Gastbeitrag: 1960, #CIA Memorandum on #Climate Control!

Gastbeitrag von Enkidu Gilgamesh – Verantwortlich für den Inhalt und dessen Richtigkeit ist alleine der Gastautor. Der Inhalt muss nicht zwingend die Meinung des Betreibers vonwww.konjunktion.infowiederspiegeln. Eventuelle Anfragen, Ansprüche, o.ä. sind direkt an den Gastautor zu stellen. Eine Veröffentlichung auf einer anderen Plattform als www.konjunktion.info ist zuvor mit dem Gastautor Enkidu Gilgamesh abzuklären. Urheberrechte usw. liegen allein beim Gastautor Enkidu Gilgamesh.

UPDATE: Die bis dato (17. März 2017, 07:30 Uhr) eingegangenen Kommentare beziehen sich auf die vorherige Version des Gastbeitrages, der hier als PDF und hier als Quellcode einsehbar ist. Das Update beinhaltet Verbesserungen bei der Übersetzung des CIA-Originaldokuments sowie Fehlerüberarbeitungen und ein Quellenverzeichnis.

Anmerkungen zum Update vom Gastautor Enkidu Gilgamesh:

Sehr geehrte Leser,

Korrekturen und Verbesserungen wurden vorgenommen und ein Quellenverzeichnis hinzugefügt, damit das geübte Auge schnell die Quellen findet.

Für die Einstellung des Updates bedanke ich mich sehr bei Konjunktion.info. 🙂

Der Begriff „Klimakontrolle“ wurde beibehalten, weil es griffig, verständlich und synchron zum englischen Begriff „climate control“ ist.

Abgesehen davon finde ich diese Wortschöpfung besonders passend, da es hierbei nicht bloß um „Beeinflussung“, sondern tatsächlich um die Beherrschung, somit auch Kontrolle des Klimas geht.

Wir müssen uns in diesem Zusammenhang an sehr viele neue Wortschöpfungen gewöhnen und dabei unsere Sprache wieder selbst beherrschen, um nicht Opfer von NLP-Designern zu werden. In unserer Zeit wird nicht nur Nahrung, Wetter und Klima in Labor von Manipulatoren aus dem Hut gezaubert, sonder auch Begriffe ständig neu geschöpft, umdefiniert, degradiert, aufpoliert und das ganze unter dem Deckmantel von „Wissenschaftlichkeit“.

Die Wissenschaft selbst ist zu einer Religion verkommen, weil die meisten nur wissenschaftsgläubig sind, aber davon selbst keine Ahnung haben.

Die historischen Erfahrungen mit den religiösen Institutionen und auch jeder anderen Art von Obrigkeit bezüglich des „Vertrauens“ darin, sollten jedem Aufmerksamen verdeutlicht haben, dass dieses „treue Vertrauen“ immer und immer wieder zum Missbrauch geführt hat.

Diese gesellschaftliche Schwäche kennend, ist der Klimatismus wie eine Religion konzipiert. Auch hierzu würde ich gerne einen Artikel bei Konjunktion.info und anderswo publizieren.

Bitte schaut Euch diesen Gastbeitrag genau an und durchdenkt kritisch und genau, sowohl den Inhalt des Quelldokument des CIA, als auch meine Aussagen und Kommentare.

Bitte bleibt dabei konstruktiv, damit wir gemeinsam vorankommen können um den Wahnsinn der Klimakontrolle ins öffentliche Bewusstsein zu heben, unschädlich zu machen oder besser schnell zu beenden, egal wie viele Finanzblasen dabei platzen, wie viele Banken pleite gehen und wie viele Politiker und falschen Wissenschaftler ihre Positionen gegen gemütliche Gefängniszellen tauschen müssen.

Viele Grüße, Enkidu Gilgamesh


Vor dem Beginn der pseudoreligiösen Klimatologie schrieb die CIA ein Memorandum mit dem Titel „Climate Control“ (Klimakontrolle). Unter den Bedingungen der Nachkriegszeit und des bestehenden Kalten Krieges wurde die Entwicklung und Anwendung von Klimakontrollmethoden vorgeschlagen.

Das CIA-Papier enthält nicht nur die Absicht der globalen Wasserausbeutung durch Klimakontrolle für den Betrieb einer Wüstenlandwirtschaft und bezeichnet die Klimakontrolle als eine entscheidende Massenvernichtungswaffe der „geophysikalische Kriegsführung„, sondern benennt die Klimakontrolle auch als den Hauptgrund der Entwicklung der Kernenergie!

Gemäß diesem Memorandum werden Kernkraftwerke als Lieferanten der gigantischen Energiemenge vorgeschlagen, die die Klimakontrolle überhaupt ermöglichen würden.

Definitiv ist die Klimakontrolle das Rückgrat des Bankster Perversen Imperiums der Täuschung (Englisch: Bankster Pervert Empire of Deception = BPED)!


Der Propaganda-Name der Klimakontrolle ist Klimawandel, aber dessen Ursprung liegt in diesem CIA-Memorandum, welches eindeutig darüber aufklärt, dass der Klimawandel das Ergebnis der Klimakontrolle ist! Das CIA Projektpapier verwendet den Begriff Wandel (Veränderung) mehrfach:
  1. Wandel der Feuchtigkeit
  2. Wandel der Windkreisläufe
  3. Wandel der Menge und der Regionen der fruchtbaren Fischgründe“
  4. „moderater Wandel der klimatischen Eigenschaften
  5. Wandel der klimatischen Bedingungen
  6. Energie- und Feuchtigkeits-Wandlungen
  7. Klimawandel als Ergebnis der Wandlungen, nach der Einführung künstlicher Quellen und Senken der Energie und des Impulses
 Nur um die wirkliche Wahrheit innerhalb der  NLP-„Lügenwahrheit“ auszugraben! Der …

  • Klimawandel geschieht wirklich!
  • Klimawandel ist menschengemacht!
  • Klimawandel ist eine Massenvernichtungswaffe!
  • Klimawandel dient dem Wasserraub!
  • Klimawandel verursacht Massensterben!
  • Klimawandel ist der Grund der aktuellen und kommenden Kriege!
  • Klimwandel verursacht Massenflucht!
  • Klimwandel schadet der Gesundheit!
  • Klimawandel ist die Hauptursache der Luftverpestung durch Feinstaub!
  • Klimawandel verursacht den Anstieg von CO2 und Abfall von O2!
  • Klimawandel führt zur globalen Erstickung!
  • Klimawandel kann nur global angewandt werden!
  • Klimawandel verursacht das massenhafte Aussterben der Arten!
  • Klimawandel gefährdet die Wälder!
  • Klimawandel ist der Grund für extreme Wetterereignisse!
  • Klimawandel ermordet massenhaft das gesamte Leben!
  • Klimawandel ist der Grund für den Massenhunger und Ernährungsunsicherheit!
Jedoch ist der Klimawandel das Ergebnis der Klimakontrolle durch TAI, SRM, HAARP und GWG!
 
TAI = Tropospheric Aerosol Injection
SRM = Solar Radiation Management (Sunlight Robbery Menace)
HAARP = High Altitude Aurora Research Program
GWG = „Wasserrecht“, Global Water Grabbing 

Dieses Papier ist als eingescannte PDF-Datei auf der öffentlichen Website des CIA frei verfügbar.

Quelle: Klimawandel durch Klimakontrolle
https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/CIA-RDP78-03425A002100020014-2.pdf (zusätzlicher Download hier)


Aus dem Dokument wurde eine manuelle Kopie erstellt, übersetzt und für diesen Artikel verwendet.

Der Text wurde original belassen, jedoch einige Begriffe wurden hervorgehoben und und mit Kommentaren in eckigen Klammern und in [Kursivtext] versehen!

Das vollständige Schriftstück wurde durch fette doppelte Linien (====) am Anfang und am Ende abgegrenzt!

==============================================

Luis Florez
Datum: 22. November 1960

MEMORANDUM FÜR: General CHARLES P CABELL
THEMA: Klimakontrolle

[Warum bereitet ein Versicherungsunternehmen ein Papier über Klimakontrolle vor? ]

Beigefügt ist ein Papier, das von der Forschungsabteilung der Travelers Insurance Company über die Notwendigkeit eines Klimakontrollstudienprogramms nach Gesprächen mit Dr. Thomas Malone (Chief of the Division) und seinen Mitarbeitern erstellt wurde. Ich hoffe, Sie finden es interessant.

LUIS de FLOREZ
Leitung der Forschung

Anlage: (1)
Gemäß Vermerk.

VERTRAULICH

Teilweise freigegeben – Bereinigte Kopie, zur Veröffentlichung freigegeben am 06 August 2013. : CIA-RDP78-03425A002100020014-2

DER BEDARF EINES KLIMASTEUERUNGSPROGRAMMS

1. Einleitung

Die Kontrolle des Wetters beinhaltet das gesamte Spektrum der Wetterphänomene. In Abhängigkeit von der Zeit- und Raumskala, die mit solchen Wetterphänomenen einhergeht, sind verschiedene Arten von menschlichen Aktivitäten betroffen, angefangen von den Individuen, bis hin zum komplexen Betrieb großer industrieller und militärischer Organisationen und die Aktivitäten ganzer Gesellschaften. Das Konzept der Wetterkontrolle hat nur dann Sinn, wenn es in Bezug auf die spezifischen Operationen, für die es verwendet werden soll, erörtert wird. Die Techniken, die für die Steuerung des Wetters verwendet werden und verwendet werden können, variieren mit dem Maßstab der in Betracht gezogenen Operation und mit den spezifischen Zielen, die durch diese Wetterkontrolle erreicht werden sollen.Eine großräumige Klimakontrolle [auch Geoengineering genannt] erfordert die Veränderung der globalen Wetterverhältnisse, indem die großräumigen physikalischen Prozesse, die mit den charakteristischen Bewegungen auf der Skala der allgemeinen Zirkulation der Atmosphäre verbunden sind, verändert und beeinträchtigt werden. Es wurden viele Vorschläge gemacht, wie man die verschiedenen physikalischen Prozesse in der Atmosphäre, die diese großräumigen atmosphärischen Zirkulationen beeinflussen, verändern könnte. Die meisten dieser Vorschläge wurden bisher keiner detaillierten wissenschaftlichen Machbarkeitsanalyse unterzogen.

Diese Vorschläge fallen in mehrere allgemeine Kategorien. Im Allgemeinen können sie kategorisiert werden, indem geklärt wird, ob sie dazu dienen, Prozesse zu ändern, die mit der Energie und dem Impuls oder dem Feuchtigkeitshaushalt der Atmosphäre verbunden sind. Beispielsweise wurden Vorschläge gemacht, die Energiebilanz von großen Flächen durch Veränderung des Oberflächenalbedos zu verändern. Vorschläge dieser Art beinhalten veränderte Oberflächenalbedos durch die Verwendung von Substanzen geeigneter absorbierender oder reflektierender Eigenschaften, die sich von der natürlichen Oberfläche unterscheiden. Ein Beispiel ist der Vorschlag, polare Bereiche mit Ruß zu bedecken. Andere Vorschläge werden gemacht, die Energiebilanz der Atmosphäre durch Injektion von Staub 

[Bildung von Aerosolen durch feine Staubpartikelund anderen Partikeln in die obere Atmosphäre zu verändern [TAI (Troposphärische Aerosol Injektion)].

Vorschläge zur Veränderung des Normalenergiezyklus der Atmosphäre erstrecken sich auch auf die Veränderung der Chemie atmosphärischer Substanzen, insbesondere in der Hochatmosphäre [Hochatmosphäre muss als obere Troposphäre verstanden werden, denn das Wetter spielt sich nur in der Troposphäre ab], die auch die Strahlungsbilanz beeinflussen könnte [das ist SRM (Solar Radiation Management = Sonnenlichtraub)].
Es werden Vorschläge gemacht, den Feuchtigkeitshaushalt der Atmosphäre durch Veränderung der Verdampfungsmechanismen zu varieren [das ist GWG (Global Water Grabbing – globaler Wasserraub)]. Diese Vorschläge deuten darauf hin, dass unterschiedliche Arten von Filmen auf große Gewässer verteilt werden sollen, wodurch die Verdunstung verringert und der Feuchtigkeitskreislauf der Atmosphäre beeinträchtigt wird. Außerdem werden, wenn Filme auf Oberflächen verteilt werden, um ihr Verdampfungspotential zu verändern, die mechanischen Eigenschaften der Oberfläche ebenfalls verändert, was das Impuls-Gleichgewicht der Atmosphäre beeinflussen könnte.

Es werden auch Vorschläge für eine Änderung des Impuls-Gleichgewichts der Atmosphäre gemacht. Diese Vorschläge beinhalten im Allgemeinen eine Modifikation der Oberflächenreibungsspannungen durch das Ändern des Reibungswiderstandskoeffizienten über große Flächenbereiche.

2. Die technologische Basis zur Überprüfung der Machbarkeit der Klima-Kontrolle

Die technologischen Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte [1940er und 1950er Jahre, Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg] haben das Verständnis, die Techniken und die Mittel um die Probleme der Klimakontrolle anzugreifen, zur Verfügung gestellt. Die Kontrolle jeglicher Art erfordert Fähigkeiten in allen drei Bereichen [ Energie, Impuls, Feuchtigkeit]. Die Meteorologie hat gerade jetzt begonnen, solche Fähigkeiten zu entwickeln.

Das Erreichen eines Verständnisses der großen physikalischen Prozesse der Atmosphäre ist ein kontinuierlicher Prozess über viele Jahrzehnte hinweg. In den vergangenen Jahren hat die systematische Auswertung von Beobachtungsinformationen auf globaler Ebene jedoch zu einer kohärenten Beschreibung der Art und Weise geführt, wie die großen physikalischen Prozesse in der Atmosphäre für die Aufrechterhaltung der globalen Zirkulationen gegen die dissipativen Reibungseffekte sorgen und die Art und Weise, in der sie arbeiten, um die Sonnenenergie in die kinetische Energie der organisierten großräumigen atmosphärischen Zirkulationen umzuwandeln. Theoretische Studien haben zu einem Verständnis der Gründe geführt, warum die atmosphärischen physikalischen Prozesse in der beobachteten Weise funktionieren. In Kombination haben diese Studien zur Bildung der ersten einheitlichen rudimentären Theorien für die Ursachen der Fluktuationen der großräumigen atmosphärischen Zirkulationen geführt.

Die Erreichung einer solchen Theorie hat weitreichende Auswirkungen auf die Art und Weise, in der Klimakontrolluntersuchungen durchgeführt werden sollten. So wie der Biologe zunächst ein Verständnis für Ursachen und ablaufende Prozesse bei der Entstehung und Kommunikation von Krankheiten haben muss, bevor er das Problem der Krankheitsbekämpfung in Betracht ziehen kann, braucht der Meteorologe ein Verständnis der Ursachen und Prozesse der Schwankungen der atmosphärischen Zirkulationen, die das regionale und globale Klima kontrollieren. Während das Verständnis der Meteorologen keineswegs vollkommen ist und noch viel zu tun bleibt, ist zumindest die erste und notwendige Ebene des Verständnisses erreicht.

Angesichts dieses Verständnisses muss der Meteorologe die Fähigkeit haben, die natürlichen Phänomene zu simulieren und zu testen, die er kontrollieren muss. In anderen physikalischen Wissenschaften ist dies eine relativ einfache Frage der Laborsimulation. Die im globalen Klima relevanten Zirkulationsphänomene sind für die Laborsimulation nicht so leicht zugänglich. Glücklicherweise lassen sich einfache Modelle der atmosphärischen Kreisläufe mathematischer Natur von Meteorologen im Zusammenhang mit theoretischen Studien der allgemeinen Zirkulation und im Zusammenhang mit den Problemen der numerischen Wettervorhersage intensiv studieren. Das unentbehrliche Werkzeug, das ein derart intensives Interesse an mathematischen Formulierungen atmosphärischer Modelle geweckt hat, ist der elektronische Hochgeschwindigkeitsrechner [vielleicht die Hauptantriebskraft hinter der Entwicklung der Computertechnologie], der zum Laboratorium des Meteorologen geworden ist. Schnelle technologische Fortschritte in der Datenverarbeitung und in der Computerkunst machen es jetzt möglich, die Behandlung einfacher mathematischer Modelle mit dem Anspruch zu betrachten, dass jetzt wichtige physikalische Prozesse simuliert werden können. Solche Rechenmaschinen stellen nun auch den Meteorologen in die beneidenswerte Lage anderer Wissenschaftler, die Wirkungen verschiedener physikalischer Prozesse unter kontrollierten Bedingungen untersuchen zu können. Insbesondere ist es nun möglich geworden, nicht nur über die Konsequenzen menschlichen Eingreifens in die atmosphärischen Prozesse zu spekulieren, sondern auch diese Konsequenzen zu simulieren, zu testen und zu studieren [geschwächte Photosynthese durch 

steigenden CO2-Gehalt und abnehmenden O2-Gehalt, Massen-Tod in Ozeanen und auf Land, Vitamin D-Mangel, Luftvergiftung, aerotoxische Dämpfe und Vergiftung in Passagierflugzeugen].

Der Meteorologe hat auch versucht, seine glücklicheren wissenschaftlichen Brüder zu imitieren, indem er Labormodelle der großräumigen atmosphärischen und ozeanischen Zirkulationen aufbaut. Er war in der Lage, erheblichen Erfolg bei der Herstellung von vernünftigen hydrodynamischen Analoga zu erreichen [Dies im Jahr 1960! Wie perfekt sind die Simulationen jetzt? Unsere Lebenswelt haben sie zu ihrem Labor pervertiert!] diesen großräumigen atmosphärischen Bewegungen, die auch unter kontrollierten Laborbedingungen ersichtlich sind. Dieses zweite Werkzeug für Simulation und zum Testzwecke versorgt den Meteorologen nun mit einer unentbehrlichen Fähigkeit, die ihm vor einem Jahrzehnt nicht zur Verfügung stand.
Ein Großteil der gut begründeten Skepsis hinsichtlich der Machbarkeit der Klimakontrolle hat sich auf die zur Verfügung stehenden menschlichen Mittel zur Ausübung der notwendigen Kontrolle konzentriert.

Zwar gibt es viele denkbare Methoden für die Kontrolle des Klimas, in allen von diesen Methoden ist der Energieaufwand involviert – in der einen oder anderen Form. Selbst die anfälligen Instabilitäten der Atmosphäre, die sogenannten „Auslösemechanismen„, die man durch ein systematisches Programm von Klimakontrolluntersuchungen, aufzudecken hofft, wird wahrscheinlich den Zugang zu Energieträgern von immenser Größenordnung für die richtige Ausbeutung benötigen.

In diesem Nuklearzeitalter [hier ist die Verknüpfung der Nuklearenergie mit der Klimakontrolle] haben wir eine wirklich immense Energiequelle zur Verfügung und es ist gut möglich, dass wir während unserer Lebenszeit die Aufbau der Wasserstofffusionsenergie erleben werden [ die Betrugsmeister des CIA sind wohl auch in die Falle des Fusionsbetruges getreten:-) ], welches eine schier unbegrenzte Energiequelle bieten wird [ Nicht zum heizen und kochen, sondern zur Klimakontrolle!! ]. 

Somit ist es nicht mehr möglich, die Erwägungen zur Klimakontrolle in die Fantasiewelt des Sciencefiction zu verlegen. Es ist für uns nun erforderlich, die Wirklichkeit und das Potential der zeitgemäßen Wissenschaft anzuerkennen, wie sie sind und was sie für die Möglichkeiten der Klimakontrolle bedeuten können.

3. Zivile und militärische Implikationen

Die Auswirkungen der erfolgreichen Durchführung von Methoden zur Kontrolle des Klimas auf alle Arten von menschlichen Aktivitäten übersteigt die Phantasie. Eine leichte Besserung der nachteiligen Niederschlag- oder Temperaturregimes könnte zur Rückgewinnung gewaltiger Territorien für landwirtschaftliche [Wüstenlandwirtschaft & Fracking] und viele andere Arten von menschlichen Aktivitäten führen. Bezüglich der Wüstenbereiche, die einen großen Teil der Erdoberfläche bedecken, ist in vielen Fällen bekannt, dass es nur eine geringfügige Änderung in den Feuchtigkeitsregulierungen Wasserlieferung ] erfordert, um sie für die landwirtschaftliche Großproduktion geeignet zu machen.
DESERT FARMING

[ Bilder der industriellen Wüstenlandwirtschaft (Desertfarming)! ]
Kleine Veränderungen im Zirkulationsregime [Extremwetter] könnten die Mäßigung der Klimabedingungen zur Folge haben, um zusätzliche Flächen zu schaffen, die für die menschliche Behausung geeignet sind. Solche Veränderungen im Zirkulationsregime können auch die normalen Pfade zerstörender Stürme wie Hurrikane [Wasserhosen und Stürme] beeinflussen, so dass ihre zerstörerischen Energien in Regionen zerstreut werden können, die weit entfernt von menschlichen Hauptlebensräumen liegen.
Satellite view of Tropospheric Water Grabbing
Satellitenbilder mit Anwendung des Tropospheric Aerosol Injection (TAI)! ]

Änderungen in den Zirkulationsregimen der Atmosphäre hätten erhebliche Auswirkungen auf die ozeanischen Kreisläufe, mit sich daraus ergebendem Wandel in der Fülle und Lage der fruchtbaren Fischgründe. Moderater Wandel [„Moderates Töten„, wie hirngewaschene, blutdürstende Terroristen, die als „Freiheitskämpfer“ getarnt, die Syrien, Irak und Jemen überfallen] der klimatischen Eigenschaften haben gravierende Auswirkungen auf alle Aspekte der industriellen Tätigkeit.Militärisch, die Fähigkeit, das Klima zu kontrollieren eröffnet die Möglichkeit einer völlig neuen Art der Kriegsführung. Diese Art von Kriegsführung kann als „Geophysikalische Kriegsführung“ bezeichnet werden, in der unsere Fähigkeit, das Wetter zu kontrollieren, als eine Waffe verwendet werden kann. Diese geophysikalische Waffe wird einzigartig im Charakter, da sie in heißen und kalten Kriegen eingesetzt werden kann. Sie kann verwendet werden, um einen Feind negativ zu beeinflussen [Denken Sie an die endlose Dürre über Somalia!] oder einem Freund zu helfen [Warum die Golf-Diktatoren Syrien, Jemen und den Irak angreifen!] In Abhängigkeit von der Art der Kontrollfähigkeit könnte die Verwendung einer solchen Waffe ein entscheidender Faktor für den Erfolg der nationalen militärischen Operationen sein [WWIII durch geophysikalische WMD].

Als Heißkriegswaffe wäre es am besten, für bestimmte Regionen [Angriff auf

IranZimbabweSouthern AfricaLatein AmerikaPakistan usw.] und bestimmte Zeiträume eine starke Kontrollfähigkeit zu haben. Da es sich um eine Zwischen- und Langzeitklimakontrolle handelt, würde dies einen Konflikt von beträchtlicher Dauer bedeuten. Spezifische militärische Konsequenzen einer solchen Kontrollfähigkeit wären in der Möglichkeit der Vernichtung der feindlichen Nahrungsmittelproduktion [Jetzt wissen wir, warum die Klimamafia sich über Nahrungsmittelunsicherheit ausbreitet!], wodurch seine gesamte militärische Macht und auch die Verschlechterung der Transportsysteme und anderer industrieller Aktivitäten, die sich aus einer deutlichen Wandel der klimatischen Bedingungen ergeben könnten, schwächer werden.

Als kaltes Kriegswerkzeug würde die Fähigkeit der Klimakontrolle der Regierung ein Instrument zur Verbesserung der Wetterbedingungen im freundlichen Sinne für neutrale Nationen bieten, als Mittel zur Stärkung der Bindungen mit diesen Ländern [Algerien, Saudi, Katar, Emirati und jetzt das chaotische Libyen „die Achse der freundlichen“, weil sie Schiefer Gas und Benzin mit dem gelieferten Wasser fracken!]. Umgekehrt als eine kalte Kriegswaffe bietet die Klimakontrolle ein einzigartiges schleichendes Mittel zur Schwächung eines potentiellen Feindes [Dürre in Nordwest-Iran, endlose Waldbrände in Russland, Hochwasser in Pakistan etc.!], damit er nicht die Fähigkeit hat, einen heißen Krieg zu führen.Die allgemeine Untersuchung der Machbarkeit der Klimakontrolle unabhängig von der Nutzung dieser Fähigkeit in entweder heißen oder kalten Konflikten bedingt die notwendige nationale Absicherung, wenn andere Nationen diese Kontrollfähigkeit erreichen. Eine solche Fähigkeit in freundlichen oder unfreundlichen Händen stellt eine Bedrohung von Wetterbedingungen dar, die das Wohlergehen unserer Nation beeinträchtigen könnten. Als absolut notwendige Gegenmaßnahme muss unsere Nation in seinem wissenschaftlichen Arsenal, das Wissen, wie man solche Versuche der Kontrolle durch andere Nationen bekämpfen muss, besitzen. Das Versäumnis, zu diesem Zeitpunkt ein konsistentes Programm durchzuführen, um die notwendigen Kenntnisse zur Bekämpfung derartiger Klimaschutzoperationen anderer Nationen zu erlangen, könnte zu einer weiteren „Sputnik-Situation führen.

4. Allgemeiner Überblick über ein technisches Programm zur Ermittlung der Machbarkeit von Klimakontrolle4.1 Grundsätzliche Felder der technischen Anwendung.
Die mit Sternchen gekennzeichneten Punkte gelten als weitreichende fortgesetzte Tätigkeiten von vorrangiger Bedeutung.

4.1.1 Vollständige Literaturrecherche mit besonderem Schwerpunkt auf russische Arbeiten. [Die Sowjetunion hat ebenfalls in diesem Bereich geforscht. Demzufolge ist die Russische Föderation vorbereitet und kämpft mit der gleichen Waffe! Auch China setzt SRM, GWG und TAI ein! Russland hilft sogar dem Iran, Wasser zu bekommen, welches etwa 20 Jahre dem Nordwestes Irans verwehrt wurde!]

4.1.2 Eine detaillierte wissenschaftliche Analyse aller bisherigen Vorschläge zur Kontrolle des Klimas mit einer Bewertung der wirtschaftlichen Machbarkeit sowie gegebenenfalls möglicher wissenschaftlicher Konsequenzen.

* 4.1.3 Die Unternehmung großer Anstrengungen, um Beobachtungsmaterial über die gesamte Welt zu sammeln, zu systematisieren und zu analysieren, das sich auf die höchsten zugänglichen Ebenen erstreckt, um eine detailliertere und klarere Beschreibung der grundlegenden physikalischen Prozesse, die in der Erdatmosphäre ablaufen, zu erhalten.

* 4.1.4 Die Unternehmung größter Anstrengungen, um mathematische Modelle [die berühmten Computermodelle des IPCC] der Atmosphäre zu entwickeln, die fähig sind, jene relevanten physikalischen Prozesse einzuschließen, die für die Schwankungen der großräumigen atmosphärischen Bewegungen wichtig sind.

* 4.1.5 Ein konsistentes Langzeitprogramm mit vergleichenden numerischen Integrationen von mathematischen Modellen zur Bestimmung der Konsequenzen der Interferenz mit physikalischen Prozessen in der Atmosphäre.

4.1.6 Ein umfangreiches Programm in den assoziierten Wissenschaften, insbesondere auf dem Gebiet der numerischen Analyse [Die gefälschten Statistiken!], um eine erweiterte numerische Integration zu ermöglichen.

* 4.1.7 Eine ausgedehnte Anstrengung zu unternehmen, um Untersuchungen von Strahlungsprozessen in der Atmosphäre durchzuführen, die notwendige Informationen für die Eingliederung in mathematische Modelle liefern, die für numerische Integrationen geeignet sind.

* 4.1.8 Erweiterte Versuche, experimentelle Laboreinrichtungen für den Bau von experimentellen Modellen herzustellen, die für die Simulation und Prüfung verschiedener Theorien über atmosphärische Zirkulationen geeignet sind, die für die Klimakontrolle von Bedeutung sein können.

4.1.9 Ein umfangreiches Programm zur Untersuchung der Wechselwirkungen zwischen Ozean und Atmosphäre, um die Natur dieser Wechselwirkungen zu bestimmen.

4.1.10 Ein Programm zur Untersuchung mikrometeorologischer Prozesse, insbesondere in Bezug auf die fiktive Dissipation der kinetischen Energie und die Übertragung von Impuls und Energie an der Erdatmosphäre.

Ein mögliches Programm zur Untersuchung von Klimakontrollproblemen1. Einleitung

Es wird vorgeschlagen, eine Gruppe von Wissenschaftlern zusammenzubringen, um Experimente zur Machbarkeit der Klimakontrolle durchzuführen. Das Ziel dieser Forschung ist es, Methoden zu entwickeln, die notwendig sind, um die theoretische und ökonomische Machbarkeit von Ideen zu analysieren und zu testen, die zur Klimakontrolle vorgeschlagen wurden und werden.

Es besteht eindeutig die Notwendigkeit, die folgenden Arten von Studien auf einer systematischen Langzeitbasis durchzuführen.

A. Die Bewertung der gegenwärtigen Kenntnisse, die möglicherweise das Problem betreffen.

B. Ergänzende Untersuchungen, die nicht ausreichend durch die derzeitigen Forschungseinrichtungen durchgeführt werden.

C. Theoretische Klimasteuerungen nach dem Stand der Technik.

Es ist eindeutig zu betonen, dass die Chancen auf eine umsetzbare Klimakontrolle äußerst gering sind. Der potenzielle Wert für die Nation ist jedoch so groß, um die Einleitung der Tätigkeiten zu rechtfertigen, die unten vorgeschlagen werden.

2. Überwachung und Bewertung des bestehenden Standes der Technik.
Es gibt viele Forschungsanstrengungen in diesem Land und im Ausland, die für die Probleme der Klimakontrolle eine wichtige Rolle spielen. Diese Forschung umfasst numerische allgemeine Zirkulations- und Kurzzeitvorhersage-Experimente, Beobachtungsstudien der großräumigen Atmosphäre, die physikalischen Prozesse mit Impuls-, Energie- und Feuchtigkeitsaustausch betreffend, experimentelle Forschung an atmosphärischen Laboranalogen und einschlägige technologische Fortschritte in nichtmeteorologischen Wissenschaften, wie die Verfügbarkeit von Energiequellen, Materialien und Liefer- und Distributionssysteme [Feinstaub für TAI].

Ein aktives Programm zur Überwachung und Bewertung des derzeitigen Standes der Technik, wie es durch die oben beschriebenen Untersuchungen für seine Anwendbarkeit auf Klimakontrollprobleme dargestellt wird, ist erforderlich. Diese Arbeit sollte mit einer Literaturübersicht der relevanten und verwandten Forschung beginnen. Dieses Überwachungsprogramm wird die Isolierung vielversprechender Entwicklungen ermöglichen, die ein weiteres Ingenieurwesen und Prüfungen erfordern und jede zusätzliche Forschung festlegen, die für die weiteren Klimakontrollziele 

[Die berühmt, berüchtigten 1°C, 2°C Spiele.erforderlich ist. Es sollte eine kontinuierliche Anstrengung sein, alle einschlägigen Forschungen zu überwachen, so dass der Stand der Technik jederzeit voll ausgeschöpft wird, um die Möglichkeiten der Klimakontrolle zu untersuchen.
3. Ergänzende Forschung
Es ist vorgesehen, dass die Aktivitäten der Gruppe auch Forschung umfasst, die notwendig ist, um die Arbeit anderer Gruppen zu ergänzen. Zusätzliche Untersuchungen können erforderlich sein, um die Klimatologie bestimmter physikalischer Prozesse in der Atmosphäre besser zu beschreiben. Für die verschiedenen atmosphärischen Energie- und Impulsaustauschprozesse werden Informationen über Raum- und Zeitspektren benötigt. Diese Forschung wird bei der Formulierung von realistischen physikalischen Modellen der Atmosphäre helfen. Ebenso ist es erforderlich, die Eignung verschiedener Modelle für numerische Klimakontrolle zu testen.Umfangreiche Untersuchungen zur Formulierung von mathematischen Modellen der Atmosphäre, geeignet für Langzeitintegrationen, sind erforderlich. Diese Modelle werden numerisch auf einem elektronischen Rechner integriert und auf Übereinstimmung mit der Klimatologie relevanter physikalischer Prozesse getestet. In Abhängigkeit von den Testergebnissen können die numerischen Integrationsverfahren und die mathematischen Modelle modifiziert werden, um eine für numerische Klimakontrolle geeignete Formulierung zu erreichen.

4. Klima-Experimente

Eine Reihe von systematischen numerischen Klimakontrollversuchen wird mit geeigneten atmosphärischen Modellen durchgeführt, um die theoretische und ökonomische Machbarkeit von Ideen zu analysieren und zu testen, die vorgeschlagen wurden oder vorgeschlagen werden, das Klima zu kontrollieren. Diese Experimente sollen den Klimawandel beurteilen, der sich aus Veränderungen aufgrund von künstlich eingeleiteten Energie- und Impulsquellen und -senken ergeben würde. [Dies ist die Antwort, was Klimawandel wirklich bedeutet!] Unzählige Wege wurden vorgeschlagen, um diese Quellen und Senken zu variieren, wie zum Beispiel die Veränderung von Strahlungsabsorptionen und Reflexionseigenschaften, die die Verdampfung von freien Wasserkörpern steuern, die Oberflächenspannungen verändern usw.

5. Personal- und Programmkosten

Bis zu dem Zeitpunkt, in dem es klar ist, dass der Stand der Technik ein umfangreiches numerisches Experimentieren der Klimakontrolle erlauben kann, sollte sich der Forschungsaufwand auf die Punkte 2.0 und 3.0 konzentrieren. Wenn die Modellentwicklung unter Punkt 3.0 zu einem zufriedenstellenden Punkt fortgeschritten ist, wäre für Punkt 4.0 ein großer Anstieg der elektronischen Computerzeit erforderlichZu Durchführung dieses Programms wird folgendes Personal benötigt:

[Wer sind nun die leitenden Personen dieses Projekts? IMHO ein Wissenschaft-Schauspieleraffe wie David Keith kann es nicht sein, auch nicht die Idioten und Perversen vom IPCC!]2 Senior Wissenschaftlicher Mitarbeiter (dynamische Meteorologie)

1 Senior Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Physiker)
1 Senior Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Mathematiker)
2 Wissenschaftliche Mitarbeiter (dynamische Meteorologie)
3 Wissenschaftliche Mitarbeiter (Mathematiker, Analytiker und Programmierer),

Plus unterstützende Hilfe.

Insgesamt wird die Unterstützung zu Gehalt und Gemeinkosten auf der Grundlage von $ 25.000,00 pro Profi geschätzt – das wären

$ 225.000 / Jahr. Anfänglich würde der Miete der Computer für 200 Stunden / Jahr insgesamt ca. $ 75.000, .. / Jahr ausmachen. Die Computerkosten würden für jeden erheblichen Aufwand unter Punkt 4.0 deutlich steigen

==============================================

Man kann die CIA nicht beschuldigen, dass sie ihre Arbeit „leistet“.
Die CIA ist seit ihren ersten Anfängen in der Kanzlei der Dulles-Brüder in New York, der Gründung des OSS und dem Beschluss des  „National Security Act“ im Jahre 1947, als staatlich geförderte kriminelle Vereinigung gegründet worden, mit dem Ziel kriminelle verdeckte Operationen im Ausland auszuführen, die den vermeintlichen Interessen der USA „dienen“!

Allerdings ist es jetzt höchste Zeit, dass das Gesetz und die Organisation des CIA abgeschafft werden!

Gemäß solcher Dokumente und dem unübersehbar globalen Ausmaß der Klimabearbeitung, könnten wir leicht annehmen, dass der Kopf des BPED (Bankster Pervert Empire of Deception) die CIA ist, sogar manche CIA-Mitarbeiter mögen, verfallen in einen Allmachtswahn, so denken und sich derart benehmen, aber die kriminelle Bande funktioniert so, wie sie gestaltet wurde! Es liegt an uns, dem ein Ende zu setzen!

Andere historische Dokumente
A Recommended National Program In Weather Modification
A Report to the Interdepartmental Committee for Atmospheric Sciences
https://chemtrailsplanet.files.wordpress.com/2014/03/national-weather-modification-program-nasa-1966.pdf
WEATHER MODIFICATION: THE EVOLUTION OF AN R&D PROGRAM INTO A MILITARY OPERATION

Lassen wir den Propagandaaffen selbst sprechen!

Es geht um das WASSER!!

 

Atmosphärische FLÜSSE!!

 

Quellenverzeichnis

MEMORANDUM FÜR: General CHARLES P CABELL
THEMA: Klimakontrolle
https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/CIA-RDP78-03425A002100020014-2.pdf

Impuls
https://de.wikipedia.org/wiki/Impuls

Alle anderen Links sind aus dem Blog http://geoarchitektur.blogspot.com/

Eingebettete Videodokumente sprechen für sich.

Zum weiterlesen empfohlene Quellen sind im Artikel vollständig angegeben.


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
Artikel bewerten:
Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1 (5 Bewertungen, Durchschnittliche Bewertung: 5,80)
Loading...
Artikel weiterleiten:

35 Kommentare bei “Gastbeitrag: 1960, #CIA Memorandum on #Climate Control!

  1. Hombre
    15. März 2017 um 13:32

    … krank, krank, krank – diese Menschen!

    Präsident Ronald Reagan äußerte 1987 diesen berühmt gewordenen Satz mit all seinen Folgen: Mr. Gorbatschow, tear down this wall!

    Meine Botschaft an den neuen Heilsbringer der USA lautet: Mr. Trump, beenden sie diesen Schwachsinn sofort.

    Hiermit kann er zeigen, daß seine Worte der inzwischen ebenfalls berühmten Rede(n) nicht nur Phrasen waren.

    Gruß, Hombre

        Zitieren  

    • hubi stendahl
      15. März 2017 um 16:09

      Auch wenn es noch niemand glauben mag, Mr.Trump ist Teil der Planung, zumindest Teil eines Plan B. Schon Morgen könnte der Tiefe Staat den Staat, der in Wirklichkeit eine Dachorganisation der Corporation ist, untergehen lassen. Das weiß auch Trump. Da wird das passieren, was passieren soll.

          Zitieren  

  2. 15. März 2017 um 15:57

    Wichtige Information! Danke. Für solche Wechslungen braucht man das gemeinsame Datenspeicherungssystem.

        Zitieren  

  3. 15. März 2017 um 16:50

    Bitte schaut Euch die Klimakontrolle genau an.

    Es ist das Rückgrat des Systems, worum sich momentan alles dreht, wovon alles abhängt!

    Bitte lasst Euch nicht durch Personen (Trump oder wer auch immer) nicht ablenken und schaut mehr auf die Technologie, Methodik und Auswirkungen der Klimakontrolle.

    Versucht zu erfassen, was alles da dran hängt und was untergehen könnte, wenn die Klimakontrolle nicht vorankommt.

    Wir befinden uns in der Zukunft dieses Memorandums. Wir sind also inmitten der Anwendung und Opfer der Auswirkung der Klimakontrolle!

    Allerdings sind wir noch in der anfänglichen Umbauphase und viel schlimmeres wird noch kommen.

    Versteht bitte, dass die Klimakontrolle ohne vollen Zugriff auf die Russische Förderation keinen Sinn macht und somit ein Angriffskrieg gegen Russland unvermeidlich ist. Für die Macher der Klimakontrolle ist dies eine Friss- oder Stirb-Entscheidung.

        Zitieren  

  4. Holger
    15. März 2017 um 19:06

    Klimawandel durch Kohlendioxid ist eine Lüge! Kohlendioxid hat eine HÖHERE Dichte als die umgebende Luft. Deshalb sinkt Kohlendioxid nach unten! Das ist physikalisch betrachtet. Biologisch betrachtet muss es auch so sein, denn: Bäume und Pflanzen brauchen Kohlendioxid zum Leben! Das ist ein Betrug, diese Klimalüge wegen Kohlendioxid!

    http://www.atx-netzteile.de/schlamassel.html

        Zitieren  

    • 15. März 2017 um 19:24

      Richtig!

      Hier sind einige Fragen und Antworten zum CO2.

      #FAQ about #CO2!
      http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/06/questions-and-answers-about-co2.html

          Zitieren  

      • Holger
        15. März 2017 um 19:29

        Ich finde es eine tierische Schweinerei, dass die Masse der Bevölkerung – weltweit – einfach so total belogen werden kann. Das liegt an den Massenmedien – TV in erster Linie. Geht ganz schnell der Betrug. Printmedien machen den Betrug dann auch – ständig wiederholen. Jeder glaubt dann das CO2 Märchen.

            Zitieren  

        • 15. März 2017 um 19:46

          Deswegen müssen wir uns Vernetzen und so das Allgemeinwissen in der ganzen Gesellschaft erhöhen.

          Nur was im öffentlichen Raum verbreitet wird, leistet einen Beitrag zum öffentlichen Bewusstsein!

          Das Thema Klimakontrolle berührt alle Felder:

          Psychologie
          Geologie
          Meteorologie
          Biologie
          Chemie
          Physik
          Mathematik
          Geopolitik
          Geostrategie
          Geophysische Kriegsführung
          Landwirtschaft

          etc.

          Wer dieses Thema begreift, erfasst geistig die Welt!

          3-dimensionales Denken!

              Zitieren  

        • 15. März 2017 um 21:45

          Leider hat sich im Link zum Ursprünglichen Dokument ein Fehler eingeschlichen.

          Die Kopie des URL-Texts ist zwar richtig, nur die Verlinkung war fehlerhaft.

          Hier ist die korrekte URL:
          https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/CIA-RDP78-03425A002100020014-2.pdf

              Zitieren  

  5. 15. März 2017 um 19:19
    • 15. März 2017 um 19:41

      Danke. 🙂

      An Dokumenten gibt es keinen Mangel, was den Menschen fehlt, ist das Verständnis und die Bereitschaft zum durchdenken.

      Dazu kommt noch eine globale verbreitete ablenkende Propaganda mit „wissenschaftlicher“ Etikette.

      Was durchbrochen werden muss, ist die Manipulation durch professionelles NLP!

      Der Käfig und die Ketten sind im Kopf!

      Don’t be fooled by #NLP!
      http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/11/neuro-linguistic-programming-and.html

          Zitieren  

  6. skadenz
    15. März 2017 um 19:57

    Salvatore Dali – hatte Weise Voraussicht bewiesen
    mit seinem Bild – „the temptation of sain anthony“ – das unser„Heute Hier und Jetzt“
    ganz regulär so surrealen auf Leinwand fest gehalten hat.
    hier:
    —http://www.dalipaintings.com/images/paintings/the-temptation-of-saint-anthony.jpg

    dort sehen WIR den Bürger & Foristen, die Leute
    den, sich der Karawane des abgehobenen, sich unangreifbar wähnenden „Links-Faschismus & MassenMedien + TV“
    mit dem Mut der Verzweiflung Entgegenstellenden,
    bis auf die nackte Haut bestohlen, beraubten und gedemütigten – die „Massen-Demokratie & Massen-Medien + TV„ Karawane
    aus dem Wolkenkuckucksheim …. und man sieht ganz deutlich, die immer Dünner werdenden Pfeiler auf denen dieser ganze Faschistoide-Wahn aufgebaut worden ist …. mit ihren „Schlagzeilen & TV-Glotze“ Ausrufern … Wir, die gewählten Mr. Stadthalter, die „Polit/Medien-Mafia“ dieses 1885? aus der Taufe gehobenen Linken-Herrschaft-Konstruktes (der „US/GB“ Banker-Mafia — IGE – Internationalisten, Globallisten, Eliten – sich ersonnen hatten die Welt zu beherrschen) ===> „Massen-Demokratie“ & „Massen-Medien + TV“ …. statt des„Katholizismus & Ablasshandel“ (11. – 16. Jahrh.) mit ebensolcher „Manipulation & Suggestion“ hier: Prof. Rainer Mausfeld: die Angst der Elite vor den Bürgern —https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack#

    Die Pfeiler, auf dem dieser ganze – Riesen „Lug & Betrug“ – thront,
    sind für diese „Polit/Medien-Mafia“ nun schon sichtbar und spürbar beängstigend Dünn geworden, wanken bereits bedrohlich …. einen ORKAN noch und die „Polit/Medien-Mafia“ landet in der Realität,
    … ganz Unten, bei den linkisch ideologisch besudelten – den Leuten, den Bürgern, Foristen den Belogenen, den Betrogenen, linkisch Hintergangenen, den Bestohlenen, den Beraubten und Gedemütigten …. den zerstörten Familien mit den beschädigten Kinderseelen …. dort bei Denen, die ausreichend Genugtuung erwarten, verlagen, fordern! … dort, wo man erfüllende Antworten erwarten wird? !(!)

    .

    vier (4) Gesellschafts-Experimente in 100 Jahren …
    (…. – Weimarer Republick [Banker Reich] – 3. Reich [linker Sozialismus] – BRD [Bürgergesellschaft im Miteinander] – EUR-ZONE „globalisierte 1/2 Welt“ [Sklaven Reich mit Chip im Arm]
    —http://homment.com/StatusQuo

    es ist die Zeit gekommen für den fünften (5) den Entgültigen ===> Zurück zu den Wurzeln!
    zu der Freiheit in der – „NEO Liberalen Welt“ – des Miteinander, Füreinander, Gemeinsam!!
    .


    Wenn die Fürsten fragen:

    was macht Absalon?
    Lasset ihnen sagen:
    Ei der hänget schon –
    Doch an keinem Baume
    und an keinem Strick
    sondern an den Traume einer Republik
    .
    Wollen sie gar wissen,
    Wie ` s dem Flüchtling geht:
    Sprecht, der ist zerrissen,
    Wo ihr es beseht.
    Nichts blieb ihm auf Erden.
    Als Verzweiflungsstreich
    Und Soldat zu werden für ein – freies Reich –
    .
    Fragen sie gerühret:
    Will er Amnestie?
    Sprecht wie sich`s gebühret:
    Er hat steife Knie.
    Geb nur eure großen Purpurmäntel her;
    Das gibt gute Hosen für das Freiheitsheer.
    .
    (Wilhelm Sauerwein – 19. Jahrh.) .

    .

    „OST A. Merkel“ – täuscht die Öffentlichkeit !
    hier:
    —http://homment.com/Merkelplan

    Gruß
    skadenz

        Zitieren  

  7. NoFiatMoney
    15. März 2017 um 20:27

    Bislang konnte ich den Beitrag mangels Zeit lediglich überfliegen. Dabei sprang dennoch ins Auge, daß ein CIA-Memorandum die Grundlage der argumentativen Ableitungen des Artikelverfassers bildet. Manifest wird die Bedeutung eines solchen Papiers für die nachfolgende Darstellung des Autors z.B. auch an dem Satz (Zitat): „Gemäß diesem Memorandum werden Kernkraftwerke als Lieferanten der gigantischen Energiemenge vorgeschlagen, die zur Klimakontrolle erforderlich ist.“ Wäre dem so, könnte man nämlich ja beinahe vermuten, Merkel und Konsorten hätten mit der „Energiewende“ gegen die CIA gewirkt?

    Also, wo ist der Link zu dem CIA-Memorandum? Falls es keinen Link geben sollte: Welche -nachprüfbare- Quelle kann der Artikelschreiber zum Beweis der Existenz eines solchen Memorandums und dessen Inhalt nennen? Oder übersah ich solche Angaben in dem Text, den ich nur flüchtig durchsah?

    Denn: an Glauben ist mir nicht gelegen, sondern an Wissensmehrung. Dazu benötige ich Nachprüfbares.

        Zitieren  

    • 15. März 2017 um 20:54

      Das Memorandum ist im Artikel verlinkt. Suche bitte nach „Ursprung“!

      Sowohl die militärische als auch zivile Nutzung durch die BRD wurde laut Hartmut Bachmann ( Die Lüge der Klimakatastrophe. Das gigantischste Betrugswerk der Neuzeit. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht) abgelehnt.

      Allerdings konnte dieses Vetbot gegen die quasi-souveräne BRD nicht offen ausgesprochen werden, also wurde die Anti-Atomkraft-Bewegung durch die CIA initiiert und gefördert.

      Noch heute wissen die Anti-Atomkraft-Aktivisten nicht, dass sie Marionetten des CIA waren.

      Nur so ist zu erklären, dass Frankreich, UK und USA nie eine ähnliche Bewegung bekommen haben und einen Großteil ihrer Energieversorgung mit Kerkraftwerken leisten

      Ist hiermit Deine Frage beantwortet?

          Zitieren  

    • 15. März 2017 um 23:25

      Auch für Dich, falls Du meinen oberen Kommentar übersehen hast.

      Leider hat sich im Link zum Ursprünglichen Dokument ein Fehler eingeschlichen.

      Die Kopie des URL-Texts ist zwar richtig, nur die Verlinkung war fehlerhaft.

      Hier ist die korrekte URL:
      https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/CIA-RDP78-03425A002100020014-2.pdf

          Zitieren  

      • NoFiatMoney
        15. März 2017 um 23:45

        @ Enkidu

        Das unter dem Link erreichbare Papier ist also die Grundlage des Artikels. O.K. das werde ich folglich lesen und mich dann ggfs. wieder melden.

        Übrigens, beim Du sind wir nicht!

            Zitieren  

  8. flowerpower
    15. März 2017 um 23:37

    HAARP in Alaska ist schon wieder Schnee von gestern.
    Sie haben besseres zur Klimakontrolle!

    https://youtu.be/x2O-DVgcvWQ

    Ich koennte mir Vorstellen ,das sie jetzt Mobielfunkantennen „geschickt“ interferieren lassen.

        Zitieren  

    • 16. März 2017 um 07:40

      HAARP ist nun überall! Kleine und groß, mobile und lokale!
      Es handelt sich um ein globales Netz, denn das Klima ist global und die Klimakontrolle muss entsprechend angewandt werden.

      Schau hier:
      https://flic.kr/s/aHskW3A2Du

      Wir sind vor der vollständigen Legalisierung der Klimakontrole durch bilaterale und internationale Klimaabkommen zum „Klimaschutz“.
      Somit ist der Sack zu.

      Die jahrzehntelange Ablenkung durch die sog. „Umweltbewegung“ hat seinen Dienst erfüllt und erfüllt sie weiterhin. Die Klimakontrolle wird der Menschheit nicht aufgezwungen, sondern die Lemminge schreien nach der Klippe, um sich runterstürzen zu dürfen. Alles ist „perfekt“. 190 Länder haben bereits das Pariser Klimaabkommen unterschrieben. Mit einzelnen Ländern wie China und Indien werden bilaterale Verträge abgeschlossen.

      Der Krieg ums troposphärische Wasser ist bereits in vollem Gange, nur kaum einer bemerkt es. Kaum einer kann die Wolken lesen!

      Der wichtigste Staat, der zu bezwingen ist, ist Russland, denn Russland beherrscht den größten Teil des Luftraums der nördlichen Hemisphäre!

      Die Kriegsvorbereitungen gegen Russland sind laufen bereits. Allerdings sind die ersten Maßnahmen mächtig in die Hose gegangen.

      1. Ukraine ist unregierbar geworden, aber Ukraine sollte das Aufmarschgebiet werden.
      2. Die Krim ist verlorengegangen, aber die Krim sollte US-Basis in einer Kette von großen Militärstandorten bis nach Zentralasien werden.
      3. Syrien schlägt die imperialen Erstschlagstruppen (die sog. Dschihadisten), aber Russland sollte aus der Marinebasis Tartus vertrieben werden.
      4. Die Ölpreissenkung sollte Russland ruinieren und in die Knie zwingen, Saudi Arabien steht selbst vor der Pleite.
      5. Die europäischen Sanktionen sollten Russland schwächen, die EU ist selbst geschwächt.
      6. Deutschland sollte von Russland abgeschnitten werden, aber Northstream2 wird gebaut und die deutsche Industrie investiert nun direkt in Russland

      Dennoch, der Krieg gegen Russland ist unausweichlich, wenn das ganze langfristig einen Sinn machen soll.

          Zitieren  

  9. NoFiatMoney
    16. März 2017 um 00:55

    Inzwischen habe ich aus dem mir von @Enkidu 15. März 2017 um 23:25 als Link angebotenen Dokument

    https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/CIA-RDP78-03425A002100020014-2.pdf

    eine lesbare PDF-Datei erstellt und dort keinen Beleg für die zentrale Ausgangsthese des Artikels, die ja dahin geht, die Kernenergie, sei im Interesse irgendwelcher Mächtigen gefördert worden, gefunden.

    Ich werde den Artikel deshalb gar nicht lesen. Bislang erscheint er mir als eines der Propagandastücke der gelb-rot-grün-schwarzen Globalistenfraktion. Daß Wetter-Manipulationen versucht werden, daß sie zu politischen Zwecken dienen sollen: alles kalter Kaffee.

    Der Artikel scheint aber geeignet, Merkels und Genossen „Energiewende“ in den Bereich des Glorifizierbaren zu rücken. Was für ein Unfug!

    Es ist nicht meine Aufgabe, nicht belegte Äußerungen in dem Artikel zu widerlegen.Es ist Aufgabe des Autors, seine Thesen mit Fakten und belegten Quellen zu unterfüttern. Das steht aus.

    Ungewöhnlich und bedenklich, daß so etwas hier veröffentlicht wurde, da hier gemeinhin Quellen angegeben wurden.

        Zitieren  

    • Konjunktion
      Konjunktion
      16. März 2017 um 08:16

      Hallo NoFiatMoney,

      Ungewöhnlich und bedenklich, daß so etwas hier veröffentlicht wurde, da hier gemeinhin Quellen angegeben wurden.

      Nun, da es sich um einen Gastbeitrag handelt, der die Übersetzung eines CIA-Dokuments zum Thema hat, wäre es vielleicht geschickter gewesen, die anderweitigen Äußerungen außerhalb des übersetzten Papiers mit Quellen zu hinterlegen. Hier bin ich ganz bei Ihnen.

      Nichtsdestotrotz halte ich das Dokument und die Übersetzung für wichtig und das Thema für sehr relevant. Daher habe ich mich auch dazu entschieden, den Gastbeitrag online zu stellen.

      VG, Konjunktion

          Zitieren  

    • 16. März 2017 um 08:16

      Bitte lese nicht. Es ist für Dich völlig ungeeignet.

      Nebenbei, die Kernenergie ist nicht die zentrale These dieses Artikels, sondern die Klimakontrolle.

      Für alle interessierte Leser, ich zitiere aus dem Originaltext:

      „While there are many conceivable methods for the control of climate, all of them involve the expenditure of energy in one form or another. Even the vulnerable instabilities of the atmosphere which one would hope to uncover through a systematic program of climate control studies, the so-called „trigger mechanisms“, will probably require access to energy sources of immense magnitude for proper exploitation.

      In this atomic age, we now have available truly immense potential sources of power, and it is highly likely that our lifetime will see the harnessing of hydrogen fusion power, which will provide almost limitless sources of energy“

      NoFiatMoney, wenn Du nicht des Lesens fähig oder willig bist, dann troll bitte nicht hier rum.

          Zitieren  

      • Konjunktion
        Konjunktion
        16. März 2017 um 08:22

        Hallo Enkidu,

        so bitte nicht. NoFiatMoney als Troll zu bezeichnen und ihn zu beleidigen, ist ob seiner Kommentare, der Art und Weise seiner Formulierungen und seiner Gedankengänge in keinsterweise angebracht.

        VG, Konjunktion

            Zitieren  

        • 16. März 2017 um 08:54

          OK, ich werde ihn weiter ignorieren, solange er in der gleichen Weise argumentiert.

          Ich fand seine Vorgehensweise sehr merkwürdig. Er urteilt, ohne zu lesen und fixiert sich auf einen Nebenaspekt, den er auch nicht genau gelesen hat.

          Noch etwas. Warum wird die Anzeige der Facebook-Shares immer wieder auf Null gesetzt?
          Ist das so normal?

              Zitieren  

  10. 16. März 2017 um 08:48

    Ich habe im Grunde viele Teilthesen in diesem Beitrag aufgelistet und manche von ihnen sind mit Links unterlegt, um im Detail weiterzulesen zu können.

    Die Grundthese ist allerdings, das Klimawandel das Ergebnis von Klimakontrolle ist. Dieser Wandel wird auch in dem CIA-Dokument angekündigt.

    Es gibt noch ein weiteres Schlüsseldokument der NASA aus dem Jahre 1966, „A Recommended National Program In Weather Modification“, was die Aussagen des CIA-Memorandums noch erweitert. Ich werde es bearbeiten und publizieren.

    Solche Belege sind aber nicht unser Hauptproblem. Was allgemein ermangelt ist das Wissen um die Meteorologie und Klimatologie. Vielen fehlt auch das Verständnis der Photosynthese, der Chemie und Physik der Atmosphäre. Das Wissen und die Erkenntnis kann in diesem Artikel den Lesern nicht beigebracht werden.

    Im Geoarchitektur-Blog werden alle Aspekte einzeln erklärt und ich bin gerne bereit auch alle diese bzw. eine Auswahl für Konjunktion.info hier zu publizieren.
    Dort werden die Grundkenntnisse häppchenweise dargelegt und die Verschiebung des Wind-Wasser-Gleichgewichts anhand von gesammelten Bild- und Vidoedokumenten bewiesen.

    Jeder muss sich die Grundkentnisse der Nephologie aneignen, um natürliche Wolkenbildung von der künstlichen unterscheiden zu können, analog zur Unterscheidung einer Naturwiese von einem Weizenfeld.

    Ich helfe in allen Aspekten der Klimakontrolle gerne aus, aber beobachten und denken muss jeder für sich. Das ist der Kern der Wissenschaft!

        Zitieren  

    • Texmex
      16. März 2017 um 13:13

      Danke Enkidu,

      Sehr aufschlussreich Ihre Beitraege! Auch erklaeren sie schluessig die Rolle der Gruenen/ Antiatomkraft samt Kinderfi**eraspekt, der der Trigger zum bevorstehenden Abschalten der „Bewegung“ ist.
      Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan…

          Zitieren  

  11. Rico
    16. März 2017 um 12:42

    Hallo liebe Leser und Kommentatoren,

    ich halte mich ja sonst mit Kommentaren zurück (=null), aber diesmal muss ich meine Stimme erheben. Erst einmal vielen Dank für diesen sehr informativen Artikel.
    Man kann auf vielen anderen Seiten genug zum Thema Geoengineering lesen, leider fehlt es oft an gesicherten Quellen. Hier kommt es von der CIA, diejenigen die wir schon so oft als die Bösen ausfindig gemacht haben. Der Artikel selbst glänzt damit, nicht das Wort „Chemtrail“ oder den Auspruch „die wollen uns auf 500.000.000 reduzieren“ zu verwenden, was ja gerne von den Desinformanten genutzt wird, weil dadurch alles unglaubwürdig und leicht angreifbar wird. Doch Klimakontrolle und Wetterbeeinflussung können wir jeden Tag selber sehen, nehmt euch mal jeden Tag etwas Zeit und beobachtet den Himmel und schaut und merkt euch, was die Folgetage passiert, daraus kann jeder ein ganz einfaches Muster ableiten. Das ist aber jetzt nicht das Thema. Für mich hat sich NoFiatMoney, auch wenn er vorher viele sinnvolle Kommentare geäußert hat, heute ins rechte Licht gerückt. Bei aller Liebe, aber seine Argumentationen unter diesem Beitrag, spiegeln genau das wieder, was alle anderen guten „Trolle“ in anderen Foren und Kommentarecken so treiben. Bei Dingen die das wesentliche nur ein bisschen tangieren, sagt der „Troll“ dazu ja und amen, macht sich vielleicht sogar in der Community beliebt. Aber bei Aussagen die den Kern betreffen, stellt er sich auf einmal auf die Hinterbeine, mit fadenscheinigen, an den Haaren herbeigezogenen Argumenten…… Das hab ich auf genügend anderen Seiten erlebt, sobald es Richtung Geoengineering geht, war schluß mit Lustig, da war bald die Kommentarmöglichkeit weg und manchmal etwas später die ganze Seite.

    Das musste mal gesagt werden, allen noch einen schönen, wenn auch gestreiften Tag =o)

        Zitieren  

    • NoFiatMoney
      16. März 2017 um 22:04

      Ach @ Rico,

      womöglich hätten Sie weiterhin besser geschwiegen?
      Was Sie für glänzend und informativ halten, mangelt aus meiner Sicht an einer schlüssigen auf Quellen gegründeten Herleitung. Ich bin für jede neue Sicht zu haben; aber auf Fakten als Anknüpfungspunkte sollte sie dann doch gegründet sein.

      Der Artikel basiert, falls ich nicht etwas grundlegend nicht verstanden habe, auf einem CIA-Memorandum. Der Zugang zu jenem Papier wurde nachgeliefert und ich las es (Sie auch?). Dort fand ich aber keine Verknüpfung zu all den Thesen im Artikel.Das bemängelte ich und erntete statt sachlicher Erläuterungen Häme.

      Sie lieferten dann noch die Diffamierung, ich sei ein Troll.

      Ganz großartig, insbesondere Ihre Leistung. Denn ich schrieb u.a.:

      „Daß Wetter-Manipulationen versucht werden, daß sie zu politischen Zwecken dienen sollen: alles kalter Kaffee.“

      Sie sind nicht in der Lage, den einfachen Satz zu verstehen? Dann sage ich Ihnen, was er bedeutet: daß ich Geo-Engineering gerade nicht in Frage stelle, sondern als existierend längst wahrgenommen habe.

      Nur erkenne ich in dem Artikel keine auf nachprüfbare Belege gebaute Argumentation. Das mag an meinen Unzulänglichkeiten liegen. Daß Sie es aber nicht klären könnten, dessen bin ich gewiß. Sie haben die Brüche ja nicht einmal bemerkt.

      Ihre Unterstellungen sind mithin Unverschämtheiten und nicht gerade Beleg für klares Denken. Wenn Sie sich an Ihren Kopf fassen, haben Sie dann eigentlich ein Gefühl des Wohlbehagens in der Bauchgegend?

      Ich hasse es, wenn mich jemand wie Sie zu solchen eigentlich überflüssigen Anmerkungen zwingt. Das ist vertane Zeit.

          Zitieren  

  12. 17. März 2017 um 00:48

    @all

    http://www.konjunktion.info/2016/10/divide-et-impera-teile-und-herrsche/

    😉

    Ps.@Rico

    Tut mir ja schüüli leid, wenn ich darauf, trotz obigem Link, noch kurz eingehen muss:
    „Der Artikel selbst glänzt damit, nicht das Wort „Chemtrail“ oder den Auspruch „die wollen uns auf 500.000.000 reduzieren“ zu verwenden, was ja gerne von den Desinformanten genutzt wird, weil dadurch alles unglaubwürdig und leicht angreifbar wird.“

    1. Ich empfehle Dir mal zwischen der Depopulationsagenda (nachprüfbarer Fakt) und der Klima/Wetterkontrollagenda (nachprüfbarer Fakt) zu unterscheiden.
    2. Chemtrail ist ein gängiger Begriff aus dem englischen Sprachraum – als Gegensatz zu Contrail; und überdies, begriffstechnisch gesehen, eine ganz gute Wahl, zumal sowohl ‚Spur‘ als auch ‚Schweif‘ in diesem Zusammenhang adäquat sind. Man könnte natürlich auch Chemstrip und Constrip sagen, aber das führte nur zu noch mehr Verwirrung – als hätten wir diese nicht schon genug bei diesem Themenkomplex. 😉

        Zitieren  

  13. 17. März 2017 um 01:28

    Danke für die konstruktiven Kommentare @Rico & @Dude.

    Die physikalischen Mechanismen (Kondensation, Aerosolation, Desublimation) können in einem separaten Beitrag, auf dieser oder einer anderen Plattform behandelt werden, um den Unterschied zwischen „condensation trails“ und „chemical condensation/desublimation trails“ genauer zu erläutern. Die erforderlichen Artikel liegen bereits vor.

    Da das Thema Geoengineering/Klimakontrolle sehr viele Felder berührt und sich verschiedener Methoden bedient, die im CIA-Memorandum erwähnt und angedeutet werden, ist es nicht möglich, alles in einem Beitrag zu behandeln.

    Viel wichtiger wäre es die Deutung der Aussagen dieses Memorandum vollständig und korrekt vorzunehmen.

    M.E. kommt im Dokument deutlich die Rolle der Kernkraftwerke als Energiequelle der Klimakontrolle und der Großrechner zur Entwicklung von Klimamodellen hervor.

    Ebenso deutlich sind die Steuerung des Wassers für die industrielle Landwirtschaft und der kriegerische Einsatz beschrieben.

    Heute befinden wir uns in der Zukunft dieser Zeitkonserve und alle enthaltenen Aspekte sind nun unsere Realität.

    Was fehlt ist eine offene Diskussion. Vielmehr wird ein immenser Aufwand in die Ablenkung gesteckt.

    Was momentan fehlt ist, ob es in den 1960ern bis 70ern zunächst den Versuch einer öffentlichen Debatte gab und festgestellt werden musste, dass dies inakzeptabel ist oder während des kalten Krieges alles geheim gehalten wurde und anschließend die Fortsetzung dieser Geheimtuerei opportun erschien, bzw. die Manipulation als machbar erachtet wurde.

        Zitieren  

  14. 17. März 2017 um 19:49

    …. sorry – aber ist das nicht schlichtes Amüsement? Es bedarf keiner skrupellosen Mächte, da die Menschen, jeder für sich, skrupellos sind!

    Der einzelne Mensch kann schlicht nur seine persönliche Sphäre kontrollieren – tut er es halbwegs konsequent, ist er ein Sammler und Mundraubverfechter – ohne einen Cent Geld, ohne Besitz, sich Orte suchend, in denen er Unterschlupf findet, ohne behelligt zu werden.

    Jeder Besitz basiert auf dem Elend anderer Menschen, bzw. der Vernichtung der Biossphäre und jeder Konsumakt ist ein kleiner oder gar gigantischer Zerstörungsakt – an jedem Konsumakt klebt das Blut der Ermordeten!

    Doch das ist praktisch allen Menschen durchaus bewusst! Sie lachen darüber, so wie der Irre lacht, wenn er aus purer Lust einem Lebewesen den Hals aufschneidet!

    Die menschliche Gesellschaft ist schlicht eine unfassbar grausame Episode, ein Glück, das diese Episode angesichts der Dimensionen völlig bedeutungslos ist.

    Meine persönlichen Empfindungen, die mich zu einem Eremiten machen, der jeden Tag als Geschenk empfindet, der einen Grashalm höher schätzt als einen Menschen, der nicht zwischen schuldigen und unschuldigen Spielteilnehmern unterscheidet, der jeden, der im Spiel bleibt pauschal nur als Gewinner oder Verlierer bezeichnen würde und jeden der in diesem Irrsinn umkommt, schlicht als logisches Opfer betrachtet.

    Natürlich ist das Menschenverachtung pur – nur – wie sollte ich den Spielteilnehmer lieben? Jene die Besitzlos sind, da sie es bewusst sind, treffe ich leider nicht, es sind zu wenige und ich habe meinen Lebensraum gefunden, den verlasse ich nur, sollte es überlebensnotwendig sein, dann würde ich vielleicht mal auf welche treffen.

    Die „Aussteiger“ mit einem soliden Kapitalstock im Rücken, die sich über das dumme Volk echauffieren, sind für mich die widerlichsten Genossen, manche scheinen sogar so eingebildet und arrogant zu sein, tatsächlich zu empfinden, sie hätten sich aus der Gesellschaft gelöst – würden aber jeden verjagen, der sich erdreistet Ihre Refugien zu plündern, so er Hunger hat.

    Der Mensch mordet die Natur, ich versuche die Natur zu achten, folglich bin ich ein Geächteter, doch als Geächteter, steht es mir zu jene zu ächten, die mich ächten.

    Ich denke also bin ich – das ist niemals wirklich Realität gewesen –

    Es lautet – Ich nehme am Spiel teil – also bin ich Teil des Spiels – ich denke nur das, was für das Spiel nutzt, also kann ich erfolgreich bestehen im Spiel –

    Würde, „zu denken“ , bedeuten, sich seiner im Spektrum der Biossphäre bewusst zu sein, könnte man vom „Sein“ sprechen, doch der das Systemspiel spielende Mensch, verleugnet sein „Sein“ und erniedrigt sich zu einer Sache, einem Objekt im Mechanismus der Destruktion der eigenen Art und der Lebensbedingungen, die diese Art braucht, um Sein zu können.

    Das Absurde – der einzelne Mensch reflektiert eben dies – doch nur wenige ziehen eine Konsequenz – die meisten bringen sich dann um, sehr wenige versuchen wirklich das Lebendigsein als Subjekt zu wagen.
    Ich behaupte ich wage es – würde morgen das System kollabieren, es ficht mich nicht an! (Es würde wohl gefährlicher, da verbissene Spielteilnehmer wohl mordend durch die Gegend streiften……. – tja, aber wer behauptet das Leben wäre nicht voller Gefahren – diese Gefahren zu minimieren, das wäre eine der Fähigkeiten, die wir hätten, seit Jahrtausenden hätten, allerdings nicht mit dieser Spielvariante……)

        Zitieren  

    • 17. März 2017 um 20:58

      Entschuldige aber, was hat dieser Kommentar mit dem Thema dieses Artikels zu tun?

      Ich bitte die Folgekommentatoren daraus keinen Thread zu machen. Dieser Beitrag ist völlig deplatziert, so pessimistisch philosophisch er sein mag.

      Es ist eine schöne Aneinanderreihung von pessimistischen Phrasen.

      Am liebsten wäre es mir, wenn die Administration es entfernen würde. Ich bitte darum.

          Zitieren  

  15. André
    18. März 2017 um 08:01

    Ich finde alle Kommentare sind in Ordnung! Bitte seid aber nicht so empfindlich und gleich verletzt.

    Danke für diesen spannenden Beitrag weiter so. 🙂
    Grüsse André

        Zitieren  

  16. André
    18. März 2017 um 16:53

    Die Untersuchung der Luft Schadstoffe in Bayern Deutschland ein Bericht. gefunden und weiter lesen

    Bayern: Katastrophale Konzentration von Aluminium, Barium und Arsen in der Atemluft amtlich bestätigt! (18.11.2016)

    Link: http://saga4ever.blogspot.ch/2016/11/bayern-katastrophale-konzentration-von-aluminium-barium-und-arsen-in-der-atemluft-amtlich-bestaetigt.html

    Dadurch wird offensichtlich, dass das Thema Chemtrails schon längst nicht mehr geleugnet werden kann.

        Zitieren  

    • 18. März 2017 um 20:18

      Man leugnet es nicht, sondern es wird schlicht gezielt ignoriert.

      All diese Behörden, vermeintlich wissenschaftlichen Institute, vermeintlichen Umweltorganisationen, sogenannten Experten, die selbsternannten Leitmedien tuen so, als ob es kein Thema oder ein Un-Thema wäre.

      Auf der anderen Seite vermarkten sie alle die Propaganda der Klimakontroll-Mafia.

      Ich selbst habe mal mit dem Referatsleiter für Energie und Klima von NABU telefoniert und angesichts der Tatsache, dass er von Meteorologie und Klimatologie nicht die Bohne einer Ahnung hatte, habe ich ihm die atmosphärischen Grundlagen, die Wasserphysik, die Methode des TAI und SRM erklärt und ihn gebeten, das Thema bitte mal selbst durchzudenken.

      Er kam zunächst mit den auswendig gelernten Sätzen von vermeintliche seriösen „peer reviewed“ Studien, den Verlautbarungen des IPCC, obgleich ihm bekannt war, dass die Manipulation mehrfach publik geworden ist.

      Angesichts dieses Totalversagens aller Ebenen, muss man meines Erachtens feststellen, dass wir bereits …

      keine Regierungen in allen sog. Ländern des Westens,
      keine ernsthaften Universitäten und Wissenschaftler,
      keine staatlichen Umweltbehörden,
      keine nicht-staatlichen Umweltorganisationen,
      keine wirklichen politischen Parteien,
      keine privatwirtschaftlichen freien Medien,
      keine staatlichen unabhängigen Medien,
      keine verantwortlichen Sicherheitsbehörden,
      keine funktionierende Judikative,
      keine realen voruniversitären Bildungseinrichtungen, ob privat oder staatlich haben.

      Nun kombiniert das bitte mal mit dem …

      sogenannten Pariser Klimaabkommen,
      dem anvisierten „Global Geoengineering Governance,
      TTIP,
      CETA,
      Weltban,
      IMF,
      Internationaler Strafgerichtshof,
      die Verfolgung alternativer Medien durch Zuordnung als Fake-News.

      Wie sind wir, wie ist die Menschheit in diesen Zustand gekommen?
      Was ist das für ein Wahnsinn?
      Welche Triebkraft steht dahinter?
      Kann Geld alleine die Menschheit und Menschlichkeit so sehr degradieren?
      Welche allgemeine Dummheit verhindert das Aufwachen?

      Ich könnte noch viele Fragen hier auflisten, aber alles zu seiner Zeit.

      Jeder einzelne, der aufwacht ist ein Gewinn!

          Zitieren  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nachfolgende HTML-Tags können verwendet werden:
<a href=" " title=" "> <abbr title=" "> <acronym title=" "> <b> <blockquote cite=" "> <cite> <code> <del datetime=" "> <em> <i> <q cite=" "> <strike> <strong>.

Bitte die Ziffern in aufsteigender Reihenfolge sortieren: *