Finanzsystem: Die Dedollarisierung und der Fall des Hegemons schreiten weiter voran

In unregelmäßigen Abständen werde ich auch frei zugängliche Artikel verfassen, da deren Inhalte einem größeren Adressatenkreis zugänglich gemacht werden müssen, als nur dem des geschlossenen Mitgliederbereichs von www.konjunktion.info. Jedoch gilt bzgl. der Kommentierung, dass diese nur nach Anmeldung möglich ist.


China und Russland werden von vielen als der natürliche Gegenspieler des Westens (unter Führung der USA) betrachtet. Dass diese Betrachtung jedoch falsch ist und dieses falsche Ost-West-Paradigma nur Teil einer bewusst inszenierten Aufführung der Hegelschen Dialektik ist, habe ich in zahlreichen Artikel versucht zu vermitteln.

Petro-Dollar - Bildquelle: www.deboogeyman.com

Petro-Dollar – Bildquelle: www.deboogeyman.com

Selten bis nie kam dabei in diesem Kontext auch der Name Saudi-Arabien ins Spiel. Riad war und ist auch aktuell für die meisten Teil des Westblocks. Allein die Vernetzung Saudi-Arabiens mit dem US-Dollar-System (Stichwort Petrodollar) machte es eigentlich bislang undenkbar, dass Riad einmal die Seiten wechseln könnte bzw. sich auf den Weg begeben würde dies zu tun.

Aber genau das ist in den letzten Monaten eingetreten. Die Herrscher der Tankstelle der westlichen Welt haben sich auf die Seite der anderen im politischen Clinch mit den USA befindlichen und/oder mit Handelssanktionen belegten Staaten zusammengetan.

Alle drei scheinen der globalen Herrschaft der USA und seines US-Dollars ein Ende bereiten zu wollen. Ein Ende, das wiederum viele als Beleg dafür nehmen, dass eben Moskau und Peking doch Gegenspieler der USA/Westen sind – was ich aber – siehe oben – nur als die klassische Antithese betrachte.

Seit vielen Jahren wird der Status des Hegemons immer mehr in Frage gestellt. Da ich nach wie vor der Überzeugung bin, dass diese Länder (wie eben China und Russland) teil des Spiels sind, ist es auch nur logisch, dass diese die USA und den US-Dollar angreifen, weil es einfach zwingend erfoderlich ist, dass die USA als Hegemon und mit ihm der US-Dollar fallen. Mit einer starken USA und einer Weltleitwährung namens US-Dollar kann eine vollumfängliche Zentralisierung und damit ein Einewelt-System nicht realisiert werden.

Die letzten Maßnahmen die China, Russland und Saudi-Arabien eingeleitet haben, können durchaus die letzten notwendigen Schritte gewesen sein, den US-Dollar und die USA vom Sockel zu stoßen. Inbesondere das von China initiierte “Tauschgeschäft” Öl-Yuan-Gold ist hierbei zu nennen. Ein bislang nicht gekannter Paradigmenwechsel, der ganz offen den US-Dollar angreift.

In den letzten Jahrzehnten hatten Riad, Moskau und Peking keinerlei Grund sich die gegenseitige Unterstützung als “Allierte gegen die USA” zu versichern. Jeder hat in irgendeiner Form sein Auskommen mit den USA geschaffen und die Beziehungen zwischen diesen drei Staaten waren sogar entweder nichtexistent oder zumindest ablehnend.

Aber seit ein paar Jahren hat sich das aus einem ganz einfachen Grund gedreht: die USA wurden zu einem gemeinsamen Feind erklärt.

Aber was genau waren die einzelnen Ursachen für diesen Umschwung?

Im Falle Chinas dürften die US-Vorwürfe der Währungsmanipulationen, die Androhungen neuer/erhöhter Handelszölle gegenüber Peking und auch die Ablehnung der “One China”-Politik (die “Wiedervereinigung” von China mit Taiwan) durch die USA ausschlaggebend dafür gewesen sein.

Für Saudi-Arabien begannen die Schwierigkeiten mit den USA im Jahre 2014, als es Barack Obama versäumte die aufstrebende Regionalmacht Iran einzudämmen und Washington gleichzeitig die Beziehungen zu Teheran verbessern wollte. Auch die Möglichkeit Riad für 9/11 gerichtlich in den USA verfolgen zu können, dürfte der Herrscherfamilie nicht gerade gefallen haben. Gerade ersteres sah Riad als klaren Affront gegen das Treffen von US-Präsident Franklin D. Roosevelt und König Abdulaziz im Jahre 1945 an, das die Vereinbarung mit sich brachte, dass die USA Waffen für Öl liefern würden. Auch die in den 1970ern getroffene Verabredung, Öl nur gegen US-Dollar zu verkaufen, sah Riad gefährdet.

Und Moskaus Stimmung hat allerspätestens mit den Handelssanktionen im Zuge des Ukraine-Konflikts einen Tiefpunkt erreicht.

Während also die USA bewusst oder unbewusst ihre Beziehungen zu diesen drei Ländern torpedierte, begannen diese einen “Vergeltungsplan” zu entwickeln, dessen letzten Umsetzungsschritte ganz im Sinne der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) ist, die keinerlei Nationalgefühl, Ethnienbezug oder Religionszugehörigkeit besitzen.

Die Anführer Saudi-Arabiens, Chinas und Russlands haben ganz offen erklärt, dass sie die USA vom Thron stürzen und den US-Dollar zu Fall bringen wollen.

Und das Erdöl ist die Waffe der Wahl. Und der Petrodollar der Hebel.

Wenn die beiden größten Erdölexporteure der Welt – Saudi-Arabien und Russland – sich dazu entschließen, Zahlungen für Erdöl auch in anderen Währungen der Welt zu akzeptieren, dann wird der US-Dollar langsam aber stetig seinen Status als Weltleit- und -reservewährung verlieren. Ein Vorgang, den ich bereits vor ca. ein einhalb Jahren vorausgesagt habe.

Bohrturm - Bildquelle: Wikipedia / Markus Stahmann, Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert

Bohrturm – Bildquelle: Wikipedia / Markus Stahmann, Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert

Russlands drittgrößter Erdölproduzent, die Firma Gazprom, hat bereits damit begonnen all ihre Transaktion losgelöst vom US-Dollar durchzuführen und auf den Yuan zu wechseln. Und China ist gerade dabei mit anderen Produzenten ähnliche Vereinbarungen zu treffen. Sollten die angesprochenen Staaten mit dem Yuan allein ihre Bauchschmerzen haben, dann kann Peking das Ganze noch mit ihren neuen Yuan-denominierten Öl-Futures unterlegen, die direkt in Gold umtauschbar sind.

Gerade letzteres dürfte für die Erdölproduzenten den US-Dollar auf den Wert von Monopoly-Geld herabsetzen.

Zu alldem hat nun der König Salman von Saudi-Arabien auch noch einen historischen Besuch Russlands vorgenommen, wo er natürlich auch mit Wladimir Putin zusammentraf. Nach jahrzehntelangen schwierigen Beziehungen. Themenschwerpunkte: Öl und Energie.

Nach dem Treffen haben die beiden Länder einen gemeinsamen Energieinvestment-Fonds im Wert von 1 Milliarde US-Dollar ins Leben gerufen. Der Fonds könnte Investitionen in Erdgasprojekte und petrochemische Anlagen umfassen.

Die saudische staatliche Ölgesellschaft Saudi Aramco hat mit dem Russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF) und dem Gasverarbeitungs- und Petrochemieunternehmen Sibur einen Vertrag über gemeinsame Projekte im Bereich der Ölraffination abgeschlossen.

Beide Länder vereinbarten außerdem eine Zusammenarbeit in den Bereichen Kernenergie, Landwirtschaft, Informationstechnologie, Handel, Investitionen und soziale Entwicklung.

(Following the meeting, the two countries launched a joint energy investment fund worth $1 billion. The fund could include investments in natural gas projects and petrochemical plants.

Saudi state oil firm Saudi Aramco signed a deal with Russian Direct Investment Fund (RDIF) and gas processing and petrochemicals company Sibur on joint projects in the area of oil refining.

The two countries also agreed to cooperate in nuclear energy, agriculture, information technology; trade, investments and social development.)

Wir sehen also: die Zahnräder für den Sturz der USA und des US-Dollars greifen immer mehr ineinander und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis das politische (!) Washington darauf reagieren wird – reagieren muss.

Quellen:
Global Powers Take Next Step To Dethrone U.S. And The Dollar
China’s Latest Assault on the Dollar
China will ‘compel’ Saudi Arabia to trade oil in yuan — and that’s going to affect the US dollar
De-Dollarization Accelerates: China Readies Yuan-Priced Crude Oil Benchmark Backed By Gold
Russia, Saudi Arabia cement new friendship with king’s visit
Russia & Saudi Arabia sign billion dollar deals during King’s visit


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:
Kryptos - Bildquelle: www.konjunktion.info Artikel bewerten:
Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1 (7 Bewertungen, Durchschnittliche Bewertung: 5,43)
Loading...
Artikel als PDF:
Artikel als PDF
Artikel weiterleiten:

7 Kommentare bei “Finanzsystem: Die Dedollarisierung und der Fall des Hegemons schreiten weiter voran

  1. Wilfried
    20. Oktober 2017 um 10:14

    “Die letzten Maßnahmen die China, Russland und Saudi-Arabien eingeleitet haben, können durchaus die letzten notwendigen Schritte gewesen sein, den US-Dollar und die USA vom Sockel zu stoßen. Inbesondere das von China initiierte „Tauschgeschäft“ Öl-Yuan-Gold ist hierbei zu nennen.”

    “Sollten die angesprochenen Staaten mit dem Yuan allein ihre Bauchschmerzen haben, dann kann Peking das Ganze noch mit ihren neuen Yuan-denominierten Öl-Futures unterlegen, die direkt in Gold umtauschbar sind.”

    Dazu meine ich, sollten jene die die englische Sprache beherrschen, diesen Artikel von Herrn “Koos Jansen” lesen. Dieser Mann beschäftigt sich proffessionel mit dem asiatischen und vor allem chinesischen Goldmarkt. Er bezweifelt die oben beschriebene Koppelung von Öl-Yuan-Gold in diesem Artikel zum Thema:

    https://www.bullionstar.com/blogs/koos-jansen/the-gold-backed-oil-yuan-futures-contract-myth/

  2. Beyond
    20. Oktober 2017 um 13:35

    Nun, solange die Gewinne letztendlich wieder in Dollar gebundene Wertanlagen fließen, wird es dem Dollar weiterhin gut gehen.

  3. Steffen
    20. Oktober 2017 um 21:47

    In der globalen Liquiditätsfalle gibt es keine Wertanlagen mehr. Assets lösen sich in Wohlgefallen auf, nichts bringt mehr die notwendige Rendite für unproduktive Tätigkeit und den Lebenswandel eines berufsmäßigen Investors.

    Und der Krieg macht aus uns allen Leichen.

  4. Solist
    21. Oktober 2017 um 00:37

    Ich hatte es damals schon erwähnt, das Trump von Saudi Arabien quasi offiziell zum “Feind” erklärt wurde, schon seine Wahl an sich, dann die Äusserungen Trumps, der SAUDI-ARABIEN verantwortlich machte in den 9/11 Anschlag mittels Terroristen verantwortlich zu sein und Sanktionen androhte. Wie nun den MEISTEN bekannt sein sollte, die Flugzeuge GAB ES NICHT. Schablonen, PC Simulationen und gekaufte Zeugen, echte Zeugen entsorgte man nach und nach über die Jahre…. Gut, nicht das Thema, Wer es immer noch glaubt, macht Euch im Netz schlauer, auch wenn viel gelöscht wird und wurde, wie zu vielen Themen, gibt noch genug… jedenfalls konnten von daher keine Terroristen in Flugzeugen sein, wenn es Sie nicht gab. Da Saudi Arabien, wie Putin (und natürlich Trump usw) mitspielen, klären Die auch nicht auf, logischerweise, obwohl SIE die offizielle Theorie dermassen zerlegen könnten. Nachdem also diese Sanktionen androhte, kündigte eben Saudi Arabien als Konsequenz an, den Dollar abzustossen, was da doch sehr schön in Elitenplan passt und es GEWOLLT wäre.
    Danach hatte Trump eine “Tournee”, die führte Ihn nach Saudi Arabien und machte mit dem Feind 05/2017 glaube ich, Waffengeschäfte für knapp 110 Milliarden Dollar und mit Katar 4 Milliarden. seine Reise führte Ihn weiter zum G7 Gipfel, zum Freimaurerpapst Franzi und wenn mich nicht irre, nach Israel.
    Die Reihenfolge weiß ich nicht mehr. Nun war zu lesen, nur paar Tage her, daß PUTIN in Saudi Arabien war und ebenfalls Ihnen Waffen verkaufte.

  5. flowerpower
    22. Oktober 2017 um 02:45

    Die wahren Grenzen sind nicht zwischenden Ost und West,sondern zwischen arm und reich.

  6. skadenz
    22. Oktober 2017 um 19:25

    sehe ich anders – meine These? ist

    man muss es _ A u s e i n a n d e r _ halten,
    die “USA” sind NICHT “US Washington” …
    – die USA … sind die Amerikanischen Bürger, die Freiheitstatue, die Freiheit der Menschen, Weiten, Prärien, sind der Präsindent der USA D. Tump der nach J.F. Kennedy erst der zweite (2) Präsident der Amerikanischen Bürger ist, alle Anderen waren Präsidenten der “Banker-Mafia”

    – “US Washington” … sind die Banker-Mafia, Finanz-Elite, IGE, sind der Hegemon, sind die teuerste Armee der Welt, sind 1.000 Militärstützpunkte in der Welt, sind die Kriegstreiber in Form der “ÖL/GAS-Multis” …. sind der US Dollar als die Finanzmacht der Banker-Mafia … sind Phantasien zur Weltherrschaft, sind der Globaleismus …

    Alle drei scheinen der globalen Herrschaft der USA und seines US-Dollars ein Ende bereiten zu wollen. Ein Ende, das wiederum viele als Beleg dafür nehmen, dass eben Moskau und Peking doch Gegenspieler der USA/Westen sind – was ich aber – siehe oben – nur als die klassische Antithese betrachte.

    Es geht NICHT gegen die – USA – sondern gegen den – US Dollar – und damit gegen die “Banker-Mafia” als “US Washington”.
    Und das auch erst seit dem – 9/11 – dem Aufbau des – Nazi/Stasi-Überwachungsstaat – in der “Westliche Welt Massen-Demokratie” dem, als die Totale Kontrolle, über den Herrschaftsbereich der “Banker-Mafia” …
    und wohl der Erkenntnis das diese “Banker-Mafia” ihr Ziel von der Weltherrschaft als Globalismus unbeirrt verfolgen … mit allen Mitteln, siehe die False Flage – “Pearl Habor” – (2. WK) als – 9/11 – zig 1.000 “eigener Bürger” auf dem Gewissen haben (sind eben keine eigenen Bürger von “US Washington” – Banker-Mafia)
    Die Zerstörung wohlhabender Gesellschaften in Nahen Osten mit Irak, mit Libyen, mit Syrien, mit dem Ukarine Krieg … das hat möglicherweise China auf den Plan gerufen – das die Banker-Mafia OHNE jeden Skrupel ganze Völker und Regionen Zerstört, Millionen von Menschen Masakriert die Herrschaft über die Welt erlangen will – OHNE Rücksicht – (Größenwahn der Auserwählten)

    In den letzten Jahrzehnten hatten Riad, Moskau und Peking keinerlei Grund sich die gegenseitige Unterstützung als „Allierte gegen die USA“ zu versichern. Jeder hat in irgendeiner Form sein Auskommen mit den USA geschaffen und die Beziehungen zwischen diesen drei Staaten waren sogar entweder nichtexistent oder zumindest ablehnend.

    erst 1970 wurde der “Banker-Mafia” Traum von der – “NEUE WELT” – (Herrschaftssystem über das “NEU MENSCH” [Monides Humankapital – nicht MANN nicht FRAU] im Globalismus) aus der Taufe gehoben.
    1970 eingeleitetes Ende der Sowjetunion – den OST vs WEST Konflikt – (Kalter Krieg) und der versuchte RAUB der Russischen Bodenschätze durch die Banker-Mafia, die erst durch Russischen Präsidenten W. Putin 1995? zurückerobert, geholt werden konnten.
    Also die Russen hatten bis 1995 – 2001? genug mit sich selbst zu tun,
    ebenso wie China – die Umwandlung der Kommunistischen Planwirtschaft in ein funktionierendes System … ein Mischung aus “Kommunismus u. Kapitalismus” … beide Länder hatten mit sich und ihren Gesellschaften genung zu tun, um die Machenschaften der Banker-Mafia … die Globalisierung als Herrschaftsbereich … etwas entgegenzusetzen.

    Das änderte sich erst mit … – 9/11 – Fukushima, MH17 = MH370, Airbus Flug 9525, … mit Irak, Libyen, Ukraine, Syrien, Jemen ….
    und einer Neuen Waffentechnik – “Funkelektronische Störung”? – in dessen Bereich keine Computer mehr funktionieren und mehr?
    Der Kriegsmarine der USA ist unmissverständlich klar gemacht worden, das sie auf den Weltmeeren nix mehr zu sagen hat. (sich weiter hinten einreihen muss)
    (in dem zwei Lenkwaffen-Zerstörer die Elektronik abgeschaltet worden war und dann von Frachtschiffen Mittschiffs gerammt, überlaufen worden waren, das zu 7 u. 10 Toten Matrosen führte. Inszwischen sind “alle” US Flugzeugträger in ihren Heimathäfen an den Docks angekommen)

    Saudi-Arabien sucht nach neuen Verbündeten – berechtigte Sorge das andere Länder nun Genugtuung einfordern werden? –
    nach dem sie von US Washington nicht mehr beschützt werden können

    Das wir ALLE von der Welt Wissen zu Glauben,
    kommt von “US Washington” der – Banker-Mafia – ihre “MassenMedien & TV + Kino” erklären allen die Welt, so wie sie die Banker-Mafia es will.

    – Hollywoods Kolosseum –
    – die Mächtigste WAFFE dieser Welt –

    die Manipulation & Suggestion via – MassenMedien & TV-Glotze! –
    .
    diese künstliche (psychiatrisch) erschaffene und suggestive M E D I E N W E L T
    Public Relation – Psychologie & Soziologie – für “die Steuerung der Massen”
    die sich ihr ganzes Leben/ihr Dasein vor der TV-Glotze fantasiert und immer der “Sieger” bleibt
    [ Helden(Sport), Abenteuer, Spiel, Liebe, Reichtum, “Elite” …. ]
    alles da und man bleibt immer der “Sieger” (man fiebert ja mit dem Protagonisten mit)
    .
    Film, Presse, Funk, TV – “Kunst, Bühne, Theater, Konzerte” – Promis, Partys, Idole, Mode, – die “Träume” –
    .
    die “Westliche Welt bis Japan” – diese US “Hollywoods Westliche-Welt Massen-Demokratie”
    das Bezugsystem für die “Matrix der Banker-Mafia” ===> “Massen Demokratie”
    mit der – *Polit/Medien-Bande* – als die jeweiligen Stadthalter der “Massen-Demokratie”
    die ALLE Menschen den Inhalt des/ihres Dasein suggerierend impliziert
    und ALLES AUS EINER HAND!
    .
    – Konsum – Konsum – Dollar – Dollar – Millionär – Millionär …
    .
    27.000 PR-Berater
    (public relation) polieren NICHT NUR das Image von US Washington
    sondern insb. dieser [Westliche Welt Massen-Demokratie = UNO, Weltbank, IWF, NATO, … ]
    .
    dazu kommen dann diese spinnennetzartige Netzwerke,
    diese – NGOs – des Mr. (Banker-Mafia) Georg Soros & (?) …
    die – Lobbyisten-Division –
    die all die Inländischen Organisationen/Behörden/Verwaltungen “umgarnen” (bestechen, erpressen)
    ein weit umfänglich Mafiöses Konstrukt ===> Links-Faschismus eben!

    .

    „OST A. Merkel“ – täuscht die Öffentlichkeit !
    hier:
    http://homment.com/Merkelplan

    .

    skadenz

  7. 29. Oktober 2017 um 20:24

Schreiben Sie einen Kommentar