Fed: US-Zinsen bleiben trotz sich abzeichnender Krise an den Overnight-Repo-Märkten unverändert

US-Dollar - Bildquelle: Pixabay / JESHOOTS-com; Pixabay License

US-Dollar – Bildquelle: Pixabay / JESHOOTS-com; Pixabay License

Wie ich bereits seit Monaten dargelegt habe, wird die Federal Reserve weiterhin nur das Nötigste tun, um den Anschein zu erwecken, als würde sie versuchen den Wirtschaftseinbruch in den Griff zu bekommen, während sie gleichzeitig alles in ihrer Macht Stehende tut, damit dieser eintritt.

Die Fed und ihre globalistischen Strippenzieher im Hintergrund WOLLEN einen Crash, solange dieser in einem für sie vorteilhaften Zeitrahmen abläuft und sie einen Sündenbock dafür verantwortlich machen können. Die Fed bestreitet weiterhin die Existenz einer sich abzeichnenden Krise auf den Overnight-Repo-Märkten, während gleichzeitig die Nachfrage nach Liquidität steigt und die Repo-Käufe der Fed zu gering sind, um dies zu kompensieren. Die Fed behauptet weiterhin, die US-Gesamtwirtschaft sei “stark”, während die meisten Fundamentaldaten extrem rückläufig sind.

Zudem hat Jerome Powell durchblicken lassen, dass die Fed derzeit nicht beabsichtigt mit QE4 oder Null-Zinssätzen zu beginnen. Das heißt, die Fed wird größere Stimulimaßnahmen zurückhalten, bis es zu spät ist. Gegenwärtig sind die Käufe auf dem Repo-Markt im Vergleich zu den Rettungsaktionen wie TARP (bei denen Impulse in Höhe von über 16 Billionen US-Dollar, einschließlich Repo-Darlehen, eingesetzt wurden) der Höhe nach nur der berühmte Tropfen auf den heißen Stein. Ich schrieb bereits, dass es wahrscheinlich schon zu spät ist, um den Absturz zu diesem Zeitpunkt noch auffangen zu können (wenn man es seitens der Fed überhaupt wollte).

Achten Sie daher in diesem Monat auf größere Überraschungen bei den Handelsgesprächen zwischen den USA und China. Diese bilden aus meiner Sicht die perfekte Deckung für einen Markteinbruch, der durch den von der Fed verursachten Liquiditätsengpaß verursacht wird…

Die Federal Reserve hält die Zinssätze nach ihrer zweitägigen Sitzung in dieser Woche konstant und wies darauf hin, dass angesichts der anhaltend niedrigen Inflation keine Maßnahmen im nächsten Jahr zu erwarten sind.

Nach dem Abschluss eines Jahres, in dem die Zentralbank ihren Leitzins dreimal senkte, erfüllte das Federal Open Market Committee am Mittwoch die weit verbreiteten Erwartungen und hielt den Leitzins in einer Zielspanne von 1,5% bis 1,75%.

In seiner Erklärung zur Entscheidung wies der Ausschuss darauf hin, dass die Geldpolitik voraussichtlich für einen nicht näher festgelegten Zeitraum auf diesem Niveau bleiben wird, obwohl die Beamten die Bedingungen weiterhin beobachten werden wie sich diese entwickeln. Die Entscheidung, die Zinssätze unverändert zu lassen, war nach mehreren Meinungsverschiedenheiten in den letzten Sitzungen einstimmig.

“Der Ausschuss ist der Auffassung, dass die derzeitige Haltung der Geldpolitik geeignet ist, um eine nachhaltige Ausweitung der Wirtschaftstätigkeit, starke Arbeitsmarktbedingungen und Inflation in der Nähe des symmetrischen 2-Prozent-Ziels des Ausschusses zu unterstützen”, heißt es in der Erklärung.

(The Federal Reserve held interest rates steady following its two-day meeting this week and indicated that no action is likely next year amid persistently low inflation.

Concluding a year that saw the central bank take down its benchmark rate three times, the Federal Open Market Committee on Wednesday met widely held expectations and kept the funds rate in a target range of 1.5%-1.75%.

In its statement explaining the decision, the committee indicated that monetary policy is likely to stay where it is for an unspecified time, though officials will continue to monitor conditions as they develop. The decision to keep rates unchanged was unanimous, following several dissents in recent meetings.

“The Committee judges that the current stance of monetary policy is appropriate to support sustained expansion of economic activity, strong labor market conditions, and inflation near the Committee’s symmetric 2 percent objective,” the statement said.)

Quelle:
Fed Decision: Interest rates left unchanged, indicates no changes through 2020


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

8 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up