aus dem Blickfeld rücken. Denn man wird die Zeit brauchen und nutzen, um erst alles  platt zu machen, was sich platt machen lässt. Firmen, Menschenrechte, Privatsphäre, aufmüpfige Gruppen etc. Man wird den PCR-Test verwenden und damit ein chronisches Gefühl der Unsicherheit aufrecht erhalten. Am Ende wird dann der toxische Impfstoff auf die Menschheit losgelassen.

Würde man das gesamte Szenario von Außen betrachten, könnte man auf die Idee kommen, es handle sich um eine rituell inszenierte MK-Ultra-Plus-Operation im ganz großen Stil.

Um eine Bewusstseins-Neuausrichtung, im Sinne von Geheimdienst-Richtlinien durchzuführen, werden Menschen über einen langen Zeitraum voneinander isoliert und bis aufs Mark schockiert, anschließend erfolgt dann eine gedankliche Neuausrichtung. Und am Ende dieser Geisterbahn erstrahlt bereits das gleißende Licht der Erneuerung in Gestalt eines Impfstoffes. Die Erlösung. Jeder der den Film Logans Run (Flucht ins 23. Jahrhundert) kennt, weiß um diese vermeintliche Erneuerung Bescheid und würde ebenso auf der Stelle die Flucht ergreifen. (Sind Sie außer Gefahr?)

Die erste Phase ist erledigt. Menschen wurden isoliert und stehen unter Schock. Die nächste Phase ist im Gange. Die breite Akzeptanz der totalen Überwachung wurde akzeptiert und etabliert und als nächstes dürfte die Abschaffung von mehr und mehr Freiheiten erfolgen. Die Leute werden damit beschäftigt gehalten, ihr Hab und Gut zu beschützen.

Die Inflation wird zu einem Anstieg der Lebensmittelpreise führen. Die netten Zwischen-Urlaube und die allgemeine Beweglichkeit wird auf ein Minimum beschränkt. Vieles wird einfach keinen Spaß mehr machen und das Bargeld wird in Bälde verschwunden sein. Aus hygienischen Gründen. Ekelgefühle können nützlich sein.

Wer mehr zur Agenda des Tiefen Staates in Erfahrung bringen möchte, dem empfehle ich die geschmacklosen Granitplatten, die Georgia Guidestones (Leitsteine) zur Lektüre. Aber Kopf hoch! Das Spiel ist noch nicht entschieden. Auch wenn unsere Situation nichts Gutes verspricht, ist die Zukunft noch nicht geschrieben. Wohin letztendlich diese abenteuerliche Fahrt geht, hängt von dem ab, was wir jetzt tun. Was soll ein Dirigent tun, wenn keiner sich dirigieren lässt? Nichts! Also, verstehen wir folgendes, man ist nur solange unterdrückt, wie man sich unterdrücken lässt!


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

5 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up