Taiwan: Trump genehmigt Verkauf von F-16-Kampfflugzeugen – Die nächste Provokation Pekings

Donald Trump-Schein - Bildquelle: Pixabay / Mediamodifier; CC0 Creative Commons

Donald Trump-Schein – Bildquelle: Pixabay / Mediamodifier; CC0 Creative Commons

Dieser Tage hat Donald Trump dem Verkauf von F-16-Jets an Taiwan zugestimmt. Damit zeigt sich einmal mehr von wem Trump gesteuert wird und wem er eigentlich dient. Taiwan ist ein weiteres Pulverfass, das von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) bei Bedarf eingesetzt werden kann, um die Spannungen zwischen China und den USA noch mehr zu steigern und um sicherzustellen, dass der Handelskrieg weitergeführt werden kann. Bis zu seinem bitteren Ende.

Und dieses bittere Ende wird aus meiner Sicht der unausweichliche Abverkauf des US-Dollars durch Peking sein, was den Status des US-Dollars als Weltreservewährung unterminieren wird. Das einzig weitere Szenario, das einen noch größeren Konflikt in der Region heraufbeschwören kann, ist das “Wiederauflebenlassen der Kriegsszenarien mit Nord-Korea”.

Präsident Trump hat beschlossen, einen größeren Verkauf neuer F-16-Kampfflugzeuge an Taiwan zu genehmigen, um die militärische Verteidigung der Insel angesichts der zahlreichen Spannungen mit China erheblich zu verbessern.

“Diese Kampfflugzeuge sind von entscheidender Bedeutung für die Verbesserung der Fähigkeit Taiwans, seinen souveränen Luftraum zu verteidigen, der von der Volksrepublik China zunehmend unter Druck gesetzt wird”, sagte der Vorsitzende der Außenbeziehungen des Senats, James Risch, ein Republikaner aus Idaho, am Freitag.

Die Regierung gab den Abgeordneten am Donnerstag eine Vorschau auf die Entscheidung und startete mit einem informellen Überprüfungszeitraum, der in der Regel 30 Tage in Anspruch nimmt. Dieser Prozess könnte beschleunigt werden, da die politischen Entscheidungsträger in den USA angesichts des Handelskrieges und der massiven Reaktion Pekings auf die demokratiefreundlichen Proteste in Hongkong zunehmend frustriert sind.

“Wenn Trump bereit ist, eine dritte Front gegen China zu eröffnen, wird er von hier oben keinen Widerstand erfahren”, sagte ein mit dem Prozess vertrauter Kongressassistent dem Washington Examiner. “Die Chinesen sind so weit von der Linie entfernt, dass es einen parteiübergreifenden Konsens über die Notwendigkeit eines Zurückdrängens [Chinas] gibt.”

Es wird erwartet, dass der Vertrag bis zu 66 der neuesten F-16V-Kampfflugzeuge abdeckt, die rund 8 Milliarden US-Dollar kosten. Das Außenministerium lehnte es ab, spezifische Informationen zu diesem Waffenpaket zu geben und verwies auf die Politik, solche Vereinbarungen bis zum Abschluss des informellen Überprüfungsprozesses nicht zu kommentieren, wenn der Kongress eine öffentliche Nachricht über den Verkauf erhalten würde.

(President Trump has decided to approve a major sale of new F-16 fighter jets to Taiwan, advancing a substantial upgrade of the island’s military defenses amid an array of tensions with China.

“These fighters are critical to improving Taiwan’s ability to defend its sovereign airspace, which is under increasing pressure from the People’s Republic of China,” Senate Foreign Relations Chairman James Risch, an Idaho Republican, said Friday.

The administration gave lawmakers a preview of the decision on Thursday, starting the clock on an informal review period that typically takes 30 days to complete. That process could be sped up, as U.S. policymakers are increasingly frustrated with China over the trade war and Beijing’s heavy-handed response to the pro-democracy protests in Hong Kong.

“If Trump is willing to open a third front against China, he’s not going to get pushback on it from up here,” a congressional aide familiar with the process told the Washington Examiner. “The Chinese are so far out of line that there’s bipartisan consensus on the need for pushback.”

The deal is expected to cover as many as 66 of the latest F-16V fighter jets, at a cost of roughly $8 billion. The State Department demurred when asked for specific information on this weapons package, citing a policy of declining to comment on such agreements until the conclusion of the informal review process, when Congress would receive a public message about the sale.)

Quelle:
Trump opens ‘third front’ against China with Taiwan fighter jet sale


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up