Skip to content

Covid-19: Gordon Brown fordert “vorübergehende Form der Weltregierung”

Vereinte Nationen - Bildquelle: Pixabay / Chickenonline; Pixabay License

Vereinte Nationen – Bildquelle: Pixabay / Chickenonline; Pixabay License

Gordon Brown hat die Staats- und Regierungschefs der Welt aufgefordert, eine vorübergehende Form der Weltregierung zu schaffen, um die durch die Covid-19-Pandemie verursachte medizinische und wirtschaftliche Doppelkrise zu bewältigen.

(Gordon Brown has urged world leaders to create a temporary form of global government to tackle the twin medical and economic crises caused by the Covid-19 pandemic.)

Zwar ist und war der ehemalige britische Premierminister nicht der erste, der eine solche “Weltregierung im Zuge von Covid-19” fordert, aber dass diese Forderung immer mehr Raum in der Hochleistungspresse einnimmt, sollte uns verdeutlichen, welche Intention wirklich hinter Covid-19 steckt.

Analog zum Ergebnis der “Pandemieübung” Event 2001, bei der ebenfalls die Errichtung einer Weltbehörde zur “besseren Handhabe einer Pandemie” als “Ergebnis herauspurzelte”, sagte Brown:

“Dies ist nicht etwas, das von einem Land gelöst werden kann”, sagte er. “Es muss eine koordinierte globale Reaktion geben.”

Brown sagte, die aktuelle Krise sei anders als die, in die er verwickelt war [er spricht von der Finanzkrise 2008, Anm. www.konjunktion.info]. “Das war ein wirtschaftliches Problem, das wirtschaftliche Ursachen hatte und eine wirtschaftliche Lösung benötigte.”

“Dies ist in erster Linie ein medizinischer Notfall, und es muss gemeinsame Maßnahmen geben, um damit umzugehen. Aber je mehr man eingreift, um den medizinischen Notfall zu bewältigen, desto mehr gefährden wir die Wirtschaft.”

(“This is not something that can be dealt with in one country,” he said. “There has to be a coordinated global response.”

Brown said the current crisis was different to the one he was involved in. “That was an economic problem that had economic causes and had an economic solution.”

“This is first and foremost a medical emergency and there has to be joint action to deal with that. But the more you intervene to deal with the medical emergency, the more you put economies at risk.”)

Am kommenden Donnerstag findet im Übrigen ein “virtuelles G20-Treffen” statt, welches von Saudi-Arabien geleitet werden wird. Man darf gespannt sein, was wir sowohl in der Hochleistungspresse als auch von unseren Politdarstellern danach präsentiert bekommen.

Interessant ist auch Browns Randbemerkung, dass die Weltbank und der IWF “Mehr finanzielle Feuerkraft” benötigen, um die Folgen für Länder mit mittlerem bis niedrigeren Einkommen besser abfedern zu können. Oder kann es auch einfach nur sein, dass man sich deren Zustimmung für eine von Brown geforderte Weltregierung erkaufen will? Oder ist das alles nur eine Verschwörungstheorie? Und wer glaubt wirklich, dass eine “solche Weltregierung nur temporär” wäre?

Quelle:
Gordon Brown calls for global government to tackle coronavirus

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

6 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Scroll Up