Handelskrieg: Verschärfung der US-Strafzölle gegen China – Was kommt als Nächstes?

Von Donnerstag auf Freitag Nacht haben die USA – wie von mir bereits vor Monaten erwartet und vorausgesagt – die Strafzölle gegen China massiv erhöht. Die Antwort Pekings folgte bereits kurz darauf. Zwar wollen chinesische und US-Unterhändler den ganzen heutigen Freitag weiter verhandeln, aber die meisten Beobachter gehen davon aus, dass dies erfolglos abgebrochen werden wird. Aktuell sollen die Positionen so weit auseinander liegen, dass eine Einigung in weite Ferne gerügt sei. Da ich nach wie vor davon ausgehe, dass uns mit dem Handelskrieg ein perfektes Ablenkungsmanöver aufgeführt wird, um die aktuellen Geschehnisse im Finanzmarkt zu verschleiern, wird es meiner Meinung nach keine Einigung geben (dürfen).

Die USA haben am Freitag die Zölle auf Waren im Wert von mehr als 200 Milliarden US-Dollar aus China angehoben. Dies war der bisher dramatischste Schritt, den Donald Trump unternommen hatte, um Handelszugeständnisse abzubauen. Dies hat einen Konflikt verschärft, der die Finanzmärkte verwüstet und einen Schatten über die Weltwirtschaft gelegt hat.

China sagte sofort in einer Erklärung, es sei gezwungen, sich zu rächen, gab aber nicht an, wie.

(The U.S. hiked tariffs on more than $200 billion in goods from China on Friday in the most dramatic step yet of Donald Trump’s push to extract trade concessions, deepening a conflict that has roiled financial markets and cast a shadow over the global economy.

China immediately said in a statement it is forced to retaliate, but didn’t specify how.)

Noch am Donnerstag Abend waren die globalen Märkte hoffnungsvoll, dass es zu einer Einigung kommen könnte, als sich Offizielle aus beiden Ländern wieder an den Verhandlungstisch setzten. Aber anscheinend waren die Verhandlungen nicht allzu erfolgreich, wenn es nicht einmal zu einer Verschiebung der Strafzollerhöhung reichte – geschweige den von einem Ende der Zölle.

Trump hat seine Drohung also wahr gemacht, während Peking sich anscheinend bereits auf dieses Ergebnis vorbereitet hatte:

Gleichzeitig hat die chinesische Seite bereits eine Antwort auf alle möglichen Ergebnisse vorbereitet, sagte Gao Feng, Sprecher des Handelsministeriums, laut einer CNBC-Übersetzung auf Mandarin. Er sprach auf der wöchentlichen Pressekonferenz am Donnerstag.

(At the same time the Chinese side has already prepared a response for all kinds of outcomes, Gao Feng, commerce ministry spokesperson, said in Mandarin, according to a CNBC translation. He was speaking at Thursday’s weekly press conference.)

Wir erleben gerade ein weiteres Bühnenbild im aufgeführten Kabuki-Stück, das uns in den nächsten Tagen und Wochen weiter medial beschäftigen wird, während die Fed weiter fleißig ihre Bilanz bereinigt. Neue Zahlen zeigen, dass die Federal Funds Rate weiter anzieht:

Fred Fed Funds Rate - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt fred.stlouisfed.org

Fred Fed Funds Rate – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt fred.stlouisfed.org

Es bleibt also spannend und ich gehe davon aus, dass sich weder Washington noch Peking bewegen werden und es weiterhin zu einem Spannungsaufbau kommen wird. Die weltweite wirtschaftliche und geopolitische Lage verschärft sich zusehends. Es scheint aktuell nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis das erste Pulverfass explodiert.

Quellen:
The Deadline Passes And Trump Brings Down The Tariff Hammer – China Immediately Promises To Retaliate
U.S. Hikes Tariffs on $200B of Chinese Goods. China Says It Will Retaliate
US tariffs on China jump as deadline passes, China immediately says it will retaliate
China says it is prepared to respond to all kinds of outcomes on US trade talks
Effective Federal Funds Rate (FEDFUNDS)


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

4 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up