In eigener Sache: Die Luft wird immer dünner – #SaveMeinungsfreiheit #SaveNuoviso (mit Nachtrag)

In eigener Sache - Bildquelle: www.konjunktion.info

In eigener Sache – Bildquelle: www.konjunktion.info

Mit der Abschaltung des alternativen Medienportals Nuoviso.TV durch Youtube wurde eine neue Zensurqualität erreicht, die aufmerken lässt. Mit gut 170.000 Abonnenten war der Kanal eine der größten und wichtigsten Anlaufstellen im deutschsprachigen alternativen Medienbereich. Nach einem Video über einen Vortrag des Nuoviso.TV-Journalisten Norbert Fleischer vor dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen, bei dem dieser Deutschlands Mitverantwortung an Zehntausenden Toten und zwei Millionen hungernden Kindern in deutlichen Worten substantiell kritisiert hatte, wurde nun der Videokanal von Nuoviso.TV ohne Begründung durch die Google-Tochter gelöscht.

Zahleiche alternative Medienmacher haben inzwischen ihre Solidarität mit den Machern bekundet. Auch ich schließe mich den Forderungen nach einer Rücknahme der Sperrung an und fordere Youtube auf die Meinungsfreiheit zu respektieren.

Aus meiner Sicht dürfte die Abschaltung des Kanals von Nuoviso.TV der Auftakt für eine zunehmende Zensur sein. Nicht nur gegen Videomacher wie Frank Höfer und Kollegen, sondern auch gegen einfache Blogs wie www.konjunktion.info.

Für mich stellt sich daher aktuell die Frage nach der Fortsetzung meiner Tätigkeit. Ich werde in den nächsten Tagen in mich gehen und genau analysieren, wie und ob es hier weitergehen kann.

Viele Grüße,
Konjunktion

Nachtrag (15.7.2019):

Zu erst einmal ein Herzliches Dankeschön für die zahlreichen Kommentare und Mails, die mich in den letzten Tagen erreicht haben. Unisono wurde ich gebeten die Seite weiter zu betreiben und mich “nicht zu beugen”.

Viel gaben den Hinweis auf andere Serverstandorte oder Alternativen zu WordPress. Hierbei sei gesagt, dass ich zwar die WordPress-Software nutze, jedoch bereits heute selbst hoste und nicht bei wordpress.com mit meinem Blog laufe. Die Idee ggf. auf russische (u.ä.) Server zu wechseln, werde ich mir mal genauer anschauen.

Lange Rede, kurzer Sinn: ich werde weiterhin den Blog betrieben, jedoch noch dezidierter auf Fallstricke bei den Inhalten achten und vielleicht auch die Anzahl der Artikel senken. Ich denke (und hoffe), das ist auch in eurem Sinne.

Beste Grüße,
Konjunktion


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

22 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up